Olym­pi­sche Ju­gend bei den Kreis­meis­ter­schaf­ten nur mä­ßig er­folg­reich

Bloch/Zeiger Doppel bei der TTG75 Header

Am Sonn­tag tra­ten René Bloch und Be­ne­dikt Zei­ger als ein­zi­ge olym­pi­sche Spie­ler bei den Kreis­meis­ter­schaf­ten in Reck­ling­hau­sen an. Wäh­rend René ins Vier­tel­fi­na­le kam, muss­te Be­ne­dikt be­reits nach der Vor­run­de die Se­gel strei­chen. Im Dop­pel er­reich­ten Bei­de das Halb­fi­na­le.

Bei­na­he pünkt­lich be­gann das für 9:30 Uhr an­ge­setz­te Tur­nier, und zu Be­ginn be­kam René es in Grup­pe C mit Nils Nö­ren­berg vom aus­rich­ten­den DC Dream Team Reck­ling­hau­sen zu tun. Er konn­te nach an­fäng­li­chen Schwie­rig­kei­ten ei­nen 3:1‑Erfolg ein­fah­ren. Be­ne­dikt trat in Grup­pe C an und muss­te sich Lau­ritz Beck­mann vom TuS Hal­tern 1:3 ge­schla­gen ge­ben.

Bloch/Zeiger Doppel bei der TTG75

René Bloch (r) und Be­ne­dikt Zei­ger wa­ren bei den Kreis­meis­ter­schaf­ten nur mä­ßig er­folg­reich
Foto: Mar­kus Bloch

Ihre zwei­ten Spie­le konn­ten bei­de mit 3:0 ge­win­nen. René schick­te Tom Kug­ler (TTV DJK Herten/​Disteln) zu­rück auf die Bank, Be­ne­dikt mach­te mit Tom Brä­del (TSV Marl-Hüls) kur­zen Pro­zess. Ihre je­weils drit­ten Spie­le ver­lo­ren bei­de je­doch. René muss­te Ro­bert Schlei­cher (FC Schal­ke 04) nach vier Sät­zen zum Sieg gra­tu­lie­ren, Be­ne­dikt hat­te ge­gen Szy­mon Po­lac­zek (eben­falls FC Schal­ke 04) kaum eine Chan­ce und un­ter­lag eben­falls 1:3.

René be­en­de­te da­mit die Grup­pe C als Zwei­ter und qua­li­fi­zier­te sich für das Ach­tel­fi­na­le, Be­ne­dikt wur­de in Grup­pe B hin­ge­gen nur Drit­ter und schied da­mit aus. Wir hat­ten zu­nächst noch die Hoff­nung, dass bei fünf Vor­run­den­grup­pen mit ins­ge­samt 10 Qua­li­fi­zier­ten die Grup­pen­drit­ten auch wei­ter­kom­men, um das Sech­zeh­ner­feld für das Ach­tel­fi­na­le auf­zu­fül­len, dem war je­doch nicht so. Statt­des­sen gab es Frei­lo­se für das Ach­tel­fi­na­le, nicht je­doch für René. Der muss­te ge­gen Beck­mann an den Tisch. Der Beck­mann, der Be­ne­dikt in der Vor­run­de ge­schla­gen hat. René mach­te es bes­ser und ge­wann 3:1. Im Vier­tel­fi­na­le muss­te er je­doch ge­gen Lu­kas Kar­mann (TTV DJK Herten/​Disteln) an­tre­ten, ge­gen den er vor Wo­chen­frist in der Be­zirks­li­ga eine glat­te 0:3‑Niederlage kas­sier­te. Heu­te mach­te René es nicht bes­ser und ver­ab­schie­de­te sich er­neut mit ei­ner 0:3‑Pleite aus dem Tur­nier.

Zwi­schen der Vor­run­de und den KO-Spie­len wur­den die Dop­pel aus­ge­tra­gen. Auch hier gab es im Ach­tel­fi­na­le vier Frei­lo­se, wie­der ge­hör­te Olym­pia nicht zu den Nutz­nie­ßern. René und Be­ne­dikt be­ka­men es mit Tim Luca Scha­bert und Finn Schwe­de vom PSV Reck­ling­hau­sen zu tun und konn­ten sich in drei Sät­zen deut­lich durch­set­zen. Im Vier­tel­fi­na­le war­te­ten Onur Bug­ra Ka­ra­me­se und Alex­an­der Knig­ge vom TTV GW Schul­ten­dorf auf die Boy­er, die im Ach­tel­fi­na­le ein Frei­los hat­ten. Trotz­dem konn­ten René und Be­ne­dikt er­neut glatt in drei Sät­zen ge­win­nen und sich für das Halb­fi­na­le qua­li­fi­zie­ren. Dort tra­fen sie auf Alex­an­der He­rold und Mo­ritz Heh­mann vom TuS Hal­tern und muss­te eine 0:3‑Niederlage hin­neh­men.

Ob René da­mit an den Be­zirks­meis­ter­schaf­ten An­fang No­vem­ber in Müns­ter teil­neh­men kann, ist frag­lich. Der Kreis Em­scher-Lip­pe hat fünf Plät­ze, und René könn­te nur als Nach­rü­cker bei Ausfall/​Rückzug ei­nes Teil­neh­mers ins Feld rü­cken. Das ent­schei­det sich mög­li­cher­wei­se erst am Tur­nier­tag.

Markus Bloch

Markus Bloch

Webmaster dieser Seite, verantwortlich für das Technische. Zudem als IT-Wart im Vorstand des Vereins. Schreibt Beiträge über Turniere und allgemeiner Art, steuert Fotos bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: