0:10 — Ju­gend in Süd­lohn chan­cen­los

Jungen VR 2017/2018 Header

Mit lee­ren Hän­den und gan­zen drei Satz­ge­win­nen kehrt die olym­pi­sche Ju­gend aus Süd­lohn zu­rück in die Boy.

Ohne das etat­mä­ßi­ge Brett 2, Be­ne­dikt Zei­ger, rutsch­te Luca Busch­fort ins obe­re Paar­kreuz und Si­mon Pel­zel kam zu sei­nem ers­ten Rück­run­den­ein­satz. Nils Ru­dolf kom­plet­tier­te die Mann­schaft. Als Dop­pel 1 wur­den Luca und Nils auf­ge­bo­ten, Dop­pel 2 stell­ten René und Si­mon. Au­ßer­dem fei­er­ten die neu­en Tri­kots der Ju­gend Pre­mie­re.

Schon im Dop­pel chan­cen­los

1.1: René Bloch Jugend

René Bloch konn­te zwei Sät­ze ge­win­nen
Foto: Mar­kus Bloch

Be­reits die Dop­pel zeig­ten, wo­hin der Zug heu­te fah­ren wür­de. Buschfort/​Rudolf muss­ten sich dem Spit­zen­dop­pel der Gast­ge­ber, Messling/​Gehling, eben­so 0:3 ge­schla­gen ge­ben (-5/-7/-11), wie auch Bloch/​Pelzel 0:3 ge­gen Selting/​Wentholt ver­lo­ren (-11/-5/-7). So lag Olym­pia schnell 0:2 zu­rück.

In den Ein­zeln ging es fast naht­los so wei­ter. Luca, der ei­gent­lich im un­te­ren Paar­kreuz spielt, be­kam es mit dem Brett 1 der Gast­ge­ber zu tun und fand ge­gen Max Mess­ling nicht die rich­ti­gen Mit­tel. Fol­ge­rich­tig muss­te er nach drei deut­li­chen Sät­zen sei­nem Geg­ner zum Sieg gra­tu­lie­ren (-5/-4/-5). René stell­te sich ab Ne­ben­tisch bes­ser an und führ­te ge­gen Eric Geh­ling zwi­schen­zeit­lich 2:1. den vier­ten Satz über­ließ er völ­lig un­nö­tig dem Geg­ner, der auch im Ent­schei­dungs­satz das glück­li­che­re Händ­chen hat­te und René mit ei­ner 2:3‑Niederlage zu­rück auf die Bank schick­te (-5/6/6/-11/-9).

1.4: Simon Pelzel

Den drit­ten Satz­ge­winn steu­er­te Si­mon Pel­zel bei
Foto: Mar­kus Bloch

Im un­te­ren Paar­kreuz ge­lan­gen Nils ge­gen Flo­ri­an Sel­ting ei­ni­ge spek­ta­ku­lä­re Punk­te, um ihn an­schlie­ßend wie­der mehr als un­glück­lich zu agie­ren. Am Ende muss­te Nils sich 0:3 ge­schla­gen ge­ben (-8/-8/-5). Am Ne­ben­tisch ge­lang es Si­mon als ers­tem Boy­er, den ers­ten Satz zu ge­win­nen. Aber trotz hef­ti­ger Ge­gen­wehr soll­te es da­bei blei­ben und Mar­cel Wen­t­holt von den Gast­ge­bern ging nach vier Sät­zen als Sie­ger vom Tisch. Die nächs­te Nie­der­la­ge für Olym­pia (5/-3/-8/-7).

Nie­der­la­ge be­reits be­sie­gelt

Mit ei­nem 0:6‑Rückstand ging es in den zwei­ten Durch­gang, es galt nun noch min­des­tens ei­nen Meis­ter­schafts­punkt nach Bot­trop zu ent­füh­ren. Doch das soll­te nicht ge­lin­gen. Alle ver­blei­ben­den Spie­le gin­gen in glat­ten drei Sät­zen an die Gast­ge­ber. So hieß es nach dem 2:8 im Hin­spiel nach an­dert­halb Stun­den 0:10, die Boy­er fah­ren mit lee­ren Hän­den zu­rück nach Bot­trop.

Ein­zi­ger Trost ist, dass Len­ker­beck ges­tern ge­gen Schal­ke eben­falls nicht punk­ten konn­te. Der Ab­stand auf die Ab­stiegs­re­le­ga­ti­on ver­rin­gert sich so­mit nicht. Di­rek­te Ab­stiegs­plätz gibt es we­gen der Rück­zü­ge des TSSV und von Herten/​Disteln nicht mehr.
Als nächs­ter Geg­ner wird der TuB Bo­cholt in der an der ehe­ma­li­gen Kör­ner­schu­le er­war­tet. In der Hin­run­de konn­te hier aus­wärts der ers­te Sai­son­sieg ein­ge­fah­ren wer­den. Bo­cholt ran­giert in der Ta­bel­le zwei Plät­ze und zwei Punk­te hin­ter Olym­pia, nur ganz knapp vor der Re­le­ga­ti­on. Der heu­ti­ge Geg­ner SC Süd­lohn bleibt un­an­ge­foch­te­ner Ta­bel­len­füh­rer mit sech­zehn Punk­ten Vor­sprung.

Bild­quel­len

  • René Bloch: Mar­kus Bloch/​Olympia Bot­trop
  • Si­mon Pel­zel: Mar­kus Bloch/​Olympia Bot­trop
  • Jun­gen VR 2017/2018 Hea­der: Anja Bloch / Olym­pia Bot­trop
Avatar

Markus Bloch

Webmaster dieser Seite, verantwortlich für das Technische. Zudem als IT-Wart im Vorstand des Vereins. Schreibt Beiträge über Turniere und allgemeiner Art, steuert Fotos bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: