Olym­pia und der TTC 47 be­trei­ben Wer­bung für den Bot­tro­per Tisch­ten­nis­sport

Herren I 2019/2020 VR Header

In ei­nem span­nen­den, in­ten­si­ven aber un­glaub­lich fai­ren Der­by set­zen sich die Boy­er knapp mit 9:6 durch. Im An­schluss las­sen bei­de Mann­schaf­ten den Abend in ei­ner lan­gen drit­ten Halb­zeit ge­mein­sam aus­klin­gen.

Nach der Ta­bel­len­si­tua­ti­on schie­nen die Vor­zei­chen klar: Olym­pia als Ta­bel­len­zwei­ter ge­gen den Ta­bel­len­neun­ten TTC 47, der ver­sucht die Ab­stiegs­re­le­ga­ti­on zu ver­mei­den. Doch der Ka­pi­tän des TTC 47, Mat­thi­as Wo­ort, ließ be­reits vor dem Spiel an­klin­gen, dass er an sei­ne Mann­schaft glaubt: „In ei­nem Der­by gel­ten ei­ge­ne Ge­set­ze. Wir glau­ben dar­an, dass hier für uns et­was mög­lich ist.“ Den Wor­ten ließ der TTC be­reits in den An­fangs­dop­peln Ta­ten fol­gen. Die Gast­ge­ber aus der Boy konn­ten durch ihr Spit­zen­dop­pel Mar­vin Mackenberg/​ Sven Ma­cken­berg ge­gen Mar­cel Eckmann/​ Mi­cha­el Su­dau den ers­ten Punkt sam­meln. Doch Pa­trick Bieletz/​ Mat­thi­as Sie­bert un­ter­la­gen Tho­mas Nawarecki/​ Mat­thi­as Wo­ort und Hen­drik Paskuda/​ Kai Wil­ke ver­lo­ren ge­gen das star­ke drit­te TTC-Dop­pel Fe­lix de Hond/​ Chris­to­pher Rie­del in fünf Sät­zen.

Im ers­ten Ein­zel des Ta­ges leg­te der stark auf­spie­len­de Fe­lix de Hond durch ei­nen nicht un­be­dingt er­war­ten Vier­satz­sieg ge­gen Mar­vin Ma­cken­berg für die Gäs­te nach, so dass der Ta­bel­len­zwei­te aus der Boy bei ei­nem zwi­schen­zeit­li­chen 1:3 Rück­stand in Zug­zwang war. Durch vier Ein­zel­er­fol­ge von Sven Ma­cken­berg, Pa­trick Bie­letz, Hen­drik Pas­ku­da und Kai Wil­ke dreh­te Olym­pia den Spieß um und ging mit 5:3 in Füh­rung. Am Ende des ers­ten Ein­zel­durch­gangs un­ter­lag Mat­thi­as Sie­bert ge­gen den TT­Cer Tho­mas Na­ware­cki.

Mit ei­ner knap­pen Füh­rung in den 2. Durch­gang

Beim Stand von 5:4 ver­sprach der zwei­te Ein­zel­durch­gang wei­ter­hin Span­nung. Auch die bei­den Ein­zel­punk­te der Ma­cken­berg-Zwil­lin­ge bra­chen den Kampf­geist der Gäs­te nicht. Bei Stand von 7:4 für Olym­pia un­ter­lag Pa­trick Bie­letz ge­gen Christoper Rie­del, wäh­rend am Ne­ben­tisch Hen­drik Pas­ku­da Mi­cha­el Su­dau be­zwin­gen konn­te und den ach­ten Punkt für Olym­pia sam­meln konn­te. Beim Stand von 8:5 stan­den Kai Wil­ke und Mat­thi­as Sie­bert ge­gen Tho­mas Na­ware­cki und Mat­thi­as Wo­ort vor schwie­ri­gen Auf­ga­ben. Kai Wil­ke kämpf­te sich bei ei­nem 0:2 Satz­rück­stand noch ein­mal zu­rück und stand kurz vor dem Ge­winn des drit­ten Sat­zes. Doch der form­star­ke TT­Cer setz­te sich in dem knap­pen drit­ten Satz durch und brach­te die TT­Cer wie­der auf 6:8 her­an. Im Du­ell der Mann­schafts­ka­pi­tä­ne ging Mat­thi­as Sie­bert ge­gen Mat­thi­as Wo­ort, dem er bis­her in al­len vier di­rek­ten Auf­ein­an­der­tref­fen un­ter­le­gen war, als Au­ßen­sei­ter in das letz­te Ein­zel des Ta­ges. Nach ei­nem 0:1 Satz­rück­stand kam der Boy­er im­mer bes­ser ins Spiel, setz­te sich über­ra­schend im fünf­ten Satz durch und ent­schied da­mit die Par­tie zu­guns­ten sei­ner Mann­schaft.

Nach drei­ein­halb Stun­den Spiel­zeit setz­te sich der Ta­bel­len­zwei­te in ei­nem Du­ell auf Au­gen­hö­he knapp mit 9:6 durch. Nach dem um­kämpf­ten aber je­der­zeit fair ge­führ­ten Der­by fand der TTC-Mann­schafts­ka­pi­tän Mat­thi­as Wo­ort lo­ben­de Wor­te für die Gast­ge­ber: „Auch wenn Olym­pia von der Qua­li­tät der Ein­zel­spie­ler nicht we­sent­lich bes­ser be­setzt ist, hat man heu­te ge­merkt, war­um die Mann­schaft so gut da­steht.“ Mat­thi­as Sie­bert sah ei­nen schwer er­kämpf­ten Sieg sei­ner Mann­schaft: „Der TTC hat eine sehr gute Dop­pel­auf­stel­lung ge­wählt und uns nicht gut ins Spiel kom­men las­sen. Heu­te war nicht sicht­bar, dass bei­de Mann­schaf­ten in der Ta­bel­le sie­ben Plät­ze aus­ein­an­der lie­gen.“ Nach dem Spiel sa­ßen die Spie­ler bei­der Mann­schaf­ten noch lan­ge zu­sam­men, wünsch­ten sich für den wei­te­ren Sai­son­ver­lauf viel Er­folg und ver­spra­chen sich ge­gen­sei­ti­ge Schüt­zen­hil­fe ge­gen die je­wei­li­gen Kon­kur­ren­ten. Au­ßer­dem wur­de be­reits jetzt ein Freund­schafts­spiel für den Fall ver­ein­bart, dass bei­de Mann­schaf­ten im Li­ga­be­trieb nicht auf­ein­an­der­tref­fen soll­ten. Im Ver­gleich zu teil­wei­se un­er­freu­li­chen Er­eig­nis­sen im Zu­sam­men­hang mit Sport­ver­an­stal­tun­gen eine Wer­bung für den Bot­tro­per Sport und im Be­son­de­ren für die Bot­tro­per Tisch­ten­nis­sze­ne.

Für die olym­pi­sche Erst­ver­tre­tung geht es am kom­men­den Sams­tag mit dem Aus­wärts­spiel beim Ta­bel­len­vor­letz­ten TuS 08 Rhein­berg II wei­ter.

Bild­quel­len

  • Her­ren I 2019/2020 VR Hea­der: Hei­ke Pas­ku­da
Matthias Siebert

Matthias Siebert

Matthias ist als Pressewart im Vereinsvorstand und Kapitän der 1. Mannschaft. Bei Not am Mann betreut er auch mal die Nachwuchsteams. Er verfasst hier die Spielberichte des Verbandsliga-Teams.

 
%d Bloggern gefällt das: