Zwei­ter Be­zirks­li­ga-Sieg für die Ju­gend per­fekt

Jungen VR 2017/2018 Header

Knapp mit 6:4 konn­te un­se­re Ju­gend ge­gen die 2. Ju­gend des TTV GW Schul­ten­dorf ge­win­nen und da­mit ih­ren zwei­ten Be­zirks­li­ga-Sieg ein­fah­ren. Leicht war es nicht.

Die Jugend fährt den zweiten Bezirksliga-Sieg ein

Die Ju­gend fährt den zwei­ten Be­zirks­li­ga-Sieg ein

Die Dop­pel wur­den ge­teilt. Als Dop­pel 1 gin­gen Si­mon Pel­zel und Nils Ru­dolf ge­gen Karamese/​Knigge an den Tisch. Und wie­der sah man, dass sie noch nicht ein­ge­spielt sind. Die Boy­er hat­ten ge­gen die Gäs­te kei­ne Chan­ce und un­ter­la­gen klar 0:3 (-5/-10/-5).
René Bloch und Be­ne­dikt Zei­ger mach­ten es als Dop­pel 2 bes­ser und konn­ten ge­gen Bergmann/​Schulz ei­nen eben­so kla­ren Drei­satz­er­folg ein­fah­ren und so­mit zum 1:1 aus­glei­chen (4/4/2)

Im ers­ten Ein­zel­durch­gang stand das obe­re Paar­kreuz kom­plett ne­ben sich. René tat sich ge­gen Alex­an­der Knig­ge schwer. Ins­ge­samt sa­hen wir eine aus­ge­gli­che­ne Par­tie, die erst im Ent­schei­dungs­satz ih­ren Sie­ger fand. Der hieß lei­der Alex­an­der Knig­ge und spielt für die Gäs­te aus Glad­beck (8/-10/8/-8/-9 aus olym­pi­scher Sicht).
Am Ne­ben­tisch müht Be­ne­dikt sich red­lich ge­gen Bur­ga Onur Ka­ra­me­se, je­doch eben­so er­folg­los. Man merk­te ihn den Jet­lag deut­lich an, war er doch erst in der Nacht zu Frei­tag von ei­nem USA-Auf­ent­halt zu­rück­ge­kehrt und hat gleich am Frei­tag Abend in der 4. Her­ren­mann­schaft ge­spielt. Aber auch er ging nach ei­ner aus­ge­gli­che­nen Be­geg­nung in den Ent­schei­dungs­satz, muss­te je­doch eben­falls sei­nem Geg­ner zum Sieg gra­tu­lie­ren (-9/9 – 7/8/-3)

Jetzt lag es am un­te­ren Paar­kreuz, die Sieg­chan­ce zu wah­ren. Und das ta­ten Si­mon und Nils ein­drucks­voll. Si­mon be­kam es mit Max Schulz zu tun und konn­te ei­nen Vier­satz­er­folg für sei­ne Far­ben ho­len und auf 2:3 stel­len (9/-8/6/9).
Ne­ben­an tat Nils sich zu­nächst schwer ge­gen Leon Berg­mann und lag schnell 0:2 zu­rück. Doch dann konn­te er den drit­ten Satz in der Ver­län­ge­rung ge­win­nen und mit dem ge­won­nen Selbst­ver­trau­en auch die Sät­ze vier und fünf für sich ent­schei­den und den Aus­gleich er­zie­len (-8/10/12/8/6).

Mit 3:3 in den 2. Durch­gang

René be­kam es oben mit Ka­ra­me­se zu tun und mach­te zu­nächst da wei­ter, wo er ge­gen Knig­ge auf­ge­hört hat. Der ers­te Satz ging schnell an den Glad­be­cker, doch dann fand René end­lich zu sei­nem Spiel. Nach­dem er sich auf das Spiel sei­nes Geg­ners ein­ge­stellt hat, konn­te er ei­nen letzt­lich un­ge­fähr­de­ten 3:1‑Sieg ein­fah­ren und die Boy­er erst­mals in Füh­rung brin­gen (-4/8/5/4).
Be­ne­dikt schien zu­nächst zu al­ter Stär­ke zu­rück­zu­fin­den und führ­te ge­gen Knig­ge schnell 2:0. Doch dann ver­lor der Boy­er den Fa­den und ließ sich in den Ent­schei­dungs­satz zwin­gen. Hier zog er er­neut den Kür­ze­ren und muss­te dem Glad­be­cker zum Sieg gra­tu­lie­ren (7/4/-8/-7/-8).

Woll­te man jetzt noch die Be­geg­nung ge­win­nen, muss­te das un­te­re Paar­kreuz an die Leis­tung des ers­ten Durch­gangs an­knüp­fen. Und tat­säch­lich mach­ten bei­de Olym­pia­ner mit ih­ren Geg­nern kur­zen Pro­zess. Si­mon brach­te Berg­mann mit sei­nen Nop­pen schier zur Ver­zweif­lung und sieg­te in drei Sät­zen (8/6/10), wäh­rend Nils sich ge­gen Schulz letzt­lich un­ge­fähr­det 3:0 durch­setz­te (6/7/4).

Nach ei­ner Stun­de und fünf­zig Mi­nu­ten war der Ju­bel bei den Boy­ern groß. Mit dem zwei­ten Sai­son­sieg konn­te man den Vor­sprung auf den di­rek­ten Ab­stiegs­platz auf fünf Punk­te ver­grö­ßern. In der kom­men­den Wo­che geht es zum Aus­wärts­spiel nach Stadt­lohn.

Bild­quel­len

  • Jun­gen VR 2017/2018: Anja Bloch / Olym­pia Bot­trop
  • Jun­gen VR 2017/2018 Hea­der: Anja Bloch / Olym­pia Bot­trop
Avatar

Markus Bloch

Webmaster dieser Seite, verantwortlich für das Technische. Zudem als IT-Wart im Vorstand des Vereins. Schreibt Beiträge über Turniere und allgemeiner Art, steuert Fotos bei.

1 Antwort

  1. 13.11.2017

    […] Be­richt von Mar­kus Bloch […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: