Herren I 2018/2019 Header

Liga-Pri­mus PSV Ober­hau­sen zu stark für Ver­bands­li­ga-Her­ren

Ohne Druck aber hoch­mo­ti­viert reis­te der Ta­bel­len­sechs­te aus der Boy zum un­an­ge­foch­te­nen Ta­bel­len­füh­rer nach Ober­hau­sen. Für den er­krank­ten Kai Wil­ke rück­te der jun­ge René Bloch in die Mann­schaft. Der PSV war nach dem Hin­spiel, das aus Sicht der Ober­hau­se­ner denk­bar knapp mit 9:7 ge­won­nen wur­de, ge­warnt und brach­te sei­ne Stamm­for­ma­ti­on an die Ti­sche.

In den Dop­peln zeig­ten die grün-wei­ßen Olym­pia­ner von Be­ginn an, dass sie den per­so­nell hoch­über­le­ge­nen Gast­ge­bern die Punk­te nicht kampf­los über­las­sen woll­ten. Zwar blie­ben Hen­drik Paskuda/​ René Bloch ge­gen das stärks­te Dop­pel der Liga Alex­an­der Michajlov/​ Dirk Wächt­ler chan­cen­los und ver­lo­ren in drei Sät­zen, aber am Ne­ben­tisch fuh­ren die Zwil­lin­ge Mar­vin und Sven Ma­cken­berg ei­nen Sieg im Eil­tem­po ein und sorg­ten für den Aus­gleich. Im drit­ten Dop­pel über­rasch­ten Mat­thi­as Siebert/​ Tho­mas Freyd­zon die haus­ho­hen Fa­vo­ri­ten Björn Baumann/​ Sa­scha Schwarz und kämpf­ten sich dank ei­ner star­ken Leis­tung und ei­ni­ger spek­ta­ku­lä­rer Punkt­ge­win­ne in den Ent­schei­dungs­satz. Vor al­lem am Ende des vier­ten Sat­zes, als die bei­den Boy­er in ei­nem Ball­wech­sel zwei knall­har­te Schüs­se der Ober­hau­se­ner pa­rie­ren konn­ten, wuchs das olym­pi­sche Dop­pel förm­lich über sich hin­aus. Im fünf­ten Satz setz­te sich aber trotz al­ler Be­mü­hun­gen die Klas­se des Ta­bel­len­füh­rers durch, so dass der haus­ho­he Fa­vo­rit mit ei­nem knap­pen 2:1 in die Ein­zel­be­geg­nun­gen star­te­te.

Sven/Marvin bei 47
Beim Ta­bel­len­füh­rer PSV Ober­hau­sen stell­ten die Ma­cken­berg-Zwil­lin­ge er­neut ihre Klas­se un­ter Be­weis und sam­mel­ten alle drei Punk­te für Olym­pia

In den Ein­zel­be­geg­nun­gen star­te­ten die Gäs­te aus der Kör­ner­schu­le mit ei­ner Punk­te­tei­lung im obe­ren Paar­kreuz. Mar­vin Ma­cken­berg schlug den Ober­hau­se­ner Pierre Klein in vier Sät­zen, Zwil­lings­bru­der Sven blieb ge­gen den stark auf­spie­len­den Alex­an­der Mi­chajl­ov ohne Chan­ce. Im mitt­le­ren Paar­kreuz fand Mat­thi­as Sie­bert ge­gen das kom­pro­miss­lo­se und un­or­tho­do­xe Spiel von Björn Bau­mann kei­ne Mit­tel und un­ter­lag in drei Sät­zen. Hen­drik Pas­ku­da stei­ger­te sich ge­gen Dirk Wächt­ler von Satz zu Satz, ver­lor aber eben­falls in vier Sät­zen. Bei ei­nem 2:5 Rück­stand roch es im Ein­zel zwi­schen dem Ober­hau­se­ner Sa­scha Schwarz, ei­nem der stärks­ten Spie­ler im un­te­ren Paar­kreuz der Ver­bands­li­ga, und dem jun­gen und un­be­küm­mert auf­spie­len­den René Bloch lan­ge Zeit nach ei­ner Sen­sa­ti­on. Der jun­ge Boy­er über­rasch­te sei­nen Geg­ner im­mer wie­der mit va­ria­blem Spiel und star­ken Re­ak­tio­nen. So ent­schied er die ers­ten bei­den Sät­ze je­weils in der Ver­län­ge­rung für sich und brach­te den Ober­hau­se­ner in gro­ße Be­dräng­nis. Ab Mit­te des drit­ten Sat­zes be­frei­te sich Schwarz je­doch aus der Um­klam­me­rung, ge­wann mehr und mehr die Über­hand und setz­te sich doch noch in fünf Sät­zen durch. Auch in sei­nem zwei­ten Auf­tritt in der Ver­bands­li­ga kam der jun­ge Nach­wuchs­spie­ler, der seit Kin­des­bei­nen das Tri­kot der DJK Olym­pia trägt, zwar noch nicht zu ei­nem Punkt­ge­winn, ver­dien­te sich aber gro­ßes Lob und An­er­ken­nung sei­ner Mann­schafts­ka­me­ra­den und sei­nes Geg­ners. Im letz­ten Ein­zel des ers­ten Durch­gangs zwi­schen Tho­mas Freyd­zon und dem PS­Ver Ba­ha­dir Se­cer hat­ten alle Sät­ze ei­nen en­gen Ver­lauf. In den ent­schei­den­den Pha­sen fehl­te dem Boy­er For­tu­ne und er un­ter­lag in drei Sät­zen.

1.1: René Bloch
René Bloch zeig­te auch in sei­nem zwei­ten Ver­bands­li­ga­auf­tritt sein gro­ßes Po­ten­ti­al. Ge­gen ei­nen der stärks­ten Spie­ler im un­te­ren Paar­kreuz der Ver­bands­li­ga schnup­per­te er nach ei­ner 2:0 Satz­füh­rung so­gar an ei­ner Sen­sa­ti­on.

Trotz des deut­li­chen 2:7 Rück­stan­des war die Mo­ral der Gäs­te un­ge­bro­chen. Mar­vin Ma­cken­berg kämpf­te ver­bis­sen ge­gen Alex­an­der Mi­chajl­ov, muss­te sich aber dem ex­trem druck­vol­len Spiel in vier Sät­zen beu­gen. Sven Ma­cken­berg lie­fer­te sich am Ne­ben­tisch mit dem star­ken Pierre Klein eben­falls ein hoch­klas­si­ges und um­kämpf­tes Ein­zel. Da­bei ent­nerv­te Sven Ma­cken­berg sei­nen Kon­tra­hen­ten mit ei­ner recht ho­hen Zahl an Netz- und Kan­ten­bäl­len, aber auch mit hoch­klas­si­gen Top­spins und End­schlä­gen. Er setz­te sich in fünf Sät­zen durch und sorg­te für den drit­ten Punkt sei­ner Mann­schaft. Hen­drik Pas­ku­da ver­such­te ge­gen Björn Bau­mann noch ein­mal al­les, um Olym­pia im Spiel zu hal­ten. Er zeig­te er­neut eine gute Leis­tung, muss­te aber eine Vier­satz­nie­der­la­ge hin­neh­men, die auch gleich­zei­tig die Ent­schei­dung in der Par­tie be­deu­te­te.

Trotz der Nie­der­la­ge zo­gen die Gäs­te nach dem Spiel ein po­si­ti­ves Fa­zit. So mein­te der er­neut über­zeu­gen­de Mar­vin Ma­cken­berg: „Leis­tung und Mo­ral stimm­ten er­neut. Im Hin­spiel lief wirk­lich al­les zu un­se­ren Guns­ten. Wir zei­gen in die­ser Sai­son eine enor­me Sta­bi­li­tät. Wenn wir die in der letz­ten Pha­se der Sai­son hal­ten kön­nen, wer­den wir die be­nö­tig­ten Punk­te noch ho­len.“ In der nächs­ten Par­tie ste­hen die Chan­cen auf ei­nen Punkt­ge­winn wie­der et­was hö­her: Am kom­men­den Sams­tag er­war­tet Olym­pia die MTG Horst II in der Turn­hal­le der ehe­ma­li­gen Kör­ner­schu­le. Aber auf die leich­te Schul­ter neh­men wird man auch die­sen Geg­ner nicht. Mann­schafts­ka­pi­tän Mat­thi­as Sie­bert mahnt zu höchs­ter Kon­zen­tra­ti­on: „Die Mann­schaft ist viel bes­ser als ihr Ta­bel­len­platz. Wenn sie in Best­be­set­zung auf­lau­fen, müs­sen wir an un­ser Li­mit ge­hen, um die Punk­te in der Boy zu be­hal­ten.“

Bild­quel­len:

  • Sven/​​Marvin: Hein­rich Jung / FUN­KE Foto Ser­vices
  • René Bloch: Mar­kus Bloch / Olym­pia Bot­trop
  • Her­ren I 2018/2019 Hea­der: Mar­kus Bloch / Olym­pia Bot­trop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: