9:0: 3. Her­ren fegt TSSV Bot­trop V aus der Hal­le

Allgemeiner Header

Wie im­mer hat ein Der­by sei­ne ei­ge­nen Ge­set­ze, und dies­mal hat un­se­re 3. Mann­schaft ge­gen die er­satz­ge­schwäch­ten Fünf­te des TSSV Bot­trop zu­ge­schla­gen.

Das Spiel fing gleich mit ei­ner 3:0 Füh­rung in den Dop­peln an. Wald­hof­f/Gro­ße-He­ring, un­ser Dop­pel 1, ge­wan­nen klar in 3:0 Sät­zen ge­gen Eickholt/​Seippel. Dop­pel 2, Pommer/​Lange, ge­wann mit 3:1 Sät­zen ge­gen Feldeisen/​Koch. Eben­so wie un­ser Dop­pel 3, Pawleta/​Simon, ih­res mit 3:1 in den Sät­zen ge­gen Heimbach/​Przybilla für sich ent­schie­den.

So ging es mun­ter wei­ter in den Ein­zeln. Den An­fang macht Phil­ipp Wald­hoff ge­gen Chris­ti­an Koch, er ge­wann 3:1. Un­ser Brett 2, Wolf­gang Pom­mer, ge­wann nach har­tem Kampf im 5. Satz mit 14:12 sein Ein­zel ge­gen Bjo­ern Feld­ei­sen.
Im mitt­le­ren Paar­kreuz hat­te Marc Paw­le­ta leich­tes Spiel ge­gen Die­tolf Seip­pel und ge­wann 3:0, wo­ge­gen Hen­ning Gro­ße-He­ring es span­nend mach­te, nach 0:2 Satz­rück­stand doch noch das Spiel ge­gen Frank Eick­holt dre­hen konn­te und schließ­lich mit 3:2 in den Sät­zen für uns ge­won­nen hat.
Das un­te­re Paar­kreuz star­te­te mit un­se­rem Rai­ner Si­mon, der mit 3:1 Sät­zen ge­gen Fe­lix Przy­bil­la ge­wann. Paul Lan­ge hol­te nach har­tem Kampf mit 3:2 Sät­zen ge­gen Ste­phan Heim­bach den Sieg­punkt.

Wir ha­ben so 9:0 ge­won­nen. Im Gro­ßen und Gan­zen war der Sieg durch die er­satz­ge­schwäch­ten TSSV ler kaum ge­fähr­det.

Am kom­men­den Frei­tag tre­ten wir bei der SG Su­der­wich II an, wo es wie­der dar­um geht, Punk­te für den Klas­sen­er­halt zu si­chern. Sechs ha­ben wir schon und fin­den uns ak­tu­ell auf dem 4. Ta­bel­len­platz wie­der.

Bild­quel­len

  • All­ge­mei­ner Hea­der: Mar­kus Bloch/​Olympia Bot­trop | All Rights Re­ser­ved
Henning Große-Hering

Henning Große-Hering

Henning ist Kapitän der 3. Herrenmannschaft und verfasst hier Spielberichte zu den Begegnungen seines Teams.

 
%d Bloggern gefällt das: