Herren III Header

Drit­te siegt sou­ve­rän ge­gen den VfB Kirch­hel­len

Im ein­zi­gen Heim­spiel des Wo­chen­en­des trat am Frei­tag Abend die Drit­te ge­gen die Dritt­ver­tre­tung des VfB Kirch­hel­len an. Es gab ei­nen sou­ve­rä­nen 9:2-Sieg und wich­ti­ge Punk­te für den Klas­sen­er­halt.

Dritte Herren
3. Her­ren: hin­ten (v.l.): Dirk Kur­s­chat, Alex­an­der Gleiss, Hart­mut Schel­le, Wolf­gang Pom­mer
vor­ne (v.l.): Paul Lan­ge, Hei­ko Le­on­hardt

Die Dop­pel Pommer/​Schelle und Gleiss/​Kurschat fuh­ren die ers­ten Punk­te für Olym­pia ein. Pommer/​Schelle sieg­ten ge­gen Gron­ski-Schae­fer/Jos­ten in vier Sät­zen, Gleiss/​Kurschat mach­ten in drei Sät­zen kur­zen Pro­zess mit Rastetter/​Nieblich. Nur Lange/​Leonhardt muss­ten sich in vier Sät­zen ge­gen Hanßen/​Slanina ge­schla­gen ge­ben.

In den Ein­zeln gab dann ei­nen fast glat­ten Durch­marsch. Im obe­ren Paar­kreuz setz­te Wolf­gang Pom­mer sich 3:1 ge­gen And­re Nie­b­lich durch, Alex­an­der Gleiss sieg­te ge­gen Klaus Ra­stet­ter glatt in drei Sät­zen. Im mitt­le­ren Paar­kreuz lief es mit zwei Vier­satz­sie­gen eben­so glatt. Hart­mut Schel­le ge­wann ge­gen Kars­ten Han­ßen in vier hart um­kämpf­ten Sät­zen, Dirk Kur­s­chat be­haup­te­te sich ge­gen Uwe Gron­ski-Schae­fer. Zum Ab­schluss des ers­ten Durch­gangs konn­te Paul Lan­ge sich im un­te­ren Paar­kreuz ge­gen Ralf Sla­ni­na in vier knap­pen Sät­zen durch­set­zen, wäh­rend Hei­ko Le­on­hardt in fünf Sät­zen ge­gen Pe­ter Jos­ten un­ter­lag.

So ging es mit ei­ner 7:2-Führung in den zwei­ten Durch­gang, zwei Punk­te fehl­ten noch zum Sieg. Und die be­sorg­ten Pom­mer (3:1 ge­gen Klaus Ra­stet­ter) und Gleiss (3:2 ge­gen And­re Nie­b­lich) gleich im obe­ren Paar­kreuz. Die of­fen Par­ti­en im mitt­le­ren und un­te­ren Paar­kreuz wur­den gar nicht mehr aus­ge­tra­gen, der 9:2-Sieg war un­ter Dach und Fach.

Die­ses sou­ve­rä­ne Er­geb­nis sorgt für zwei wich­ti­ge Punk­te für den Klas­sen­er­halt. Die Drit­te steht nun mit 84:84 Spie­len und 12:14 Punk­ten auf Platz 7 in der Ta­bel­le der 1. Kreis­klas­se, mit drei Punk­ten Vor­sprung vor den Ab­stiegs­plät­zen. Aber nächs­te Wo­che geht es zum Ta­bel­len­füh­rer nach Schul­ten­dorf, das Spiel dürf­te deut­lich schwe­rer wer­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: