Weihnachten Header

Weihnachtsfeier 2015 – Impressionen

Am Samstag, den 19. Dezember wurde unsere Sporthalle zweckentfremdet und zur Festhalle umfunktioniert. Die Weihnachtsfeier des Vereins stand auf dem Programm.

Weihnachtsfeier 2015
Natürlich wurde auch Tischtennis gespielt (Foto: M. Bloch)

Natürlich wurden auch ein paar Tischtennisplatten aufgestellt, zunächst einzeln, später zum Riesenrundlauf vier Platten mit Böcken in der Mitte als Netzersatz. Und im ganz hinteren Teil der Halle tobte sich zu Anfang der Nachwuchs mit Fußball und Fußball-Tennis aus.

Um 16:00 Uhr gings los, und so nach und nach trudelten immer mehr Vereinskameraden mit ihren Partnern oder Eltern ein. Bier stand kalt, alkoholfreie Getränke ebenso. Kaffee und Kuchen wurden gereicht, und Bockwürstchen im Brötchen gab es auch. Und bei alledem durfte natürlich auch Glühwein nicht fehlen, obwohl der bei Außentemperaturen im zweistelligen Plusbereich doch schon etwas befremdlich wirkte.

Günter Veldkamp am Akkordeon
Unser Vorstandsmitglied Günter Veldkamp sorgte mit seinem Akkordeon für Stimmung
(Foto: Markus Bloch)

Um kurz vor 18:00 Uhr gab es dann die offizielle Begrüßungsansprache des Vorstandes in Person unseres Geschäftsführers Jörg Müller, im Anschluss führte Jörg gemeinsam mit Stefan Laagland die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft 2015 im Schülerbereich durch. Und dann gab es für alle Nachwuchsspielerinnen und -spieler sowie für die Gastkinder Weihnachtstüten.

Livemusik gab es von unserem Vorstandsmitglied Günter Veldkamp, der sein Akkordeon mitbrachte und auch eine kleine, aber feine Sammlung von Weihnachtsliedern zusammengestellt hat und den Besuchern zum Mitsingen zur Verfügung stellte.

Der Nachwuchs beschäftigte sich dann beim Riesenrundlauf, an dem auch viele Erwachsene Spieler und Besucher teilnahmen. Der Riesenrundlauf ist sein einigen Jahren sowohl bei der Weihnachtsfeier, als auch beim Sommerfest immer wieder ein Riesengaudi.

Wer nicht spielte, unterhielt sich in oder auch vor der Halle. Immerhin waren auch einige Vereinsmitglieder dabei, die derzeit durch Studium oder Arbeit ausgelastet sind und daher eher selten bis gar nicht zum Training kommen. Da hatte man sich doch viel zu erzählen.

Ab 19:00 Uhr verabschiedeten sich die ersten wieder, hauptsächlich aus dem Nachwuchsbereich. Bettzeit für die Kids. 😉 Die Herren und Senioren feierten noch bis bis zum späten Abend weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für dich komfortabler zu machen. Mit der weiteren Nutzung unserer Seiten stimmst du der Verwendung der Cookies zu. Lies auch unsere Datenschutzerklärung.OK

 
%d Bloggern gefällt das: