Eh­ren­ord­nung

Satzung Header

Ver­eins­sat­zung

E h r e n o r d n u n g
der DJK Olym­pia Bot­trop 1950

§ 1

Zweck der Eh­ren­ordung ist es, ein­heit­li­che Richt­li­ni­en für die Eh­rung ver­dien­ter Ver­eins­mit­glie­der zu schaffen.

§ 2

Eine Eh­rung ver­dien­ter Ver­eins­mit­glie­der erfolgt:

  1. durch Ver­lei­hung der sil­ber­nen Eh­ren­na­del mit Ur­kun­de, an Mit­glie­der mit mehr­jäh­ri­ger ver­dienst­vol­ler Tä­tig­keit, als Amts­trä­ger oder min­des­tens 10 jäh­ri­ger ak­ti­ver Spielerlaufbahn.
  2. durch Ver­lei­hung der gol­de­nen Eh­ren­na­del mit Ur­kun­de, an Mit­glie­der mit min­des­tens 10 jäh­ri­ger her­vor­ra­gen­der Tä­tig­keit als Amts­trä­ger oder min­des­tens 20 jäh­ri­ger ak­ti­ver Spielerlaufbahn.
  3. durch Ver­lei­hung ei­ner Eh­ren­ur­kun­de an ak­ti­ve Spie­ler, aus be­son­de­rem An­lass, wie Er­rin­gung der Mann­schafts­meis­ter­schaft oder ei­nes Aufstieges.

Die Sie­ger­ur­kun­de er­hal­ten die Sie­ger und Plat­zier­ten der Ein­zel­meis­ter­schaf­ten auf Vereinsebene.

§ 3

Wenn ein lang­jäh­rig tä­tig ge­we­se­ner Ver­eins­vor­sit­zen­der sein Amt nicht mehr aus­übt, kann er un­ter Ver­lei­hung ei­nes Eh­ren­brie­fes, zum Eh­ren­vor­sit­zen­den er­nannt werden.

§ 4

An­trä­ge auf Eh­run­gen kön­nen von Mit­glie­dern an den 1. Vor­sit­zen­den ge­stellt werden.
Auch der Vor­stand kann An­trä­ge auf Eh­run­gen stellen.

§ 5

Über die An­trä­ge auf Eh­run­gen ent­schei­det der Gesamtvorstand.
Ein Recht auf Eh­run­gen be­steht nicht.

§ 6

Alle Eh­run­gen sind in der ih­rer Be­deu­tung an­ge­mes­se­nen Form vorzunehmen.

In­for­ma­ti­on:

  Ehrenordnung als Anlage zur Satzung (65,3 KB, 496 Downloads)