Ma­ge­re Aus­beu­te: nur ein Punkt für die 2. Mann­schaft am Dop­pel­spiel­tag

Herren II 2019/2020 VR Header

Am Sonn­tag trat die olym­pi­sche Re­ser­ve in ei­ge­ner Hal­le zu ei­nem Dop­pel­spiel­tag an. Zu­nächst ging es in ei­nem vor­ge­zo­ge­nen Spiel vom 7. Spiel­tag ge­gen den TSSV Bot­trop III, im An­schluss war die ETG Reck­ling­hau­sen zum Nach­hol­spiel vom 5. Spiel­tag zu Gast in der Boy.

3:9 – Ers­te Sai­son­nie­der­la­ge im Der­by ge­gen den TSSV Bot­trop III

Ge­gen die Dritt­ver­tre­tung der Fuh­len­bro­cker muss­te die olym­pi­sche Re­ser­ve die ers­te Sai­son­nie­der­la­ge hin­neh­men. Nach ei­nem 2:1 nach den Ein­gangs­dop­peln ging der kom­plet­te ers­te Ein­zel­durch­gang an die Gäs­te. Im zwei­ten Durch­gang keim­te nach dem Er­folg von Ka­pi­tän Ro­bert Daitsch­mann noch ein­mal Hoff­nung auf, al­ler­dings konn­ten Tho­mas Freyd­zon und Mar­cel Hoff­mann die Vor­la­ge nicht nut­zen und über­lie­ßen dem Geg­ner die Punk­te acht und neun. So­mit war nach etwa zwei­ein­halb Stun­den die Par­tie mit 9:3 für die Gäs­te aus dem Fuh­len­brock ent­schie­den. Olym­pia war in die­ser Par­tie über wei­te Stre­cken chan­cen­los.


Re­mis ge­gen ETG Reck­ling­hau­sen, Eh­ren­punkt für Olym­pia

Durch das re­la­tiv frü­he Ende der vor­he­ri­gen Be­geg­nung gab es für die olym­pi­schen Ak­teu­re eine kur­ze Ver­schnauf­pau­se, be­vor es ge­gen die Ei­sen­bah­ner aus Reck­ling­hau­sen er­neut an die Ti­sche ging. Und hier ging es gleich mit ei­nem No­vum los: zum ers­ten Mal in der lau­fen­den Sai­son gab es in den Ein­gangs­dop­peln drei Nie­der­la­gen, zwei da­von im Ent­schei­dungs­satz. Da­für lief es dann in den Ein­zeln zu­nächst bes­ser, im ers­ten Durch­gang wur­de nur ein Spiel ab­ge­ge­ben. So stand es zu Be­ginn des zwei­ten Durch­gangs 5:4 für die Boy­er.

Im zwei­ten Durch­gang lief es dann nicht mehr rund, es konn­ten nur noch zwei Spie­le ge­won­nen wer­den. So muss­te schließ­lich das Ab­schluss­dop­pel über Re­mis oder Nie­der­la­ge ent­schei­den. Und es pass­te zum Ver­lauf des ge­sam­ten Spiels, dass es auch hier in den Ent­schei­dungs­satz ging. Nach ei­ni­gen span­nen­den Ball­wech­seln konn­ten Tho­mas Freyd­zon und René Bloch den Satz zu sie­ben für sich ent­schei­den und we­nigs­tens noch das Un­ent­schie­den für ihre Far­ben si­cher­stel­len.

Über die Hälf­te der Spie­le, näm­lich neun, gin­gen ge­gen die ETG in den Ent­schei­dungs­satz, nur vier da­von konn­ten die Boy­er für sich ent­schei­den. Das zeigt, wie span­nend es zu­ging, teil­wei­se auch rich­tig hoch­klas­sig. Trotz­dem ist die­ser eine Punkt für Olym­pia zu we­nig, wenn man um den Auf­stieg mit­spie­len will. Die ETG ist in der Ta­bel­le nun vor­bei ge­zo­gen und spielt kom­men­des Wo­chen­en­de als Ta­bel­len­zwei­ter beim Schluss­licht MJK Her­ten III, der Ta­bel­len­füh­rer VfL Hüls tritt beim Vor­letz­ten Ar­mi­nia Ücken­dorf an. Olym­pia II ist dann zum Zu­schau­en ver­dammt, die Par­tie ge­gen TSSV III wur­de ja heu­te ge­spielt.

Bild­quel­len

  • Her­ren II 2019/2020 VR Hea­der: Mar­kus Bloch/​Olympia Bot­trop
Markus Bloch

Markus Bloch

Webmaster dieser Seite, verantwortlich für das Technische. Zudem als IT-Wart im Vorstand des Vereins. Schreibt Beiträge über Turniere und allgemeiner Art, steuert Fotos bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: