Olym­pia holt wich­ti­gen Punkt im Ab­stiegs­kampf

Herren I Header

Boy­er mit star­ker Leis­tung beim 8:8 ge­gen den TTSC Mül­heim 71
In der Hin­run­de war der Auf­stei­ger den Mül­hei­mern noch deut­lich mit 4:9 un­ter­le­gen. Dies­mal mach­te es die Sie­bert-Sechs bes­ser.

Be­reits in den Dop­peln deu­te­te sich an, dass die Bot­tro­per ei­nen gu­ten Tag er­wischt hat­ten. Alle drei Dop­pel zeig­ten gute Leis­tun­gen. Sven Mackenberg/​Marvin Ma­cken­berg und Hen­drik Paskuda/​Matthias Sie­bert ge­wan­nen je­weils in vier Sät­zen. Ro­bert Daitschmann/​Jörg Ma­cken­berg spiel­ten ge­gen das Pa­ra­de­dop­pel der Mül­hei­mer stark und un­ter­la­gen knapp in fünf Sät­zen.

Herren I

Her­ren I: Mat­thi­as Sie­bert, Hen­drik Pas­ku­da, Mar­vin Ma­cken­berg, Sven Ma­cken­berg, Ro­bert Dait­sch­mann, Jörg Ma­cken­berg (v.l.)
Foto: Ste­fan Laagland

Die 2:1‑Führung nach den Dop­peln konn­ten die Ma­cken­berg-Zwil­lin­ge in ih­ren Ein­zeln im obe­ren Paar­kreuz wei­ter aus­bau­en. Sven Ma­cken­berg ge­wann ge­gen den äu­ßerst un­an­ge­nehm auf­schla­gen­den Bra­as knapp im Ent­schei­dungs­satz, wäh­rend sein Zwil­lings­bru­der Mar­vin am Ne­ben­tisch Laus in vier Sät­zen be­zwin­gen konn­te. Im mitt­le­ren Paar­kreuz setz­te es für Ro­bert Dait­sch­mann und Hen­drik Pas­ku­da zwei Nie­der­la­gen. So­mit ging das un­te­re Paar­kreuz beim Stand von 4:3 in die Ein­zel. Mat­thi­as Sie­bert zit­ter­te sich ge­gen den Rou­ti­nier Dr. Witt­haus zu ei­nem Fünf­satz­sieg. Jörg Ma­cken­berg ver­lor in vier en­gen Sät­zen. Nach dem ers­ten Durch­gang führ­ten die Bot­tro­per mit 5:4 — so­mit hat­te der Auf­stei­ger be­reits nach dem ers­ten Durch­gang mehr Punk­te auf der Ha­ben­sei­te als im kom­plet­ten Hin­spiel.

Zu Be­ginn des zwei­ten Durch­gangs un­ter­lag Sven Ma­cken­berg in fünf Sät­zen. Mar­vin Ma­cken­berg ließ sei­nem Geg­ner kei­ne Chan­ce und ge­wann deut­lich mit 3:0 Sät­zen. Ro­bert Dait­sch­mann spiel­te stark, konn­te aber lei­der im vier­ten Satz zwei ei­ge­ne Match­bäl­le nicht ver­wer­ten und ver­lor so­mit auch sein zwei­tes Ein­zel. Pas­ku­da fand ge­gen die un­or­tho­do­xe Spiel­wei­se des Rou­ti­niers Lan­ger kein Kon­zept und ver­lor in drei Sät­zen. Da­durch lag Olym­pia vor den ab­schlie­ßen­den Ein­zeln im un­te­ren Paar­kreuz erst­mals mit 6:7 in Rück­stand. Dort konn­te Mat­thi­as Sie­bert ei­nen kla­ren Drei­satz­sieg ein­fah­ren, wäh­rend Jörg Ma­cken­berg ge­gen Dr. Witt­haus eine Nie­der­la­ge ein­ste­cken muss­te. Das Pa­ra­de­dop­pel des Auf­stei­gers, Sven und Mar­vin Ma­cken­berg, be­hielt im Ab­schluss­dop­pel die Ner­ven und si­cher­te den ver­dien­ten Punkt­ge­winn.

In der Ta­bel­le liegt Olym­pia noch ei­nen Punkt vor dem 10. Platz, der den Gang in die Ab­stiegs­re­le­ga­ti­on be­deu­ten wür­de. In der nächs­ten Wo­che kommt es zum di­rek­ten und viel­leicht vor­ent­schei­den­den Du­ell ge­gen den Ta­bel­len­zehn­ten Olym­pia Mül­heim. Die Leis­tung vom Sams­tag soll­te dem Auf­stei­ger Selbst­ver­trau­en ge­ben, so dass die Mann­schaft um die drei Ma­cken­bergs dem wich­ti­gen Aus­wärtspiel zu­ver­sicht­lich ent­ge­gen bli­cken kann.

Punk­te:

Dop­pel: Sven Mackenberg/​Marvin Ma­cken­berg 2:0, Ro­bert Daitschmann/​Jörg Ma­cken­berg 0:1, Hen­drik Paskuda/​Matthias Sie­bert 1:0
Ein­zel: Sven Ma­cken­berg 1:1, Mar­vin Ma­cken­berg 2:0, Ro­bert Dait­sch­mann 0:2, Hen­drik Pas­ku­da 0:2, Mat­thi­as Sie­bert 2:0, Jörg Ma­cken­berg 0:2

Bild­quel­len

  • Her­ren I 2015/2016: Ste­fan Laagland/​Olympia Bot­trop
  • Her­ren I Hea­der: Ste­fan Laagland/​Olympia Bot­trop
Matthias Siebert

Matthias Siebert

Matthias ist als Pressewart im Vereinsvorstand und Kapitän der 1. Mannschaft. Bei Not am Mann betreut er auch mal die Nachwuchsteams. Er verfasst hier die Spielberichte des Verbandsliga-Teams.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: