Ver­band­li­ga­her­ren ge­win­nen Sonn­tags­kri­mi bei Fal­ken Rhein­kamp!

Herren I 2019/2020 VR Header

Nach knapp vier Stun­den Spiel­zeit set­zen sich die Boy­er nach ei­ner star­ken Mann­schafts­leis­tung et­was glück­lich mit 9:7 durch und klet­tern wie­der auf den zwei­ten Ta­bel­len­platz.

Zwei Wo­chen nach der et­was un­glück­li­chen Nie­der­la­ge ge­gen die Spvgg. Mei­de­rich reis­te Olym­pia nach vier sieg­lo­sen Spie­len zum zu­letzt form­star­ken Ta­bel­len­vier­ten nach Mo­ers. Die Mann­schaft um die Ma­cken­berg-Zwil­lin­ge hat­te sich nach dem cou­ra­gier­ten Auf­tritt ge­gen den Li­ga­fa­vo­ri­ten viel vor­ge­nom­men und woll­te erst­mals zwei Punk­te von den Fal­ken ent­füh­ren.

VL: TSSV - Olympia: Doppel Marvin/Sven 1
Die Zwil­lin­ge Mar­vin (vor­ne) und Sven Ma­cken­berg steu­er­ten ins­ge­samt fünf Punk­te zum Er­folg bei

In den Dop­peln schlu­gen sich die Boy­er ge­gen das dop­pel­stärks­te Team der Liga tap­fer, konn­ten aber ei­nen 1:2 Rück­stand nicht ver­hin­dern. Mar­vin und Sven Ma­cken­berg setz­ten sich in fünf Sät­zen durch, Pa­trick Bieletz/​ Mat­thi­as Sie­bert un­ter­la­gen dem Spit­zen­dop­pel der Fal­ken mit 1:3. Im drit­ten Dop­pel un­ter­la­gen Hen­drik Paskuda/​ Kai Wil­ke dem in die­ser Sai­son noch un­ge­schla­ge­nen Dop­pel Kaiser/​ Hein­rich in drei Sät­zen. Im ers­ten Ein­zel­durch­gang über­rasch­ten die Boy­er die Gast­ge­ber und sam­mel­ten fünf Ein­zel­punk­te. Im obe­ren Paar­kreuz blie­ben Mar­vin und Sven Ma­cken­berg ohne Satz­ver­lust. Im mitt­le­ren Paar­kreuz gin­gen bei­de Ein­zel in den Ent­schei­dungs­satz. Hen­drik Pas­ku­da be­hielt ge­gen Oli­ver Schau­er die Ober­hand, wäh­rend Pa­trick Bie­letz denk­bar knapp mit 9:11 ge­gen Ben Gra­ner ver­lor. Im un­te­ren Paar­kreuz bau­ten Kai Wil­ke und Mat­thi­as Sie­bert mit zwei nicht un­be­dingt zu er­war­ten­den Ein­zel­er­fol­gen auf 6:3 aus.

Herren I 2019/2020 VR
Die Sie­bert-Sechs fe­reirt ei­nen glück­li­chen Aus­wärts­sieg in Mo­ers

Der Gast­ge­ber woll­te sich al­ler­dings noch nicht ge­schla­gen ge­ben und biss sich zu­rück in die Par­tie. Zwar setz­te sich Mar­vin Ma­cken­berg mit gro­ßer Mühe ge­gen den star­ken Jan Schroo­ten in fünf Sät­zen durch, doch Sven Ma­cken­berg kam ge­gen den im­mer si­cher agie­ren­den An­dre­as Kai­ser nicht gut zu­recht und ver­lor deut­lich in drei Sät­zen. Im mitt­le­ren Paar­kreuz kämpf­te Pa­trick Bie­letz nach sei­ner un­glück­li­chen Nie­der­la­ge im ers­ten Ein­zel­durch­gang er­neut vor­bild­lich und hol­te durch ei­nen wich­ti­gen 3:2 Er­folg ge­gen Oli­ver Schau­er den wich­ti­gen ach­ten Punkt für sei­ne Mann­schaft. Bei Spiel­stand von 8:5 hat­te Kai Wil­ke den Sieg für sei­ne Mann­schaft auf dem Schlä­ger. Doch sein Geg­ner An­dré Hein­rich wehr­te im vier­ten Satz drei Match­bäl­le ab und rang den Bot­tro­per noch mit 11:9 im Ent­schei­dungs­satz nie­der. Da Mat­thi­as Sie­bert sei­nem Angst­geg­ner Se­bas­ti­an Hal­len wie in den bis­he­ri­gen Auf­ein­an­der­tref­fen chan­cen­los in drei Sät­zen un­ter­lag, muss­ten die Ma­cken­berg-Zwil­lin­ge ihr Ab­schluss­dop­pel ge­win­nen, um den Aus­wärts­sieg bei den Fal­ken ein­zu­tü­ten. Sie ge­rie­ten in höchs­te Be­dräng­nis und la­gen im Ent­schei­dungs­satz be­reits mit 0:6 zu­rück, doch mit der laut­star­ken Un­ter­stüt­zung ih­rer Mann­schafts­kol­le­gen so­wie der mit­ge­reis­ten Zu­schau­er ka­men sie ein­drucks­voll zu­rück und ver­wan­del­ten ih­ren ers­ten Match­ball zum 11:7 und da­mit dem um­ju­bel­ten Aus­wärts­sieg.

Mar­vin Ma­cken­berg, der mit zwei Dop­pel- und zwei Ein­zel­punk­ten er­neut ent­schei­dend zum Sieg bei­getra­gen hat­te, stell­te die Mann­schafts­leis­tung in den Vor­der­grund: „Wie schon ge­gen Mei­de­rich ha­ben wir heu­te ein wirk­lich gu­tes Spiel ge­macht. Ge­gen die­sen aus­ge­gli­chen auf­ge­stell­ten Geg­ner war es heu­te ent­schei­dend, dass je­der min­des­tens ei­nen Ein­zel­punkt bei­steu­ern konn­te.“ Mann­schafts­ka­pi­tän Mat­thi­as Sie­bert freu­te sich über das Ende der Se­rie von vier sieg­lo­sen Spie­len: „Heu­te wur­den wir nach teil­wei­se et­was un­glück­li­chen Spie­len für un­se­re Be­harr­lich­keit be­lohnt. Die Fal­ken ha­ben eine un­glaub­li­che Mo­ral ge­zeigt, aber wir ha­ben toll da­ge­gen­ge­hal­ten und am Ende et­was glück­lich den Sieg ein­ge­fah­ren.“ Mit 19:7 Punk­ten ste­hen die Boy­er nach 13 Spiel­ta­gen auf dem zwei­ten Ta­bel­len­platz. Am nächs­ten Sams­tag er­war­tet Olym­pia um 18:30 Uhr den TTC 47 Bot­trop zum Der­by in der Turn­hal­le der ehe­ma­li­gen Kör­ner­schu­le. Auch dort kön­nen sich die Zu­schau­er auf ei­nen span­nen­den Kri­mi freu­en- dies­mal wie­der am Sams­tag!

Bild­quel­len

  • VL: TSSV – Olym­pia: Dop­pel Marvin/​​Sven 1: Fe­lix Hoffmann/​WAZ Bot­trop Lo­kal­sport
  • Her­ren I 2019/2020 VR: Hei­ke Pas­ku­da
  • Her­ren I 2019/2020 VR Hea­der: Hei­ke Pas­ku­da
Matthias Siebert

Matthias Siebert

Matthias ist als Pressewart im Vereinsvorstand und Kapitän der 1. Mannschaft. Bei Not am Mann betreut er auch mal die Nachwuchsteams. Er verfasst hier die Spielberichte des Verbandsliga-Teams.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich stimme dem Speichern und Verarbeiten meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung zu

 
%d Bloggern gefällt das: