Das war die Hin­run­de 2016/2017

Winterheader von Markus Bloch unter CC-by-sa 3.0 de

Aber bli­cken wir auf die ein­zel­nen Mann­schaf­ten und de­ren Ab­schnei­den:

Her­ren

Her­ren I

Herren I 2016/2017

Die 1. Her­ren: (v.l.) Jörg Ma­cken­berg, Ro­bert Dait­sch­mann, Hen­drik Pas­ku­da, Mat­thi­as Sie­bert, Mar­vin Ma­cken­berg, Sven Ma­cken­berg
Foto: Ste­fan Laagland

Die Ers­te muss­te in der Landesliga nur ein­mal auf Hen­drik Pas­ku­da ver­zich­ten, er wur­de in Es­sen Stop­pen­berg von Mi­cha­el Schir­lo aus der Zwei­ten ver­tre­ten. An­sons­ten stan­den im­mer die ers­ten Sechs zur Ver­fü­gung. Mit der Au­ßen­sei­ter-Rol­le ka­men die Man­nen um Ka­pi­tän Mat­thi­as Sie­bert bes­tens zu­recht, konn­ten ge­gen ei­ni­ge fa­vo­ri­sier­te Mann­schaf­ten ge­win­nen. Selbst in die Fa­vo­ri­ten­rol­le ge­rutscht lief es nicht mehr und es setz­te eine un­er­war­tet deut­li­che Nie­der­la­ge im Der­by bei TTC 47 und eine knap­pe Heim­nie­der­la­ge ge­gen das da­ma­li­ge Schluss­licht TUS­EM Es­sen.

Am Ende der Hin­run­de steht die Sie­bert-Sechs in der Landesliga mit 12:10 Punk­ten und 81:76 Spie­len auf Platz 7. Sie­ben Punk­te Vor­sprung auf den Ab­stiegs­re­le­ga­ti­ons­platz 10 las­sen Mat­tihas Sie­bert deut­lich ent­spann­ter auf die Rück­run­de bli­cken, als es noch vor Jah­res­frist der Fall war. Vier Punk­te Rück­stand auf die Auf­stiegs­re­le­ga­ti­on… Nein, da den­ken wir gar nicht erst dran. Das Brett Ver­bands­li­ga könn­te dann doch zu dick sein.

Her­ren II

In der Kreisliga schwimmt un­se­re Lan­des­li­ga­re­ser­ve gut mit. Ob­wohl man öf­ter von Per­so­nal­pro­ble­men ge­plagt war, konn­te mit Er­satz aus der Drit­ten und Vier­ten Mann­schaft gute Er­geb­nis­se ein­fah­ren und steht zur Win­ter­pau­se auf Ta­bel­len­platz 4. 15:7 Punk­te und 90:73 Spie­le weist die Ta­bel­le für die Mann­schaft von Spiel­füh­rer Marc Paw­le­ta aus. Das ist nur ein Punkt Rück­stand auf die Auf­stiegs­re­le­ga­ti­on zur Be­zirks­li­ga, fünf Punk­te auf Platz 1, der zum di­rek­ten Auf­stieg be­rech­ti­gen wür­de. Der Vor­sprung auf die Ab­stiegs­zo­ne be­trägt elf be­que­me Punk­te.

Her­ren III

Die Drit­te ist das Sor­gen­kind un­se­rer Her­ren­teams. Ne­ben dem Lang­zeit­ver­letz­ten Dirk Kur­s­chat muss­te Ka­pi­tän Mi­cha­el Po­etsch bei­na­he dau­er­haft auf Hart­mut Schel­le ver­zich­ten, zu­dem gab es re­gel­mä­ßig wei­te­re Aus­fäl­le zu be­kla­gen. Es gab kei­nen Spiel­tag, an dem nicht Er­satz aus der Vier­ten und Fünf­ten Mann­schaft oder gar aus der Ju­gend ge­zo­gen wur­de. So steht man zum Ende der Hin­run­de in der 1. Kreisklasse mit 9:11 Pun­ken und 62:68 Spie­len im Mit­tel­feld auf Platz 6, hat aber nur zwei ma­ge­re Punk­te Vor­sprung auf die Ab­stiegs­re­le­ga­ti­on. Sechs Punk­te Rück­stand auf die Auf­stiegs­zo­ne zei­gen aber auch, wie eng es in der Staf­fel zu­geht.

Her­ren IV

Herren IV 2016/2017

Die 4. Her­ren: (v.l.) Gün­ter Veld­kamp, Udo Schru­bock, Paul Lan­ge, Franz Uhl, Se­bas­ti­an Schmitz, Det­lef Gleiss
Foto: Ste­fan Laagland

Die Vier­te muss­te un­ter dem an­dau­ern­den Per­so­nal­man­gel in den hö­he­ren Mann­schaf­ten lei­den und wö­chent­lich Er­satz stel­len. Die Spie­ler Num­mer 1, Paul Lan­ge, und 2, Franz Uhl, sind da­durch fest in die Drit­te auf­ge­rückt und muss­ten mit Spie­lern aus der Fünf­ten dau­er­haft er­setzt wer­den. Zu­dem wur­de ge­ra­de in der Vier­ten auch oft der Nach­wuchs an die Ti­sche ge­holt. Dass dies na­tür­lich nicht zu ei­ner ein­ge­spiel­ten Mann­schaft führt, er­klärt sich von selbst. Trotz­dem be­en­det die Mann­schaft um Se­bas­ti­an Schmitz die Hin­run­de in der 2. Kreisklasse mit 14:8 Punk­ten und 87:58 Spie­len auf Platz 3, mit nur zwei Punk­ten Rück­stand auf ei­nen Auf­stiegs­platz und fünf Punk­ten Vor­sprung auf die Ab­stiegs­zo­ne.

Her­ren V

In der 3. Kreisklasse spie­len die Mann­schaf­ten mit vier Spie­lern. Trotz­dem hat­te die mit zehn ge­mel­de­ten Spie­lern aus­ge­stat­te­te Fünf­te re­gel­mä­ßig Pro­ble­me, vier Spie­ler zum Spiel an die Ti­sche zu brin­gen. Mög­li­cher­wei­se wird die Mann­schaft zur Rück­run­de zu­rück­ge­zo­gen, die Ent­schei­dung dar­über fällt wohl nächs­te Wo­che auf der Spie­ler­sit­zung. Trotz der Wid­rig­kei­ten steht man zur Win­ter­pau­se im Mit­tel­feld der Ta­bel­le. 14:14 Punk­te und 37:33 Spie­le, das macht in der Sum­me Platz 5. Eine Ab­stiegs­zo­ne gibt es nicht, aber neun Punk­te Rück­stand auf die Auf­stiegs­re­le­ga­ti­on sind schon ein di­ckes Brett zu boh­ren. Auch, wenn die Rück­run­de ge­spielt wird, mit dem Auf­stieg wird man nicht viel zu tun ha­ben.

Rand­be­mer­kun­gen

In der Lan­des­li­ga tra­ten die Mann­schaf­ten vom SC Busch­hau­sen und TUS­EM Es­sen so gut wie nie in Best­be­set­zung an. Nur in den Spie­len ge­gen un­se­re Ers­te wur­den die ers­ten Sechs auf­ge­bo­ten, was letzt­lich zu Nie­der­la­gen für die Sie­bert-Sechs führ­te. Ähn­lich ging es der Vier­ten in der 2. Kreis­klas­se, als der FC Schal­ke 04 noch punkt­los im letz­ten Spiel ge­gen Olym­pia erst­mals die ers­ten Sechs auf­bie­tet und prompt ge­winnt.

Durch die Per­so­nal­si­tua­ti­on ha­ben wir ein­zel­ne Spie­ler, die sich als ex­trem fle­xi­bel er­wie­sen ha­ben. So trat Se­bas­ti­an Schmitz in der Vor­run­de in ins­ge­samt 16 Be­geg­nun­gen an und ab­sol­vier­te da­bei 16 Dop­pel und 28 Ein­zel. Udo Schru­bock ging in 13 Be­geg­nun­gen an den Tisch und kommt auf 15 Dop­pel und 22 Ein­zel.

Nach­wuchs

Jun­gen

Jungen I 2016/2017

Jun­gen I: (v.l.) Be­ne­dikt Zei­ger, Si­mon Pel­zel, René Bloch
Foto: Mar­kus Bloch

Un­se­re Ju­gend ist das Prunk­stück im Nach­wuchs­be­reich und do­mi­nier­te in der Hin­run­de die Jungen-Kreisliga. Alle Spie­le wur­den ge­won­nen, die letz­ten fünf so­gar deut­lich. Dass die Schütz­lin­ge von Mi­cha­el Schir­lo da­bei nur zu dritt spie­len (das Braun­schwei­ger Sys­tem macht es mög­lich), ist wohl doch über­ra­schend. Aber nur ein ein­zi­ges Mal muss­te auf Er­satz aus der Schü­ler­mann­schaft zu­rück­ge­grif­fen wer­den: In der Be­geg­nung mit dem DC Dream Team Reck­ling­hau­sen er­setz­te Mat­thi­as Zei­ger den ver­hin­der­ten Si­mon Pel­zel.

Vier mal drei und fünf mal vier Punk­te für den Sieg, das macht zur Weih­nachts­pau­se 32:4 Punk­te und 70:20 Spie­le und Platz 1 in der Ta­bel­le. Der Vor­sprung auf Platz 2 be­trägt 6 Punk­te, eine Ab­stiegs­zo­ne gibt es nicht. Ein Auf­stieg in die Be­zirks­li­ga wür­de die Mann­schaft je­doch vor Pro­ble­me stel­len: Es wür­de ein vier­ter Mann be­nö­tigt, und der ei­ge­ne Nach­wuchs gibt da ak­tu­ell nicht das not­wen­di­ge Ni­veau her. Man wür­de ent­we­der ei­nen oder zwei Spie­ler ex­trem dril­len müs­sen, oder wäre auf ei­nen Zu­gang von ei­nem an­de­ren Ver­ein an­ge­wie­sen.

Schü­ler

Schüler I 1-4 2016/2017

Schü­ler I: (v.l.) Mar­vin Sachs, Hen­rik Hes­ter, Mat­thi­as Zei­ger, Jo­nas Wo­la­ny
Foto: Mar­kus Bloch

Die von Lan­des­li­ga-Spie­ler Hen­drik Pas­ku­da be­treu­ten Schü­ler ste­hen in der 1. Kreisklasse ne­ben der Spur. Von neun Be­geg­nun­gen konn­te nur eine ge­won­nen wer­den, dazu gab es ein Re­mis. Der Rest ging lei­der ver­lo­ren. Da auch hier im Braun­schwei­ger Sys­tem ge­spielt wird, wur­den ei­ni­ge der Spie­le auch mit drei Spie­lern aus­ge­tra­gen, ob­wohl fünf Spie­ler für die Mann­schaft ge­mel­det sind. So reicht es am Ende mit 9:27 Punk­ten und 24:66 Spie­len nur für den vor­letz­ten Platz. Zur Rück­run­de wer­den die Kar­ten je­doch neu ge­mischt, da die bei­den Grup­pen der Klas­se neu be­setzt wer­den. Die stär­ke­ren Teams der bei­den Grup­pen wer­den in ei­ner Grup­pe zu­sam­men ge­führt, eben­so die schwä­che­ren Mann­schaf­ten aus bei­den Grup­pen. Da­her weist die Ta­bel­le zur Win­ter­pau­se auch kei­ne Auf- oder Ab­stiegs­plät­ze aus.

B‑Schüler

B-Schüler - TTC MJK Herten ll - 05.11.2016

B‑Schüler (v.l.): Nils Grimm, Ni­klas-Noel Lud­wig und Dil­lon Müns­ter­mann
Foto: Frank Lud­wig

Er­folg­rei­cher sind da­ge­gen die von Ste­fan Laagland und Udo Schru­bock trai­nier­ten B‑Schüler, die in der Kreisliga oben mit­spie­len. Im Lau­fe der Hin­run­de hat sich eine Stamm­for­ma­ti­on her­aus­kris­tal­li­siert, drei der ge­mel­de­ten sechs Spie­ler ha­ben die letz­ten Spie­le be­strit­ten. Da­bei konn­te der ein oder an­de­re Über­ra­schungs­er­folg ver­bucht wer­den. Vor Weih­nach­ten ste­hen un­se­re Jüngs­ten auf Platz 3, ha­ben 21:7 Punk­te er­run­gen und ste­hen mit 50:20 Spie­len ähn­lich gut da, wie die Ju­gend. Aber auch hier sind in der Ta­bel­le kei­ne Auf- oder Ab­stiegs­plät­ze aus­ge­wie­sen, denn auch die B‑­Schü­ler-Kreis­li­ga wird wie die Schü­ler-Kreis­klas­se neu ge­mischt.


Wir wün­schen nun al­len Spie­lern und Be­treu­ern eine ge­ruh­sa­me Ad­vents­zeit, ein be­sinn­li­ches Weih­nachts­fest und ei­nen gu­ten Rutsch ins neue Jahr. Im Ja­nu­ar star­tet die Rück­run­de mit fri­schem Schwung.

Bild­quel­len

  • Her­ren I 2016/2017: Ste­fan Laagland/​Olympia Bot­trop
  • Jun­gen I 2016/2017: Mar­kus Bloch/​Olympia Bot­trop
  • Win­ter­hea­der: Mar­kus Bloch/​Olympia Bot­trop

Bildquelle(n):
Headergrafik erstellt mit GIMP 2 von Markus Bloch Lizenz: Creative Commons BY-SA 3.0 de
Mannschaftsfotos von Markus Bloch (unter CC-by-sa 3.0 de), Stefan Laagland und Frank Ludwig

Avatar

Markus Bloch

Webmaster dieser Seite, verantwortlich für das Technische. Zudem als IT-Wart im Vorstand des Vereins. Schreibt Beiträge über Turniere und allgemeiner Art, steuert Fotos bei.

1 Antwort

  1. 16.05.2017

    […] in der Win­ter­pau­se vom Spiel­be­trieb der 3. Kreis­klas­se zu­rück­ge­zo­gen, da­her ver­wei­se ich auf den Rück­blick auf die Hin­run­de der ver­gan­ge­nen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: