Schü­ler ge­win­nen 8:2 in Schul­ten­dorf

Schüler Header

Im letz­ten Sai­son­spiel konn­te un­se­re 1. Schü­ler sich deut­lich mit 8:2 beim TTV GW Schul­ten­dorf II durch­set­zen und am bis­he­ri­gen Ta­bel­len­füh­rer VfB Kirch­hel­len vor­bei­zie­hen. Ein­zig Mar­vin Sachs er­wisch­te ei­nen ge­brauch­ten Tag und ver­lor sei­ne bei­den Ein­zel.

Schüler 1 2015/2016

Die 1. Schü­ler hat die Ta­bel­len­füh­rung über­nom­men: René Bloch, Mar­vin Sachs, Si­mon Pel­zel, Be­ne­dikt Zei­ger (v.l.)
Foto: Mar­kus Bloch

Bei­de Ein­gangs­dop­pel gin­gen mit je 3:1 Sät­zen an Olym­pia, wo­mit die bes­ten Vor­aus­set­zun­gen für ei­nen 4‑­Punk­te-Sieg ge­schaf­fen wa­ren. Der War nö­tig, um den bis­he­ri­gen Ta­bel­len­füh­rer hin­ter sich zu las­sen. Zeiger/​Bloch muss­ten sich mit Garus/​Nowoczin aus­ein­an­der­set­zen und ta­ten sich stre­cken­wei­se schwer ge­gen die bei­den Mäd­chen. Am Ende wur­de es dann doch der 3:1‑Sieg. Pelzel/​Sachs be­ka­men es mit Bergmann/​Stührenberg zu tun und hat­ten eben­falls Pro­ble­me mit ih­ren Geg­nern. Doch auch hier stand am Ende der Sieg.

In den Ein­zeln im obe­ren Paar­kreuz tat Be­ne­dikt Zei­ger sich ge­gen Leon Berg­mann schwer und muss­te in den Ent­schei­dungs­satz. Hier hat­te er das bes­se­re Ende für sich und konn­te ei­nen wei­te­ren Punkt für sei­ne Far­ben ein­fah­ren. René Bloch hin­ge­gen setz­te sich zwar 3:0 ge­gen Yvonne Ga­rus durch, hat­te aber im­mer wie­der sei­ne Pro­ble­me mit sei­ner Geg­ne­rin. Auch wenn das Er­geb­nis deut­lich ist, die Sät­ze wa­ren teils knapp und hart um­kämpft. Im un­te­ren Paar­kreuz konn­te Si­mon Pel­zel sich mit 3:1 ge­gen Jan Stüh­ren­berg durch­set­zen, wäh­rend Mar­vin Sachs in sei­ner Par­tie ge­gen Inga No­wo­c­zin chan­cen­los war und glatt in drei Sät­zen un­ter­lag.

Mit ei­ner 5:1 für die Boy­er ging es in den 2. Durch­gang. Zei­ger konn­te sich oben deut­lich 3:0 ge­gen Ga­rus durch­set­zen, Bloch tat es ihm am Ne­ben­tisch ge­gen Berg­mann gleich. Fehl­te noch ein Sieg für die vier Meis­ter­schafts­punk­te, und den hol­te Pel­zel, der im un­te­ren Paar­kreuz ge­gen No­wo­c­zin eben­falls 3:0 ge­win­nen konn­te. Sachs hin­ge­gen hat­te auch in sei­ner zwei­ten Be­geg­nung kei­ne Chan­ce auf ei­nen Sieg und un­ter­lag Stüh­ren­berg 0:3.

Ins­ge­samt stand am Ende das er­reich­te Min­dest­ziel: ein 8:2‑Sieg in Schul­ten­dorf. Da­mit ste­hen die olym­pi­schen Schü­ler nach ih­rem letz­ten Spiel mit ei­nem Punkt Vor­sprung vor dem VfB Kirch­hel­len auf Platz 1 der Ta­bel­le.

Ob man auch am Ende den Platz an der Son­ne be­hält, ent­schei­det sich lei­der erst am kom­men­den Frei­tag. Denn die ei­gent­lich par­al­lel an­ge­setz­te Par­tie Herten/​Disteln ge­gen Dream­team Reck­ling­hau­sen wur­de auf den Frei­tag Abend ver­legt. Wenn die Reck­ling­hau­se­ner ein Un­ent­schie­den er­rei­chen, wä­ren sie mit Olym­pia punkt­gleich, hät­ten aber das bes­se­re Spiel­ver­hält­nis und wä­ren da­mit vor Olym­pia auf Platz 1. Drü­cken wir also am Frei­tag den Sports­ka­me­ra­den aus Herten/​Disteln die Dau­men, dass sie den Sieg aus der Hin­se­rie wie­der­ho­len kön­nen.

Punk­te:

Dop­pel: Zeiger/​Bloch 1:0, Pelzel/​Sachs 1:0
Ein­zel: Zei­ger 2:0, Bloch 2:0, Pel­zel 2:0, Sachs 0:2

Avatar

Markus Bloch

Webmaster dieser Seite, verantwortlich für das Technische. Zudem als IT-Wart im Vorstand des Vereins. Schreibt Beiträge über Turniere und allgemeiner Art, steuert Fotos bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: