Olym­pia als Fa­vo­ri­ten­schreck

Herren I Header

Tol­le Mo­ral wird mit 8:8 Un­ent­schie­den ge­gen GW Schul­ten­dorf be­lohnt
Die Rol­len in der Turn­hal­le der ehe­ma­li­gen Kör­ner­schu­le wa­ren vor Spiel­be­ginn klar ver­teilt. Die Gäs­te aus Glad­beck ha­ben noch Kon­takt zum Auf­stiegs­re­le­ga­ti­ons­platz, der Auf­stei­ger aus der Boy braucht je­den Punkt, um den Ver­bleib in der Lan­des­li­ga zu si­chern. Aber schon häu­fig in die­ser Sai­son hat Olym­pia aus der Po­si­ti­on des Au­ßen­sei­ters star­ke Leis­tun­gen ab­ge­ru­fen – al­ler­dings konn­ten da­bei viel zu sel­ten auch zähl­ba­re Er­fol­ge ein­ge­fah­ren wer­den.

Sven Marvin Action 1

Mar­vin (l) und Sven Ma­cken­berg konn­ten das ein­zi­ge Dop­pel für Olym­pia ge­win­nen
Foto: Fe­lix Hoff­mann

Die Mann­schaft um die drei Ma­cken­bergs woll­ten sich für die är­ger­li­che Nie­der­la­ge aus der Vor­wo­che re­ha­bi­li­tie­ren und mit ei­nem nicht un­be­dingt zu er­war­ten­den Punkt­ge­winn die Aus­gangs­la­ge im Ab­stiegs­kampf ver­bes­sern. Be­reits in den An­fangs­dop­peln be­ka­men die Bot­tro­per die Klas­se der Gäs­te zu spü­ren. Ge­gen die star­ken Dop­pel der Gäs­te gab es für Ro­bert Daitschmann/​Jörg Ma­cken­berg und Hen­drik Paskuda/​Matthias Sie­bert nichts zu ern­ten. Nur die Ma­cken­berg-Zwil­lin­ge ka­men in ih­rem Dop­pel zu ei­nem Er­folg und konn­ten den Rück­stand vor den Ein­zeln in ei­nem er­träg­li­chen Rah­men hal­ten.

Im obe­ren Paar­kreuz un­ter­lag Sven Ma­cken­berg sei­nem Kon­tra­hen­ten Neu­mann in fünf Sät­zen, wäh­rend Mar­vin Ma­cken­berg mit Roth ei­nen der stärks­ten Spie­ler der Liga durch ei­nen knap­pen Sieg in die Schran­ken wei­sen konn­te. Im An­schluss un­ter­la­gen so­wohl Ro­bert Daitsch­mann als auch Hen­drik Pas­ku­da in ih­ren Ein­zeln. So­mit schien es be­reits zu die­sem frü­hen Zeit­punkt der Par­tie, dass die Boy­er ihre Hoff­nun­gen auf ei­nen Punkt­ge­winn wür­den be­gra­ben müs­sen, da im un­te­ren Paar­kreuz so­wohl Mann­schafts­ka­pi­tän Mat­thi­as Sie­bert als auch der er­fah­re­ne Jörg Ma­cken­berg als Au­ßen­sei­ter in ihre Ein­zel gin­gen. Doch Mat­thi­as Sie­bert be­sieg­te Her­man­ski über­ra­schend in fünf Sät­zen. Am Ne­ben­tisch wuchs Jörg Ma­cken­berg ge­gen den star­ken Links­hän­der Stüh­ren­berg förm­lich über sich hin­aus und be­sieg­te sei­nen Geg­ner knapp aber völ­lig ver­dient mit 11:7 im Ent­schei­dungs­satz.

Durch die un­er­war­te­ten Er­fol­ge im un­te­ren Paar­kreuz ging der Auf­stei­ger nicht wie be­fürch­tet mit ei­nem 2:7 Rück­stand, son­dern mit ei­nem knap­pen 4:5 Rück­stand in den zwei­ten Durch­gang. Dort kam es im obe­ren Paar­kreuz zu ei­ner er­neu­ten Punk­te­tei­lung. Sven Ma­cken­berg fand ge­gen Roth nicht zu sei­nem Spiel und un­ter­lag in vier Sät­zen, wäh­rend sein Zwil­lings­bru­der Mar­vin auch in sei­nem zwei­ten Ein­zel stark spiel­te und zu ei­nem kla­ren Drei­satz­er­folg kam. Im mitt­le­ren Paar­kreuz über­zeug­te Ro­bert Daitsch­mann in sei­nem zwei­ten Ein­zel ge­gen Huhn, fuhr ei­nen kla­ren 3:0 Er­folg ein und glich so­mit zum Spiel­stand von 6:6 aus. Durch die Fünf­satz­nie­der­la­ge von Hen­drik Pas­ku­da ge­gen Zu­rek ge­rie­ten die Boy­er er­neut in Rück­stand. Im un­te­ren Paar­kreuz war es so­mit er­neut an den bei­den äl­tes­ten Spie­lern der Mann­schaft, Mat­thi­as Sie­bert und Jörg Ma­cken­berg, die ei­ge­nen Far­ben im Spiel zu hal­ten. Mat­thi­as Sie­bert kämpf­te sich ge­gen Stüh­ren­berg in den Ent­schei­dungs­satz, ge­riet dort aber ver­meint­lich aus­sichts­los mit 2:7 in Rück­stand. Nach ei­nem Time­out kämpf­te er sich mit un­bän­di­gem Wil­len noch ein­mal ins Spiel und sorg­te mit ei­nem 12:10 Sieg für den 7:7 Aus­gleich. Jörg Ma­cken­berg muss­te sich am Ne­ben­tisch mit Her­man­ski aus­ein­an­der­set­zen. Mit ei­ner un­glaub­li­chen En­er­gie­leis­tung und star­ken Ner­ven hol­te er ei­nen 1:2 Satz­rück­stand auf und brach­te durch ei­nen sen­sa­tio­nel­len Fünf­satz­sieg die Olym­pia erst­mals in der Par­tie in Füh­rung.

Herren I

Die Ers­te als Fa­vo­ri­ten­schreck punk­tet auch ge­gen Schul­ten­dorf:
Mat­thi­as Sie­bert, Hen­drik Pas­ku­da, Mar­vin Ma­cken­berg, Sven Ma­cken­berg, Ro­bert Daitsch­mann, Jörg Ma­cken­berg (v.l.)
Foto: Ste­fan Laagland

Die Ma­cken­berg­zwil­lin­ge Sven und Mar­vin tra­fen im Ab­schluss­dop­pel auf die star­ken Schul­ten­dor­fer Neumann/​Huhn und un­ter­la­gen am Ende et­was un­glück­lich mit 1:3 Sät­zen. So­mit en­de­te die Par­tie mit ei­nem leis­tungs­ge­rech­ten 8:8 Un­ent­schie­den. Da in der An­fangs­pha­se der Par­tie viel auf eine deut­li­che Nie­der­la­ge hin­deu­te­te, ist die­ser Punkt­ge­winn als Er­folg zu wer­ten, so dass das ver­lo­re­ne Ab­schluss­dop­pel nicht lan­ge be­trau­ert wur­de. Vor al­lem die un­er­war­te­ten vier Ein­zel­sie­ge im un­te­ren Paar­kreuz durch Mat­thi­as Sie­bert und den form­star­ken Jörg Ma­cken­berg sorg­ten da­für, dass der Auf­stei­ger ge­gen die fa­vo­ri­sier­ten Glad­be­cker zu ei­nem völ­lig ver­dien­ten Un­ent­schie­den kam.

Vier Spie­le vor dem Ende ver­lässt Olym­pia den Ab­stiegs­re­le­ga­ti­ons­platz und
klet­tert auf den 9. Platz. Al­ler­dings wird in der span­nen­den Lan­des­li­ga­grup­pe 7
ein Herz­schlag­fi­na­le er­war­tet. Am nächs­ten Sams­tag reist die Mann­schaft um
Ka­pi­tän Mat­thi­as Sie­bert nach Frin­trop. Die Leis­tung ge­gen Schul­ten­dorf gibt
Hoff­nung, dass auch in dem an­ste­hen­den Aus­wärts­spiel die Chan­ce be­steht, die
Aus­gangs­po­si­ti­on im Ab­stiegs­kampf zu ver­bes­sern.

Punk­te:

Dop­pel: Sven Mackenberg/​Marvin Ma­cken­berg 1:1, Ro­bert Daitschmann/​Jörg
Ma­cken­berg 0:1, Hen­drik Paskuda/​Matthias Sie­bert 0:1
Ein­zel: Sven Ma­cken­berg 0:2, Mar­vin Ma­cken­berg 2:0, Ro­bert Daitsch­mann 1:1,
Hen­drik Pas­ku­da 0:2, Mat­thi­as Sie­bert 2:0, Jörg Ma­cken­berg 2:0

Bild­quel­len

  • Sven Mar­vin Ac­tion 1: Fe­lix Hoffmann/​WAZ Bot­trop Lo­kal­sport
  • Her­ren I 2015/2016: Ste­fan Laagland/​Olympia Bot­trop
  • Her­ren I Hea­der: Ste­fan Laagland/​Olympia Bot­trop
Matthias Siebert

Matthias Siebert

Matthias ist als Pressewart im Vereinsvorstand und Kapitän der 1. Mannschaft. Bei Not am Mann betreut er auch mal die Nachwuchsteams. Er verfasst hier die Spielberichte des Verbandsliga-Teams.

1 Antwort

  1. 07.03.2016

    Die Rol­len wa­ren klar ver­teilt, doch die DJK Olym­pia Bot­trop hielt sich nicht ans Dreh­buch: Ge­gen den Meis­ter­schafts­an­wär­ter TTV GW Schul­ten­dorf er­kämpf­te sich der Auf­stei­ger am Sams­tag ein 8:8‑Unentschieden und ver­bes­ser­te da­mit sei­ne Si­tua­ti­on im Kampf um den Klas­sen­er­halt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: