Allgemeiner Header

Sen­sa­ti­ons­sieg der zwei­ten Mann­schaft ge­gen den Ta­bel­len­füh­rer aus Glad­beck

Am Frei­tag­abend emp­fing die zwei­te Mann­schaft der DJK Olym­pia den Spit­zen­rei­ter aus der Kreis­li­ga Grup­pe 2, den TTV GW Schul­ten­dorf III, in der hei­mi­schen Turn­hal­le der Kör­ner­schu­le.

Vor dem Spiel rech­ne­ten wir uns nicht vie­le Chan­cen auf ei­nen Punkt­ge­winn ge­gen un­se­re Gäs­te aus Glad­beck aus, da wir er­neut auf den ver­letz­ten Ri­chard Bortz ver­zich­ten muss­ten und die letz­ten Du­el­le ge­gen Schul­ten­dorf stets mit Nie­der­la­gen en­de­ten. Zu al­lem Über­fluss spiel­te Schul­ten­dorf auch noch fast in Best­be­set­zung. Le­dig­lich Sven An­drae fiel aus.

Maryschka/Bloch im Doppel gegen Schultendorf
Mi­cha­el Ma­ryschka und René Bloch schlu­gen über­ra­schend das schul­ten­dor­fer Spit­zen­dop­pel
Foto: Mar­kus Bloch

Das Spiel nahm dann je­doch ei­nen nicht zu vor­her­se­hen­den Ver­lauf. Un­ser zu­sam­men­ge­wür­fel­tes Dop­pel Maryschka/​Bloch schlug völ­lig über­ra­schend das Glad­be­cker Spit­zen­dop­pel Peuser/​Rakowski in vier Sät­zen und auch un­ser Spit­zen­dop­pel Szymiczek/​ Schir­lo be­hielt die Ober­hand ge­gen Brinks/​Klein auf Schul­ten­dor­fer Sei­te. Als an­schlie­ßend auch noch Pa­trick Nies­mak und Marc Paw­le­ta in 3 Sät­zen ge­gen Marsch­mann und Ege­ling ge­wan­nen, stand plötz­lich eine 3:0 Füh­rung auf der Bot­tro­per An­zei­gen­ta­fel.

Die­se Füh­rung konn­te an­schlie­ßend im obe­ren Paar­kreuz prompt wei­ter aus­ge­baut wer­den, da Szy­mic­zek kampf­los ge­gen Ra­kow­ski ge­wann und Mi­cha­el Schir­lo sich über­ra­schend ge­gen Peu­ser durch­setz­te.

Im Mitt­le­ren Paar­kreuz ging es an­schlie­ßend ge­nau­so wei­ter wie bis­her. Mi­cha­el Ma­ryschka be­zwang mit star­kem Ab­wehr­spiel den An­grei­fer Klein und Pa­trick Nies­mak setz­te sich hauch­dünn im Ent­schei­dungs­satz ge­gen Brinks durch. Wir bau­ten un­se­re Füh­rung so­mit auf 7:0 aus und brauch­ten nur noch ei­nen Sieg um zu­min­dest ei­nen Punkt in der Boy zu be­hal­ten.

Die­ser Sieg konn­te an­schlie­ßend vom Mann­schafts­ka­pi­tän Marc Paw­le­ta durch ein 3:1 Sieg ge­gen Ege­ling ein­ge­holt wer­den. Wir führ­ten so­mit mit 8:0 und dem Ta­bel­len­füh­rer aus Glad­beck droh­te ein De­ba­kel.

Die­ses konn­ten die Schul­ten­dor­fer Ak­teu­re dann je­doch durch zwei un­ge­fähr­de­te 3:0 Sie­ge über un­se­ren Nach­wuchs­spie­ler René Bloch und Mi­cha­el Szy­mic­zek ver­hin­dern.

Den letz­ten und ent­schei­den­den Sieg für die olym­pi­schen Far­ben konn­te an­schlie­ßend der über­ra­gend agie­ren­de Mi­cha­el Schir­lo ein­fah­ren. Er be­siegt Chris­ti­an Ra­kow­ski mit 3:1 und be­sie­gel­te den nicht zu er­war­ten­den 9:2 Sieg ge­gen den Ta­bel­len­füh­rer.

Un­ter dem Strich trat am Frei­tag­abend eine bä­ren­star­ke Bot­tro­per Mann­schaft auf, die in die­ser Form in der Kreis­li­ga nur schwer zu be­sie­gen sein wird.

Punk­te­ver­tei­lung: Szymiczek/​Schirlo 1:0, Maryschka/​Bloch 1:0, Niesmak/​Pawleta 1:0, Szy­mic­zek 1:1, Schir­lo 2:0, Ma­ryschka 1:0, Nies­mak 1:0, Paw­le­ta 1:0, Bloch 0:1

Bild­quel­len:

  • All­ge­mei­ner Hea­der: Mar­kus Bloch / Olym­pia Bot­trop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: