Herren I 2017/2018 Header

Ge­rech­tes Re­mis zwi­schen Ver­bands­li­ga-Her­ren und VfB Kirch­hel­len 

Herren I 2017/2018
Die ers­te Her­ren­mann­schaft hat ihre star­ke Ver­fas­sung über die Herbst­pau­se ge­hal­ten und star­te­te mit ei­nem Un­ent­schie­den im Der­by ge­gen den VfB Kirch­hel­len in den Hin­run­den-End­spurt.
Foto: Hei­ke Pas­ku­da
Vor ei­ni­gen Jah­ren wäre die­ses Der­by zwi­schen den Tisch­ten­nis­mann­schaf­ten aus der Boy und Kirch­hel­len nur im Rah­men ei­nes Freund­schafts­spiels mög­lich ge­we­sen. Vor fünf Jah­ren trenn­ten die Manns­chaf­ten noch vier Spiel­klas­sen. Doch nach zwei Auf­stieg­en der Boy­er und zwei Ab­stieg­en bzw. frei­wil­lig­en Rück­züg­en der Kirch­hel­len­er tref­fen die bei­den Mann­schaft­en erst­mals in ei­ner Spiel­klas­se auf­ein­an­der.

Im Vor­feld gal­ten die Kirch­hel­le­ner für das Du­ell der Ta­bel­len­nach­barn aus dem Mit­tel­feld der Ver­bands­li­ga trotz per­so­nel­ler Pro­ble­me als Fa­vo­rit. Zu Be­ginn des Spiels wur­den die Kirch­hel­le­ner ih­rer Fa­vo­ri­ten­rol­le ge­recht und star­te­ten stark. In den Dop­peln konn­ten für die Boy­er Gast­ge­ber nur die Zwil­lin­ge Sven und Mar­vin Ma­cken­berg ge­gen die Kich­hel­le­ner Kom­bi­na­ti­on Udo Lindemann/​ Do­mi­nik Blass punk­ten. Hen­drik Paskuda/​ Mat­thi­as Sie­bert und Ro­bert Daitschmann/​ Jörg Ma­cken­berg un­ter­la­gen den VfB-Dop­peln And­re Blies/​ Rein­hold An­ton und Mat­thi­as Quibedey/​ Sa­scha Schus­ter je­weils in vier Sät­zen.

Im ers­ten Ein­zel des Ta­ges de­mons­trier­te der Kirch­hel­le­ner De­fen­siv­künst­ler And­re Blies erst­mals sei­ne Stär­ke und ge­wann in drei Sät­zen ge­gen Sven Ma­cken­berg. Beim zwi­schen­zeit­li­chen Rück­stand von 1:3 dreh­te Olym­pia auf und kämpf­te sich im­mer bes­ser in das Der­by. Mar­vin Ma­cken­berg be­zwang den re­gio­nal­li­ga­er­fah­re­nen Udo Lin­de­mann in um­kämpf­ten vier Sät­zen und sam­mel­te den ers­ten Ein­zel­punkt für Olym­pia. Im mitt­le­ren Paar­kreuz zeig­ten bei­de Spie­ler der Olym­pia­ner bä­ren­star­ke Auf­trit­te und brach­ten die ei­ge­nen Far­ben erst­mals in Füh­rung. Hen­drik Pas­ku­da ließ Sa­scha Schus­ter zu kei­nem Zeit­punkt zur Ent­fal­tung kom­men und ge­wann un­ge­fähr­det in drei Sät­zen. Ro­bert Daitsch­mann un­ter­strich sei­ne groß­ar­ti­ge Form und setz­te sich ge­gen Mat­thi­as Qui­bel­dey mit sei­nem druck­vol­len An­griffs­spiel ver­dient in drei Sät­zen durch. So­mit gin­gen die Boy­er Gast­ge­ber mit ei­ner 4:3 Füh­rung in die ers­ten Ein­zel im un­te­ren Paar­kreuz. Dort be­kam es Mat­thi­as Sie­bert mit dem Kirch­hel­le­ner Do­mi­nik Blass zu tun. Er be­hielt deut­lich die Ober­hand und ge­wann mit 3:0 Sät­zen. Da­ge­gen be­kam Jörg Ma­cken­berg im letz­ten Ein­zel des ers­ten Durch­gangs er­neut die De­fen­siv­küns­te der Kirch­hel­le­ner zu spü­ren. Er fand ge­gen Rein­hold An­ton kein Kon­zept ge­gen die Schnitt­wech­sel des VfB-Ak­teurs und muss­te im nach drei Sät­zen gra­tu­lie­ren.

Hendrik Paskuda bei 47
Hen­drik Pas­ku­da spiel­te er­neut stark und be­zwang die Kirch­hel­le­ner Sa­scha Schus­ter und Mat­thi­as Qui­bel­dey sou­ve­rän.
Foto: Hein­rich Jung / FUN­KE Foto Ser­vices
Bei ei­ner 5:4 Füh­rung leg­te Sven Ma­cken­berg in ei­nem am Ende dra­ma­ti­schen Ein­zel für Olym­pia nach. Vor al­lem im fünf­ten Satz konn­ten die Zu­schau­er in sei­nem Du­ell mit Udo Lin­de­mann spek­ta­ku­lä­re Ball­wech­sel be­stau­nen, in de­nen bei­de Ak­teu­re tem­po­rei­che Top­spins und se­hens­wer­te De­fen­siv­ak­tio­nen zeig­ten. Sven Ma­cken­berg be­hielt denk­bar knapp mit 11:9 im Ent­schei­dungs­satz die Ober­hand und bau­te die Füh­rung für Olym­pia auf 6:4 aus. Dann schlug er­neut die Stun­de der Kirch­hel­le­ner De­fen­siv­künst­ler, die an die­sem Tag für die Boy­er eine un­über­wind­ba­re Hür­de dar­stell­ten. Auch Mar­vin Ma­cken­berg konn­te ge­gen den star­ken And­re Blies nicht ge­nü­gend Druck auf­bau­en und ver­lor in drei Sät­zen. Im mitt­le­ren Paar­kreuz brach­ten die glän­zend auf­ge­leg­ten DJK-Ak­teu­re Hen­drik Pas­ku­da und Ro­bert Daitsch­mann mit zwei wei­te­ren Ein­zel­sie­gen die Gast­ge­ber dem Heim­sieg ganz nah. Sie stell­ten mit ih­ren Ein­zel­sie­gen ge­gen Mat­thi­as Qui­bel­dey und Sa­scha Schus­ter auf 8:5 für Olym­pia. Im un­te­ren Paar­kreuz be­trieb Mat­thi­as Sie­bert ge­gen Rein­hold An­ton ei­nen ho­hen Auf­wand. Doch nach zwei en­gen Sät­zen setz­te sich der Kirch­hel­le­ner De­fen­siv­ak­teur am Ende un­ge­fähr­det mit 3:1 durch. DJK-Spie­ler Jörg Ma­cken­berg wehr­te im vier­ten Satz ge­gen den VfB-Ak­teur Do­mi­nik Blass drei Match­bäl­le ab und hat­te im Ent­schei­dungs­satz die Chan­ce, den Sack für die Gast­ge­ber zu­zu­ma­chen. Doch der Kirch­hel­le­ner stei­ger­te sich noch ein­mal, ge­wann den fünf­ten Satz und er­zwang so das Ent­schei­dungs­dop­pel.

Dort tra­fen die Zwil­lin­ge Sven und Mar­vin Ma­cken­berg auf die Kirch­hel­le­ner De­fen­siv­spie­ler And­re Blies/​ Rein­hold An­ton. Er­neut fan­den die Boy­er kein Kon­zept ge­gen das si­che­re und va­ria­ble Ab­wehr­spiel der Kirch­hel­le­ner und un­ter­la­gen deut­lich. Die Kirch­hel­le­ner ret­te­ten dank der ins­ge­samt sechs Punk­te der De­fen­siv­spie­ler And­re Blies und Rein­hold An­ton das Un­ent­schie­den.

Trotz der zwi­schen­zeit­li­chen Füh­rung hielt sich die Ent­täu­schung auch bei Olym­pia nach dem Spiel in Gren­zen. Mann­schafts­ka­pi­tän Mat­thi­as Sie­bert mein­te nach der Begegnung:„Vor der Par­tie hät­ten wir die­ses Er­geb­nis so­fort un­ter­schrie­ben. Wir sind trotz der Füh­rung ab­so­lut zu­frie­den.“ Ro­bert Daitsch­mann, der sich bei zwei ei­ge­nen Ein­zel­sie­gen in be­stechen­der Form prä­sen­tiert hat­te, freu­te sich über die gute Leis­tung sei­ner Mannschaft:„Wir ha­ben heu­te in den Ein­zeln star­ke Leis­tun­gen ab­ge­lie­fert. Wenn wir die­ses Ni­veau hal­ten, wer­den wir nicht mehr ernst­haft in Ab­stiegs­ge­fahr ge­ra­ten.“ Auch Gäs­te­ka­pi­tän Udo Lin­de­mann ist sich eben­falls si­cher: „Wenn al­les nor­mal läuft, wer­den bei­de Mann­schaf­ten mit dem Ab­stieg nichts zu tun ha­ben.“ Bei­de Mann­schaf­ten ste­hen mit ei­nem po­si­ti­ven Punk­te­kon­to im ge­si­cher­ten Mit­tel­feld der Ta­bel­le In der nächs­ten Wo­che ste­hen für bei­de Mann­schaf­ten Heim­spie­le an. Die Kirch­hel­le­ner emp­fan­gen den TTV Ham­born 2010, Olym­pia be­kommt es mit dem star­ken Ta­bel­len­vier­ten Ad­ler Uni­on Frin­trop zu tun.

Bild­quel­len:

  • Her­ren I 2017/2018: Hei­ke Pas­ku­da
  • Hen­drik Pas­ku­da: Hein­rich Jung / FUN­KE Foto Ser­vices
  • Her­ren I 2017/2018 Hea­der: Hei­ke Pas­ku­da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Ge­rech­tes Re­mis zwi­schen Ver­bands­li­ga-Her­ren und VfB Kirch­hel­len “

 
%d Bloggern gefällt das: