Olym­pia II er­kämpft sich den Sieg ge­gen VfL Hüls

Allgemein 2 Header

Wie üb­lich wur­de der auch der 15. Spiel­tag am Frei­tag­abend von der Ver­bands­li­ga-Re­ser­ve er­öff­net. In der Turn­hal­le der ehe­ma­li­gen Kör­ner­schu­le er­war­te­ten Alex­an­der Gleiss, Pa­trick Nies­mak, Marc Paw­le­ta, Phil­ipp Wald­hoff so­wie die Er­satz­spie­ler Wolf­gang Pom­mer und René Bloch die Mann­schaft des VfL Hüls.

Das Spiel be­gann wie im­mer mit den Dop­peln. Uns stand lei­der nur un­ser etat­mä­ßi­ges Dop­pel 1 Niesmak/​Waldhoff zur Ver­fü­gung, so dass die Dop­pel 2 und 3 neu zu­sam­men­ge­stellt wer­den muss­ten. Wir ent­schie­den uns da­bei für die Paa­run­gen Gleiss/​Pommer und Pawleta/​Bloch. Pa­trick und Phil­ipp prä­sen­tier­ten sich er­neut als star­kes Duo und fuh­ren ei­nen si­che­ren Sieg nach vier Sät­zen ge­gen die Hül­ser Paa­rung Fankhänel/​Schäfers ein. Alex­an­der Gleiss und Wolf­gang Pom­mer har­mo­nier­ten sehr gut zu­sam­men und ka­men fol­ge­rich­tig zu ei­nem 3:2 Sieg. Le­dig­lich Marc und René hat­ten Pro­ble­me mit dem ag­gres­si­ven Spiel ih­rer Geg­ner und muss­ten sich nach 3 Sät­zen ge­schla­gen ge­ben. Es ging aber den­noch mit ei­nem Vor­sprung in die Ein­zel­par­ti­en.

Im obe­ren Paar­kreuz zeig­te Alex­an­der Gleiss ge­gen Steuf­mehl eine gute Vor­stel­lung. Er kämpf­te sich nach ei­nem un­glück­li­chen 0:2 Rück­stand in den Ent­schei­dungs­satz, wo er sich je­doch dem of­fen­si­ven Spiel sei­nes Geg­ners beu­gen muss­te. Pa­trick Nies­mak und Leon Fan­k­hä­nel zeig­ten am Ne­ben­tisch ein Spiel auf ho­hem Kreis­li­ga-Ni­veau. Pa­trick konn­te da­bei eben­falls ei­nen 0:2 Rück­stand aus­glei­chen und den Ent­schei­dungs­satz er­zwin­gen. In die­sen konn­te Pa­trick trotz meh­re­rer Match­bäl­le je­doch kei­nen Sieg ein­fah­ren.

Im mitt­le­ren Paar­kreuz ging es an­schlie­ßend eben­so span­nend wei­ter. So­wohl Marc Paw­le­ta wie auch Phil­ipp Wald­hoff muss­ten über 5 Sät­ze ge­hen. Marc Paw­le­ta zeig­te dort eine gute Leis­tung und fei­er­te den Sieg, wäh­rend Phil­ipp un­glück­lich in der Ver­län­ge­rung un­ter­lag.

Im un­te­ren Paar­kreuz de­mons­trier­ten un­se­re Er­satz­spie­ler aus der Drit­ten Mann­schaft dann Stär­ke. Wolf­gang Pom­mer be­sieg­te La­ser klar mit 3:0. Die­ses Er­geb­nis er­reich­te René Bloch eben­falls ge­gen An­dre­as Fan­k­hä­nel, da er sein Po­ten­zi­al dies­mal kom­plett ab­ru­fen konn­te. Wir konn­ten so­mit auch die zwei­te Ein­zel­run­de mit ei­nem Vor­sprung be­gin­nen.

Im Du­ell der Spit­zen­spie­ler war Alex­an­der Gleiss, trotz des ge­won­nen drit­ten Sat­zes, lei­der chan­cen­los ge­gen Leon Fan­k­hä­nel. Pa­trick Nies­mak hin­ge­gen muss­te auch in sei­nem zwei­ten Ein­zel in den Ent­schei­dungs­satz. In die­sem zeig­te Pa­trick aber ein äu­ßerst druck­vol­les Spiel und hol­te den ein­zi­gen Punkt im obe­ren Paar­kreuz an die­sem Abend.

Im mitt­le­ren Paar­kreuz folg­ten dann zwei ein­sei­ti­ge Par­ti­en. Marc Paw­le­ta kam mit dem har­ten Spiel von Bähr nur schlecht zu Recht und ver­lor mit 0:3. Phil­ipp mach­te es hin­gen viel bes­ser und schlug Schä­fers deut­lich ohne Satz­ver­lust.

Un­se­re Er­satz­spie­ler hat­ten nun die Mög­lich­keit den olym­pi­schen Sieg un­ter Dach und Fach zu brin­gen. Bei Wolf­gang sah es zu Be­ginn je­doch nicht nach ei­nem Sieg aus. Wol­le ver­lor die Sät­ze 1 und 2 ohne eine Ant­wort auf die Of­fen­siv­ak­tio­nen von An­dre­as Fan­k­hä­nel zu ha­ben. Ab dem drit­ten Satz konn­te der Olym­pio­ni­ke je­doch sein Of­fen­siv­spiel durch­brin­gen und be­reits das Un­ent­schie­den für un­se­re Far­ben si­chern. René mach­te je­doch den Sack zu, so dass es nicht er­neut zu ei­nem Ab­schluss­dop­pel kam. Un­ser Youngs­ter schlug La­ser sou­ve­rän nach vier Sät­zen.

Punk­te: Niesmak/​Waldhoff, Gleiss/​Pommer, Nies­mak, Paw­le­ta, Wald­hoff, Pom­mer 2, Bloch 2

Bild­quel­len

  • All­ge­mein 2 Hea­der: Mar­kus Bloch/​Olympia Bot­trop
Marc Pawleta

Marc Pawleta

Marc ist Stammspieler in der 3. Herren. Er verfasst hier hauptsächlich Spielberichte seines Teams.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: