Ers­te Her­ren be­en­det sen­sa­tio­nel­le Hin­se­rie als Herbst­meis­ter!

Herren I 2019/2020 VR Header

Im letz­ten Spiel des Jah­res ret­tet die star­ke obe­re Mann­schafts­hälf­te ein 8:8 bei der Re­ser­ve des TTV Fal­ken Rhein­kamp.

VL: TSSV - Olympia: Doppel Marvin/Sven 3
Die Ma­cken­berg-Zwil­lin­ge Sven (vor­ne) und Mar­vin steu­er­ten sechs der acht Punk­te für Olym­pia bei

Nach zu­letzt zwei Nie­der­la­gen woll­te sich die Mann­schaft um die Ma­cken­berg-Zwil­lin­ge mit ei­ner gu­ten Leis­tung aus dem Jahr 2019 ver­ab­schie­den. Im letz­ten Spiel des Jah­res kehr­te Pa­trick Bie­letz zu­rück in die Mann­schaft, der die letz­ten bei­den Par­ti­en ur­laubs­be­dingt ver­passt hat­te. Die Re­ser­ve der Fal­ken hat­te im Ver­lauf der Hin­run­de im­mer wie­der mit gu­ten Er­geb­nis­sen ge­gen Mann­schaf­ten aus dem obe­ren Be­reich der Ta­bel­le auf sich auf­merk­sam ge­macht. Zu Be­ginn er­gab sich ge­gen die Gast­ge­ber, die in den Dop­peln zu den stärks­ten Mann­schaf­ten der Liga zäh­len, das fast schon ge­wohn­te Bild. Die Ma­cken­berg-Zwil­lin­ge ge­wan­nen ohne gro­ße Mühe, wäh­rend Hen­drik Paskuda/​ Kai Wil­ke in vier und Pa­trick Bieletz/​ Mat­thi­as Sie­bert in fünf Sät­zen un­ter­la­gen. Aber wie schon häu­fig im bis­he­ri­gen Sai­son­ver­lauf konn­te das star­ke obe­re Paar­kreuz den knap­pen Rück­stand in eine Füh­rung um­mün­zen. Sven Ma­cken­berg, der durch eine Er­käl­tung ge­schwächt war, zeig­te eine groß­ar­ti­ge Mo­ral und quäl­te sich zu ei­nem knap­pen Fünf­satz­er­folg. Mar­vin Ma­cken­berg ge­wann si­cher in drei Sät­zen und brach­te die ei­ge­nen Far­ben mit 3:2 in Füh­rung. Im mitt­le­ren Paar­kreuz wur­den die Punk­te ge­teilt. Pa­trick Bie­letz un­ter­lag in vier Sät­zen, wäh­rend der stark auf­spie­len­de Hen­drik Pas­ku­da ei­nen Drei­satz­er­folg ein­fuhr. Im un­te­ren Paar­kreuz schlug das Pen­del aber dann wie­der zu­guns­ten der Gast­ge­ber aus. Mat­thi­as Sie­bert und Kai Wil­ke un­ter­la­gen, so dass der Gast­ge­ber nach dem ers­ten Ein­zel­durch­gang mit 5:4 in Füh­rung lag.

VL: TSSV - Olympia: Hendrik Paskuda 3
Die bei­den an­de­ren Punk­te für die Boy­er hol­te Hen­drik Pas­ku­da mit zwei ge­won­nen Ein­zeln

Der zwei­te Ein­zel­durch­gang war eine Ko­pie des ers­ten. Er­neut ge­wan­nen Mar­vin Ma­cken­berg und Hen­drik Pas­ku­da si­cher. Und wie schon im ers­ten Durch­gang muss­te Sven Ma­cken­berg trotz ei­ner zwi­schen­zeit­lich ho­hen Füh­rung in den Ent­schei­dungs­satz ge­hen, setz­te sich aber durch, so dass Olym­pia wie­der mit 7:5 in Füh­rung ging. Aber wie schon im ers­ten Durch­gang gab es für die un­te­re Mann­schafts­hälf­te der Boy­er nichts zu ern­ten. Pa­trick Bie­letz, Kai Wil­ke und Mat­thi­as Sie­bert ver­lo­ren je­weils in vier Sät­zen. Im Ab­schluss­dop­pel war es dann noch ein­mal an den Ma­cken­berg-Zwil­lin­gen, die mit ei­nem Sieg die drit­te Nie­der­la­ge ab­wen­den konn­ten. Im Du­ell der Ge­brü­der-Dop­pel setz­ten sie sich nach vier span­nen­den und um­kämpf­ten Sät­zen ge­gen Da­mir Halilovic/​ As­mir Ha­li­l­o­vic durch und ret­te­ten für ihre Far­ben das Un­ent­schie­den und si­cher­ten da­mit auch gleich­zei­tig die Herbst­meis­ter­schaft.

Mar­vin Ma­cken­berg woll­te die­sem „Ti­tel“ kei­ne zu hohe Be­deu­tung bei­mes­sen: „Be­son­ders wich­tig ist die­ser Ti­tel für uns nicht. In den letz­ten Wo­chen konn­ten wir un­ser Ni­veau nicht mehr hal­ten. Wenn wir in der Rück­run­de so wei­ter­spie­len wie in den letz­ten Wo­chen, wer­den uns ei­ni­ge Mann­schaf­ten ein­kas­sie­ren.“ Mann­schafts­ka­pi­tän Mat­thi­as Sie­bert er­gänz­te: „In den letz­ten Wo­chen wa­ren wir nicht mehr so frisch. Wir ha­ben die Pau­se jetzt drin­gend nö­tig. Auch wenn die Er­geb­nis­se der letz­ten Spie­le den Ge­samt­ein­druck et­was schmä­lern, ha­ben wir eine un­glaub­li­che Hin­se­rie ge­spielt. Auch wenn der Herbst­meis­ter­ti­tel am Ende nichts zählt, kön­nen wir stolz dar­auf sein. Vor fünf Jah­ren ha­ben wir noch zwei Li­gen tie­fer ge­spielt und woll­ten in die­ser Sai­son den Ab­stieg ver­mei­den. Von da­her ist un­ser bis­he­ri­ges Ab­schnei­den ein­fach nur sen­sa­tio­nell.“ Nun geht die Mann­schaft in eine fünf­wö­chi­ge Win­ter­pau­se. Im ers­ten Spiel des neu­en Jah­res tref­fen die Boy­er in ei­ge­ner Hal­le auf die Spvgg. Mei­de­rich 06/95. Die Duis­bur­ger sind als Auf­stiegs­an­wär­ter in die Sai­son ge­star­tet und ste­hen als Ver­fol­ger in Lau­er­stel­lung. Um sich be­haup­ten zu kön­nen, wird die Mann­schaft sich im Ver­gleich zu den letz­ten Wo­chen er­heb­lich stei­gern müs­sen.

Bild­quel­len

Matthias Siebert

Matthias Siebert

Matthias ist als Pressewart im Vereinsvorstand und Kapitän der 1. Mannschaft. Bei Not am Mann betreut er auch mal die Nachwuchsteams. Er verfasst hier die Spielberichte des Verbandsliga-Teams.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: