Wir sind in der Win­ter­pau­se

Winterheader von Markus Bloch unter CC-by-sa 3.0 de

Die Hin­run­de der Sai­son 2019/2020 ist Ge­schich­te, und sie hat für Olym­pia Geschichte(n) ges­schrie­ben. Ins­ge­samt dür­fen die Boy­er mit dem Ver­lauf der Hin­run­de mehr als zu­frie­den sein, auch wenn es in der ei­nen oder an­de­ren Mann­schaft si­cher­lich noch reich­lich Luft nach oben gibt.

[HVL] Her­ren I

Herren I 2019/2020 VR
Die 1. Her­ren über­win­tert sen­sa­tio­nell auf Platz 1: vor­ne (v. l.): Hen­drik Pas­ku­da, Mat­thi­as Sie­bert hin­ten (v. l.) Pa­trick Bie­letz, Mar­vin Ma­cken­berg, Sven Ma­cken­berg, Kai Wil­ke

Die 1. Mann­schaft spielt die bes­te Hin­run­de der Ver­eins­ge­schich­te, auch wenn zum Schluss die Kraft fehl­te, das Ni­veau zu hal­ten. Die Sie­bert-Sechs über­win­tert in der Ver­bands­li­ga Grup­pe 4 als Herbst­meis­ter!

Die Sai­son star­te­te gleich mit ei­nem Pau­ken­schlag: am ers­ten Spiel­tag wur­de der ab­so­lu­te Meis­ter­schafts­fa­vo­rit Spvgg. Mei­de­rich 06/95 aus­wärts 9:6 ge­schla­gen, wo­bei der Gast­ge­ber auf sei­ne Le­gio­nä­re aus Über­see ver­zich­ten muss­te.
Eine Wo­che spä­ter wur­de mit dem TTV Fal­ken Rhein­kamp ein wei­te­rer Mit­fa­vo­rit auf den Auf­stieg ge­schla­gen, und so ging es dann Wo­che um Wo­che wei­ter. Acht Sie­ge in Fol­ge, das wa­ren für Ka­pi­tän Mat­thi­as Sie­bert und sei­ne Mann­schaft 16 Punk­te ge­gen den Ab­stieg. Denn mit die­sem Ziel ist die olym­pi­sche Ers­te in die Sai­son ge­gan­gen: Klas­sen­er­halt.

Patrick Bieletz
Som­mer­neu­zu­gang Pa­trick Bie­letz schlug sehr gut ein und blieb mit der Mannschft ohne Nie­der­la­ge

Beim TTV Al­ten­es­sen setz­te es dann die ers­te Nie­der­la­ge, die je­doch schon fast er­war­tet wur­de. Pa­trick Bie­letz, der zu Sai­son­be­ginn in die Boy ge­wech­selt und an Brett 4 sen­sa­tio­nell ein­ge­schla­gen ist, fehl­te ur­laubs­be­dingt, zu­dem er­in­ner­te man sich noch zu gut an die bei­den Klat­schen ge­gen den TTVA in der Vor­sai­son. Die Nie­der­la­ge ge­gen den Ta­bel­len­letz­ten SC Bay­er 05 Uer­din­gen II hin­ge­gen war un­er­war­tet. Pa­trick weil­te nach wie vor im Ur­laub, und die Boy­er lie­fer­ten laut Hen­drik Pas­ku­da „die schlech­tes­te Sai­son­leis­tung“ ab, so dass die Gäs­te aus Kre­feld aus­ge­rech­net beim Ta­bel­len­füh­rer ihre ers­ten und ein­zi­gen Punk­te in der Hin­run­de hol­ten. Zum Ab­schluss konn­te bei der Re­ser­ve der Fal­ken aus Rhein­kamp mit ei­nem Re­mis der 17. Punkt ge­holt wer­den, um die Herbst­meis­ter­schaft zu si­chern. Mit ei­nem Punkt Vor­sprung auf Mei­de­rich und Rhein­kamp I. Der Vor­sprung auf die Ab­stiegs­re­le­ga­ti­on be­trägt sat­te acht Punk­te, da kann man das Sai­son­ziel Klas­sen­er­halt fast schon als er­reicht be­zeich­nen. Aber eben nur fast.

Zum Rück­run­den­start er­war­tet Olym­pia am 11. Ja­nu­ar 2020 die Spvgg. Mei­de­rich 06/95 in der Boy, und die ha­ben be­kannt­lich noch eine Rech­nung mit der Sie­bert-Sechs of­fen.

[HBK] Her­ren II

Die olym­pi­sche Re­ser­ve ist von der Auf­stel­lung her ei­gent­lich ei­ner der Fa­vo­ri­ten um den Auf­stieg in die Be­zirks­li­ga. Und mit Platz zwei zur Win­ter­pau­se liegt man da auch durch­aus im Soll, auch wenn der Auf­stieg nie of­fi­zi­ell als Sai­son­ziel ge­steckt wur­de.

Herren II 2019/2020 VR
Die 2. Her­ren hat den Auf­stieg im Blick (v.l.): Mar­cel Hoff­mann, Jörg Ma­cken­berg, Mi­cha­el Ma­ryschka, Ro­bert Daitsch­mann, Tho­mas Freyd­zon, René Bloch

Die Mann­schaft von Ka­pi­tän Ro­bert Daitsch­mann blieb in der Be­zirks­klas­se Grup­pe 2 fünf Spie­le un­ge­schla­gen, be­vor es im sechs­ten Spiel die ers­te Nie­der­la­ge setz­te. Es war ein Dop­pel­spiel­tag in der Herbst­pau­se, der Geg­ner war die Drit­te des TSSV Bot­trop. Ein paar Stun­den spä­ter reich­te es dann ge­gen die ETG Reck­ling­hau­sen nur zu ei­nem Re­mis, so dass es aus dem Dop­pel­spiel­tag nur ein ma­ge­res Pünkt­chen gab.
Her­vor­zu­he­ben ist das „Ju­gend forscht Pro­jekt“, Bett zwei Tho­mas Freyd­zon und Brett vier René Bloch, bei­de 16 Jah­re alt, die als Dop­pel 1 auf­ge­stellt sind und den ein oder an­de­ren Punkt für ihre Far­ben ge­si­chert ha­ben.
Die Nie­der­la­ge ge­gen die Fuh­len­bro­cker war denn auch die Ein­zi­ge in der Hin­run­de, es gab aber auch ins­ge­samt drei Un­ent­schie­den. Da­mit ste­hen die Boy­er nach der Hin­run­de mit zwei Punk­ten Rück­stand auf den Ta­bel­len­füh­rer VfL Hüls auf Rang zwei.

Am 10. Ja­nu­ar 2020 fährt die olym­pi­sche Re­ser­ve zum Rück­run­den­start nach Marl zum Ta­bel­len­sieb­ten TTC Marl-Hüls.

[HKL] Her­ren III

Die 3. Mann­schaft fin­det sich nach Hin­run­den­schluss auf ei­nem für Ka­pi­tän Hen­ning Gro­ße-He­ring sen­sa­tio­nel­len vier­ten Platz der Kreis­li­ga Grup­pe 2 wie­der. Laut Hen­ning ist die Mann­schaft mit dem Ziel Klas­sen­er­halt an­ge­tre­ten und konn­te den ein oder an­de­ren über­ra­schen­den Punkt ho­len. Zu­dem patz­te die Kon­kur­renz auch ger­ne mal.

Mit ei­ner knap­pen Nie­der­la­ge bei der Re­ser­ve des SuS Ber­tich (die in der Vor­sai­son noch in der Be­zirks­klas­se ge­spielt und frei­wil­lig ab­ge­stie­gen ist) star­te­te die olym­pi­sche Drit­te denk­bar schlecht in die Sai­son, es folg­ten je­doch zwei Sie­ge, be­vor es am un­ge­lieb­ten Sonn­tag­vor­mit­tag auf Schal­ke die nächs­te Nie­der­la­ge setz­te. Im wei­te­ren Ver­lauf der Hin­run­de setz­te es noch eine deut­li­che Nie­der­la­ge in Schul­ten­dorf, zu­dem gab es zwei Un­ent­schie­den. Zum Hin­run­den­ab­schluss gab es ei­nen deut­li­chen 9:1‑Erfolg ge­gen Fal­ke Gel­sen­kir­chen.

Mit 14:8 Punk­ten über­win­tert die 3. Mann­schaft auf Platz vier, punkt­gleich mit dem TTV DJK Herten/​Disteln II, die je­doch das schlech­te­re Spiel­ver­hält­nis ha­ben. Acht Punk­te Vor­sprung auf den ers­ten Ab­stiegs­platz sind ein kom­for­ta­bles Pols­ter, auf dem man sich aber kei­nes­wegs aus­ru­hen will. Die Di­stanz nach oben ist klei­ner, aber sehr wahr­schein­lich auch un­er­reich­ba­rer.

Die Rück­run­de star­tet für die olym­pi­sche Drit­te am 11. Ja­nu­ar 2020 mit ei­nem Heim­spiel ge­gen SuS Bert­lich II.

[H1KK] Her­ren IV

Herren IV 2019/2020 VR
Die olym­pi­sche Vier­te über­win­tert im ge­si­cher­ten Mit­tel­feld: (v.l.) Udo Schru­bock, Det­lef Gleiss, Ri­chard Bortz, Franz Uhl, Mi­cha­el Schir­lo, Dmy­t­ro Freyd­zon

Mi­cha­el Schir­lo und die olym­pi­sche Vier­te über­win­tern in der 1. Kreis­klas­se Grup­pe 2 auf dem sechs­ten Platz, punkt­gleich mit Lo­kal­ri­va­le TTG 75, die ein um drei Spie­le bes­se­res Spiel­ver­hält­nis vor­wei­sen kann. Der Rück­stand auf die Auf­stiegs­re­le­ga­ti­on be­trägt nur ei­nen Punkt, da darf die 4. Mann­schaft also mal träu­men. Der Vor­sprung auf die Ab­sties­gzo­ne be­trägt kom­for­ta­ble neun Punk­te.

In die Sai­son ge­star­tet sind die Boy­er mit zwei Sie­gen, dann ka­men gleich drei Der­bys in Fol­ge (Kirch­hel­len II, TTC 47 V, TSSV VI). Von de­nen konn­te je­doch nur das letz­te ge­won­nen wer­den, die bei­den an­de­ren gin­gen ver­lo­ren. Ein paar Wo­chen spä­ter reich­te es im vier­ten Der­by (ge­gen TTG 75) nur zu ei­nem Re­mis. Zum Hin­run­den­ab­schluss kam die Mann­schaft beim TTC Horst-Süd 1:9 un­ter die Rä­der.

Der Geg­ner zum Rück­run­den­start am 10. Ja­nu­ar 2020 heißt DJK TTG Glad­beck-Süd III, die Be­geg­nung wird in Glad­beck aus­ge­tra­gen.

[H2KK] Her­ren V

Se­bas­ti­an Schmitz ist mit der Fünf­ten ohne gro­ße Hoff­nung auf eine er­folg­rei­che Sai­son in der 2. Kreis­klas­se Grup­pe 1 an­ge­tre­ten. Trotz­dem ge­lang ihm und sei­ner Mann­schaft der ein oder an­de­re Er­folg, so dass der Auf­stei­ger aus der Boy auf ei­nem Nicht­ab­stiegs­platz über­win­tern kann.

Herren V 2019/2020 VR
Die 5. Her­ren steht bes­ser da, als vor der Sai­son er­war­tet (v.l.): Se­bas­ti­an Schmitz, Dirk Kur­s­chat, Ralf Mi­chel­bach, Det­lef Dembski, Rei­ner Po­e­tsch, Jörg Mül­ler

Die Sai­son star­te­te mit ei­ner Nie­der­la­ge beim Klas­sen­pri­mus TSC Dors­ten III, ei­nem Re­mis bei Schul­ten­dorf VI und ei­ner wei­te­ren Nie­der­la­ge bei Her­vest Dors­ten V. Nur ein Punkt aus den ers­ten drei Spie­len schien Se­bas­ti­ans Be­fürch­tun­gen wahr wer­den zu las­sen.
Im wei­te­ren Hin­run­den­ver­lauf fand sich die Mann­schaft im­mer mehr und auch bes­ser in der neu­en Spiel­klas­se zu­recht, und so stell­ten sich auch die Er­fol­ge ein. Auf ei­nem 9:0‑Sieg ge­gen den TTC Horst-Em­scher III folg­te eine un­glück­li­che und är­ger­li­che Der­by-Nie­der­la­ge beim TSSV VII, wo­durch die 5. Mann­schaft zu­nächst auf ei­nen Ab­stiegs­platz ab­ge­rutscht ist. Mit ei­nem Er­folg ge­gen den TB Beck­hau­sen IV am letz­ten Spiel­tag der Hin­run­de konn­te der Auf­stei­ger die­sen je­doch gleich wie­der ver­las­sen.

Platz sie­ben heißt es zur Win­ter­pau­se, mit 9:11 Punk­ten. Punkt­gleich mit Beck­hau­sen und dem VfB Kirch­hel­len IV, die bei­de ein bes­se­res Spiel­ver­hält­nis im Ver­gleich zu den Boy­ern auf­wei­sen kön­nen. Wie eng es in der Klas­se zu­geht zeigt die Tat­sa­che, dass es so­wohl auf die Auf­stiegs­re­le­ga­ti­on, als auch auf die Ab­stiegs­zo­ne nur ein Punkt Un­ter­schied ist.

Zum Rück­run­den­start emp­fängt die 5. Mann­schaft am 11. Ja­nu­ar den Ta­bel­len­füh­rer TSC Dors­ten III in der Turn­hal­le der ehe­ma­li­gen Kör­ner­schu­le.

[H3KK] Her­ren VI

Ka­pi­tän Mi­cha­el Po­e­tsch, der in der Vor­sai­son noch in 4. Mann­schaft ge­spielt hat und jetzt auf ei­ge­nen Wunsch in der un­ters­ten Mann­schaft spielt, steht mit der 6. Mann­schaft in der 3. Kreis­klas­se Grup­pe 3 auf dem zwei­ten Platz. Mit zwei Punk­ten Rück­stand auf den Ta­bel­len­füh­rer TTC Rott­hau­sen.

Mit zwei Sie­gen und ei­nem Re­mis star­te­te die olym­pi­sche Sechs­te in die Sai­son und war lan­ge Ta­bel­len­füh­rer. Die ein­zi­ge Nie­der­la­ge setz­te es im letz­ten Hin­run­den­spiel beim TTC Rott­hau­sen. 2:8 ver­lo­ren die Boy­er, und Rott­hau­sen zog mit den ge­won­ne­nen vier Punk­ten an Olym­pia vor­bei und si­cher­te sich so die Herbst­meis­ter­schaft.

Die Re­ser­ve des TTC Wa­cker Reck­ling­hau­sen-Süd wird zum Rück­run­den­auf­takt am 24. Ja­nu­ar 2020 in der Boy er­war­tet.

[J18KL] Jun­gen 18

Jungen 18 2019/2020 VR
Die olym­pi­sche Ju­gend spielt wohl eher um die gol­de­ne Ana­nas (v.l.): Nils Grimm, Dil­lon Müns­ter­mann, Mat­thi­as Zei­ger, Ni­klas Noel Lud­wig

Die von Hen­drik Pas­ku­da und Mi­cha­el Schir­lo be­treu­te Ju­gend hat in der Kreis­li­ga eine eher durch­wach­se­ne Hin­run­de, be­en­det die­se aber auf Platz vier. 14 Punk­te Rück­stand auf den Ta­bel­len­fü­her, aber auch 17 Punk­te Vor­sprung auf das Schluss­licht.

In den ers­ten fünf Spie­len gab es vier Sie­ge und ein Un­ent­schie­den, be­vor man im sech­ten Spiel in ei­ge­ner Hal­le 2:8 ge­geb Herten/​Disteln un­ter die Rä­der kam. Da­nach schien die Mann­schaft, die in wech­seln­den Be­set­zun­gen spiel­te und das Braun­schwei­ger Sys­tem aus­nutz­te, ver­un­si­chert. Es folg­te nur noch ein Sieg, und der war denk­bar knapp 6:4 am letz­ten Spiel­tag beim SuS Pol­s­um.

Zum Rück­run­den­start am 11. Ja­nu­ar 2020 fährt die olym­pi­sche Ju­gend nach Reck­ling­hau­sen zur SG Su­der­wich.

Bild­quel­len

  • Her­ren I 2019/2020 VR: Hei­ke Pas­ku­da
  • Pa­trick Bie­letz: Mar­kus Bloch/​Olympia Bot­trop
  • Her­ren II 2019/2020 VR: Mar­kus Bloch/​Olympia Bot­trop
  • Her­ren IV 2019/2020 VR: Gabi Bortz/​Olympia Bot­trop
  • Her­ren V 2019/2020 VR: Udo Schrubock/​Olympia Bot­trop
  • Jun­gen 18 2019/2020 VR: Frank Ludwig/​DJK Olym­pia Bot­trop
  • Win­ter­hea­der: Mar­kus Bloch/​Olympia Bot­trop
Markus Bloch

Markus Bloch

Webmaster dieser Seite, verantwortlich für das Technische. Zudem als IT-Wart im Vorstand des Vereins. Schreibt Beiträge über Turniere und allgemeiner Art, steuert Fotos bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: