Wich­ti­ger Sieg der Ers­ten im Ab­stiegs­kampf

Herren I Header

Olym­pia ge­winnt 9:3 ge­gen den VfB Frohn­hau­sen und ver­lässt zwei Spiel­ta­ge vor Sai­son­ende den Ab­stiegs­re­le­ga­ti­ons­platz.

Herren I

Mach­ten ei­nen ganz wich­ti­gen Schritt in Rich­tung Klas­sen­er­hal­tI: Mat­thi­as Sie­bert, Hen­drik Pas­ku­da, Mar­vin Ma­cken­berg, Sven Ma­cken­berg, Ro­bert Dait­sch­mann, Jörg Ma­cken­berg (v.l.)
Foto: Ste­fan Laagland

Die hohe Be­deu­tung der Be­geg­nung war be­reits vor dem Spiel in der Hal­le der ehe­ma­li­gen Kör­ner­schu­le, in der die Heim­spie­le des Tra­di­ti­ons­ver­eins aus der Boy aus­ge­tra­gen wer­den, greif­bar. In der gut ge­füll­ten Hal­le muss­te der Ta­bel­len­zehn­te ge­gen den Ta­bel­len­elf­ten un­be­dingt ge­win­nen, um das Ziel des di­rek­ten Klas­sen­er­halts nicht aus den Au­gen zu ver­lie­ren. Der Gast aus Es­sen brauch­te sei­ner­seits un­be­dingt ei­nen Aus­wärts­sieg, um nicht vor­zei­tig als di­rek­ter Ab­stei­ger fest­zu­ste­hen. In den Dop­peln kam der Auf­stei­ger gut aus den Start­lö­chern. Sven und Mar­vin Ma­cken­berg muss­ten zwar nach ei­ner ver­meint­lich si­che­ren 2:0 Satz­füh­rung noch in den ent­schei­den­den fünf­ten Satz, be­hiel­ten dort aber die Ner­ven und konn­ten den ers­ten Punkt für die Gast­ge­ber ein­fah­ren. Am Ne­ben­tisch spiel­ten Ro­bert Dait­sch­mann und Jörg Ma­cken­berg ge­gen das Spit­zen­dop­pel des VfB. Auch die­se Par­tie ging in den Ent­schei­dungs­satz. Dies­mal hat­te der Gast das bes­se­re Ende für sich. Im drit­ten Dop­pel ge­lang Hen­drik Pas­ku­da und Mat­thi­as Sie­bert ein si­che­rer 3:0‑Erfolg.

So­mit gin­gen die Boy­er mit ei­ner 2:1 Füh­rung in die Ein­zel. Dort konn­te das star­ke obe­re Paar­kreuz der Bot­tro­per nach­le­gen. Sven Ma­cken­berg kam zu ei­nem um­kämpf­ten 3:2‑Erfolg,während sein Zwil­lings­bru­der Mar­vin am Ne­ben­tisch kei­ne Schwie­rig­kei­ten mit dem va­ria­blen Ab­wehr­spiel sei­nes Geg­ners hat­te und ei­nen sou­ve­rä­nen Drei­satz­er­folg lan­den konn­te. Die 4:1‑Führung konn­te durch zwei Ein­zel­sie­ge im mitt­le­ren Paar­kreuz wei­ter aus­ge­baut wer­den. Ro­bert Dait­sch­mann setz­te sich deut­lich ge­gen das un­an­ge­neh­me Nop­pen­spiel sei­nes Geg­ners Ka­min­ski durch, Hen­drik Pas­ku­da be­wies in drei um­kämpf­ten Sät­zen star­ke Ner­ven. Das un­te­re Paar­kreuz da­her ging mit ei­ner deut­li­chen 6:1‑Führung an die Ti­sche. Dort konn­te sich Mat­thi­as Sie­bert zu sel­ten vom Druck sei­nes Ge­gen­spie­lers be­frei­en und un­ter­lag deut­lich mit 0:3 Sät­zen. Jörg Ma­cken­berg stell­te sei­ne star­ke Form er­neut un­ter Be­weis, spiel­te hoch­kon­zen­triert und bau­te durch sei­nen Vier­satz­er­folg die Füh­rung auf 7:2 aus.

Paskuda/Siebert Action 3

Konn­ten ei­nen un­ge­fähr­de­ten 3:0‑Sieg ein­fah­ren: Mat­thi­as Sie­bert (l) und Hen­drik Pas­ku­da
Foto: Fe­lix Hoff­mann

Zu Be­ginn des zwei­ten Durch­gangs un­ter­lag Sven Ma­cken­berg knapp in fünf Sät­zen. Doch ob­wohl die Gäs­te sich ge­gen die dro­hen­de Nie­der­la­ge und den da­mit ver­bun­de­nen si­che­ren Ab­stieg stemm­ten, lie­ßen sich die Boy­er den wich­ti­gen Sieg nicht mehr neh­men. In zwei hoch­klas­si­gen und span­nen­den Ein­zeln mit spek­ta­ku­lä­ren Ball­wech­seln konn­ten so­wohl Mar­vin Ma­cken­berg als auch Ro­bert Dait­sch­mann ihre Geg­ner in fünf Sät­zen be­zwin­gen. Fast zeitl­gleich ver­wan­del­ten die bei­den Boy­er ihre Match­bäl­le und sorg­ten un­ter dem Ju­bel al­ler, die mit der Olym­pia mit­fie­ber­ten, für die Ent­schei­dung.

Durch den deut­li­chen 9:3‑Erfolg und die gleich­zei­ti­ge Nie­der­la­ge des di­rek­ten Kon­kur­ren­ten Olym­pia Mül­heim ge­gen den Auf­stiegs­kan­di­da­ten SuS Bert­lich ver­las­sen die Bot­tro­per zwei Spiel­ta­ge vor Sai­son­ende den zehn­ten Platz, der den Gang in die Ab­stiegs­re­le­ga­ti­on be­deu­ten wür­de. Au­ßer­dem be­trägt der Vor­sprung auf ei­nen di­rek­ten Ab­stiegs­platz fünf Punk­te, so dass auch rech­ne­risch ein di­rek­ter Ab­stieg nicht mehr mög­lich ist. Die Boy­er ste­hen al­ler­dings nur we­gen des bes­se­ren Spiel­ver­hält­nis­ses vor dem punkt­glei­chen di­rek­ten Kon­kur­ren­ten Olym­pia Mül­heim. In den letz­ten bei­den Spie­len muss die Mann­schaft um Ka­pi­tän Mat­thi­as Sie­bert un­be­dingt nach­le­gen, um im Kampf um den di­rek­ten Klas­sen­er­halt nicht das Nach­se­hen zu ha­ben. In der nächs­ten bei­den Wo­che tre­ten die zu­letzt heim­star­ken Boy­er in ih­rem letz­ten Heim­spiel der Sai­son ge­gen den Ta­bel­len­ach­ten Uni­on Mül­heim II an. Am letz­ten Spiel­tag rei­sen die Bot­tro­per beim Ta­bel­len­sechs­ten SC Buer-Has­sel. Der di­rek­te Kon­kur­rent Olym­pia Mül­heim muss in den letz­ten bei­den Spie­len den TB Beck­hau­sen und den PSV Ober­hau­sen II an­tre­ten, die in der Rück­run­den­ta­bel­le die Plät­ze 2 und 3 be­le­gen.

Erst nach dem letz­ten Spiel wird sich ent­schei­den, wer in dem span­nen­den Ab­stiegs­kampf sie Nase vorn hat. Der Sieg ge­gen Frohn­hau­sen war ein gro­ßer Schritt. Am nächs­ten Sams­tag will die Mann­schaft aus der Boy in ei­ge­ner Hal­le wei­te­re wich­ti­ge Punk­te sam­meln. Der Auf­stei­ger wirk­te ge­gen den VfB Frohn­hau­sen hoch­kon­zen­triert und leg­te gro­ßen Kampf- und Team­geist an den Tag. Gute Vor­aus­set­zun­gen, um in der Boy auch in der nächs­ten Sai­son Lan­des­li­ga-Tisch­ten­nis prä­sen­tie­ren zu kön­nen.

Punk­te:

Dop­pel: Sven Mackenberg/​Marvin Ma­cken­berg 1:0, Ro­bert Daitschmann/​Jörg Ma­cken­berg 0:1, Hen­drik Paskuda/​Matthias Sie­bert 1:0
Ein­zel: Sven Ma­cken­berg 1:1, Mar­vin Ma­cken­berg 2:0, Ro­bert Dait­sch­mann 2:0, Hen­drik Pas­ku­da 1:0, Mat­thi­as Sie­bert 0:1, Jörg Ma­cken­berg 1:0

Bild­quel­len

  • Her­ren I 2015/2016: Ste­fan Laagland/​Olympia Bot­trop
  • Paskuda/​​Siebert Ac­tion 3: Fe­lix Hoffmann/​WAZ Bot­trop Lo­kal­sport
  • Her­ren I Hea­der: Ste­fan Laagland/​Olympia Bot­trop
Matthias Siebert

Matthias Siebert

Matthias ist als Pressewart im Vereinsvorstand und Kapitän der 1. Mannschaft. Bei Not am Mann betreut er auch mal die Nachwuchsteams. Er verfasst hier die Spielberichte des Verbandsliga-Teams.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: