Ver­bands­li­ga-Her­ren trotz Der­by­nie­der­la­ge ge­gen den VfB Kirch­hel­len in Fei­er­lau­ne

Herren I 2017/2018 Header

Ob­wohl der Auf­stei­ger in der Hin­run­den­be­geg­nung ein Un­ent­schie­den ge­gen die Kirch­hel­le­ner er­kämpft hat­te, ging das Tisch­ten­nis­team aus der Boy als kras­ser Au­ßen­sei­ter in das zwei­te Der­by in­ner­halb von sie­ben Ta­gen. Auf­grund des schlech­ten Zu­stands ih­rer re­gu­lä­ren Hal­le tru­gen die Kirch­hel­le­ner auch die­ses Der­by in der Heim­spiel­stät­te der TTG 75 aus. An glei­cher Stel­le hat­te der VfB dem Ta­bel­len­füh­rer TSSV Bot­trop vor zwei Wo­chen die ers­te Sai­son­nie­der­la­ge bei­gebracht. Auch in die­sem Der­by konn­te der VfB eine stark be­setz­te Mann­schaft auf­bie­ten. Olym­pia trat eben­falls in sei­ner Stamm­be­set­zung an und hat­te sich fest vor­ge­nom­men, al­les zu ver­su­chen, um vom Aus­gang der Par­tie des Kon­kur­ren­ten aus We­sel nicht ab­hän­gig zu sein. Be­reits in den An­fangs­dop­peln wur­de Kirch­hel­len sei­ner Fa­vo­ri­ten­rol­le ge­recht. Hen­drik Paskuda/​ Mat­thi­as Sie­bert un­ter­la­gen dem Kirch­hel­le­ner Spit­zen­dop­pel Udo Lindemann/​ Mau­rice Mann deut­lich. Am Ne­ben­tisch blie­ben auch die Ma­cken­berg-Zwil­lin­ge Mar­vin und Sven ge­gen die star­ke Kirch­hel­le­ner Kom­bi­na­ti­on And­re Blies/​ Rein­hold An­ton ohne Satz­ge­winn. Dank eine star­ken Vor­stel­lung konn­ten Ro­bert Daitschmann/​ Jörg Ma­cken­berg die Kirch­hel­le­ner Sa­scha Schuster/​ Fa­bio Goss­ling in der Ver­län­ge­rung des Ent­schei­dungs­sat­zes be­zwin­gen und stell­ten den 1:2 An­schluss her.

Herren I 2017/2018

Trotz ei­ner bis­her ent­täu­schen­den Rück­run­de und ei­ner 3:9‑Niederlage ge­gen den VfB Kirch­hel­len kann un­se­re ers­te Her­ren­mann­schaft den Ver­bleib in der Ver­bands­li­ga be­ju­beln. Aus­schlag­ge­bend für den sen­sa­tio­nel­len Er­folg ist vor al­lem die über­ra­gen­de Hin­run­de.
Foto: Hei­ke Pas­ku­da

In den ers­ten Ein­zeln des Abends un­ter­lag Sven Ma­cken­berg dem Kirch­hel­le­ner Spit­zen­spie­ler Udo Lin­de­mann in drei knap­pen Sät­zen. Zwil­lings­bru­der Mar­vin zeig­te ge­gen den Ab­wehr­spie­ler And­re Blies eine groß­ar­ti­ge Vor­stel­lung. Er agier­te tak­tisch cle­ver und kam in den zahl­rei­chen lan­gen Ball­wech­seln im­mer­wie­der zu spek­ta­ku­lä­ren Punkt­ge­win­nen. Nach vier se­hens­wer­ten Sät­zen hat­te er das Ein­zel zu sei­nen Guns­ten ent­schie­den und hielt sei­ne Mann­schaft so im Spiel. Im mitt­le­ren Paar­kreuz wehr­ten sich Hen­drik Pas­ku­da und Ro­bert Daitsch­mann ge­gen die gut auf­ge­leg­ten Kirch­hel­le­ner Ma­ri­us Mann und Rein­hold An­ton nach Kräf­ten, muss­ten aber ih­ren star­ken Geg­nern je­weils nach vier Sät­zen gra­tu­lie­ren, so dass der Gast­ge­ber vor den ers­ten Ein­zeln im un­te­ren Paar­kreuz auf 5:2 da­von­zie­hen konn­te. Dort agier­te Jörg Ma­cken­berg ge­gen den fa­vo­ri­sier­ten Sa­scha Schus­ter auf Au­gen­hö­he. Al­ler­dings fehl­te ihm in den en­schei­den­den Pha­sen das For­tu­ne und er ver­lor un­ter Wert in drei hart um­kämpf­ten Sät­zen. Mat­thi­as Sie­bert kam ge­gen Fa­bio Goss­ling, dem die man­geln­de Spiel­pra­xis in sei­nem ers­ten Rück­run­den­ein­satz an­zu­mer­ken war, von Be­ginn an gut zu­recht. Er ge­wann in drei Sät­zen, wo­bei er le­dig­lich im zwei­ten Satz zwei Satz­bäl­le ab­wehr­te und eine kri­ti­sche Pha­se über­ste­hen muss­te. Durch den Ein­zel­sieg stell­te Mat­thi­as Sie­bert auf 3:6 aus Sicht sei­ner Mann­schaft und ver­hin­der­te so die vor­zei­ti­ge Ent­schei­dung die­ses Ver­bands­li­ga-Der­bys.

VL: TSSV - Olympia: Marvin Mackenberg 6

Mar­vin Ma­cken­berg zeig­te ge­gen And­re Blies eine bä­ren­star­ke Leis­tung. Er be­hielt in ei­nem se­hens­wer­ten Ein­zel die Ober­hand und ge­wann in vier Sät­zen.
Foto: Fe­lix Hoff­mann / FUN­KE Foto Ser­vices

Im zwei­ten Ein­zel­durch­gang setz­te der VfB al­ler­dings nach, bau­te die Füh­rung durch Sie­ge von Udo Lin­de­mann ge­gen Mar­vin Ma­cken­berg und And­re Blies ge­gen Sven Ma­cken­berg auf 8:3 aus und sorg­te so für die Vor­ent­schei­dung. Hen­drik Pas­ku­da kämpf­te sich ge­gen das tem­po­rei­che An­griffs­spiel von Ma­ri­us Mann zwar in den Ent­schei­dungs­satz, ver­lor die­sen dann aber deut­lich, so dass die Be­geg­nung nach et­was über zwei Stun­den Spiel­zeit mit ei­nem deut­li­chen 9:3 zu­guns­ten des VfB Kirch­hel­len ent­schie­den war. Knapp 60 Mi­nu­ten nach Be­en­di­gung des Spiels sah man auf Sei­ten des Auf­stei­gers aus der Boy den­noch aus­schließ­lich glück­li­che Ge­sich­ter. Die Mel­dung von der Heim­nie­der­la­ge des Kon­kur­ren­ten GW We­sel-Flü­ren ge­gen den TTV Fal­ken Rhein­kamp ver­brei­te­te sich wie ein Lauf­feu­er und sorg­te für gro­ße Freu­de bei der DJK Olym­pia. Mat­thi­as Sie­bert mein­te nach dem fest­ste­hen­den Klassenerhalt:„Das ist ein gro­ßer Er­folg, den uns vor der Sai­son nur die al­ler­we­nigs­ten zu­ge­traut ha­ben. Wir ha­ben in der über­ra­gen­den Hin­run­de die Ba­sis für den Klas­sen­er­halt ge­legt. Wir möch­ten aber in den bei­den ver­blei­ben­den Spie­len an die tol­len Leis­tun­gen der Hin­run­de an­knüp­fen und zei­gen, dass wir in die Liga ge­hö­ren. Das ist uns in der Rück­run­de nicht im­mer ge­lun­gen. Kirch­hel­len war heu­te bä­ren­stark. Wenn sie in die­ser Be­set­zung die gan­ze Sai­son durch­ge­spielt hät­ten, hät­ten sie ver­mut­lich so­gar im Auf­stiegs­kampf ein Wört­chen mit­re­den kön­nen.

An den nächs­ten zwei Wo­chen­en­den be­fin­den sich die Tisch­ten­nis­spie­ler in der Os­ter­pau­se. Nach der spiel­frei­en Zeit tre­ten die Boy­er noch ge­gen die Erst- und Zweit­ver­tre­tung der DJK Ad­ler Uni­on Frin­trop an. Bei­de Mann­schaf­ten ste­hen mit ei­nem po­si­ti­ven Punk­te­kon­to im Mit­tel­feld der Ta­bel­le. Trotz des ge­si­cher­ten Ver­bleibs in der Ver­bands­li­ga wird sich Olym­pia in­ten­siv auf die bei­den ver­blei­ben­den Be­geg­nun­gen vor­be­rei­ten, um den Ein­druck von der ins­ge­samt et­was ent­täu­schen­den Rück­run­de et­was auf­zu­po­lie­ren.

Bild­quel­len

Matthias Siebert

Matthias Siebert

Matthias ist als Pressewart im Vereinsvorstand und Kapitän der 1. Mannschaft. Bei Not am Mann betreut er auch mal die Nachwuchsteams. Er verfasst hier die Spielberichte des Verbandsliga-Teams.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: