Herren II 2017/2018 Header

Olympia II verliert das Spitzenspiel beim Tabellenführer

Die zweite Mannschaft reiste am Freitagabend nach Marl. Es stand das Spitzenspiel der Kreisligagruppe Gruppe 1 an. Der Tabellenzweite aus der Boy traf auf den Tabellenführer, den TSV Marl-Hüls II. Das Hinspiel in der heimischen Halle der ehemaligen Körnerschule ging noch mit 4:9 verloren. Dies wollten wir diesmal besser machen und punktmäßig näher an Marl heranrücken.

Für die Doppel konnten wir unsere stärksten Paarungen aufbieten. Patrick Niesmak und Philipp Waldhoff gingen als Doppel 1 sowie Marcel Hoffmann und Marc Pawleta als Doppel 2 an die Platte. Marcel und Marc hatte es sogleich mit dem oberen Paarkreuz des Gastgebers zu tun. Gegen das konsequente Offensivspiel von Bernatek und Schwierz waren die Olympioniken jedoch chancenlos. Patrick und Philipp agierten gegen das beste Doppel der Kreisliga Gruppe 1 hingegen auf Augenhöhe. Nach vier knappen Sätzen mit je zwei Siegen für beide Paarungen ging es in den Entscheidungssatz. Diesen konnten Patrick und Philipp trotz bravouröser Leistung leider nicht für sich entscheiden. Für Achim Koroth und Henning Grosse-Hering ging es nun darum einen völligen Fehlstart zu vermeiden. Unsere beiden Routiniers hielten diesen Druck jedoch Stand. Sie wehrten im fünften Satz einen Matchball ab und siegten in der Verlängerung. Wir mussten somit mit einen 1:2 in die Einzel gehen und standen schon besser da als im Hinspiel.

Im oberen Paarkreuz demonstrierten die Marler dann jedoch ihre Stärke. Sowohl Marcel Hoffmann wie auch Achim Korioth waren trotz eines gewonnen Satzes chancenlos und unterlagen nach vier Sätzen.

Im mittleren Paarkreuz konnten die Olympioniken jedoch wieder mit den Gastgebern mithalten. Marc Pawleta lieferte sich mit Adam einen harten Kampf, den der Bottrop jedoch nach vier ausgeglichenen Sätzen verlor. Patrick präsentierte sich erneut von seiner besten Seite und schlug Braukst-Kolmagarov am Ende deutlich nach vier Sätzen.

Im unteren Paarkreuz wechselte hingegen die Favoritenrolle zugunsten der Bottroper. Philipp Waldhoff wurde dieser vollkommen gerecht und siegte locker mit 3:0 gegen Oberfeld. Henning hingegen spielte zu Beginn etwas verkrampft. Nach einem 1:2 Satzrückstand fand er jedoch besser in sein Spiel und feierte den Sieg in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Nach ausgeglichenen Einzelpartien lautet der Spielstand 5:4 für unsere Gastgeber.

Im oberen Paarkreuz hingen die Trauben auch in der zweiten Runde hoch. Marcel Hoffmann musste trotz couragierter Leistung, die Klasse von Bernatek anerkennen und diesem zum Sieg gratulieren. Ganz stark spielte Achim Korioth in seiner zweiten Einzelpartie. Nach einem knapp gewonnen ersten Satz merkte Achim, dass diesmal mehr möglich war. Achim spielte in der Folge äußerst variabel und konnte nach verlorenen zweiten Satz auch den dritten Satz gewinnen und mit 2:1 in Führung gehen. Im vierten Satz spielte Schwierz jedoch sehr sicher, so dass der fünfte Satz die Entscheidung bringen musste. In diesem spielte Achim quasi fehlerfrei und sicherte den Olympioniken den Anschluss.

Patrick spielte auch in seinem zweiten Einzel stark und konnte nach verlorenem erstem Satz sich eine 2:1 Führung gegen Adam erspielen. In den Sätzen vier und 5 fehlte dem jungen Olympioniken jedoch das nötige Quäntchen Glück, so dass ein wichtiger Punkt leider nicht eingefahren werden konnte. Diese Punkt konnte auch Marc nicht beisteuern. Er hatte große Probleme mit dem Spiel seines Gegners und verlor deutlich mit 0:3.

Henning hatte nun die Möglichkeit seine Mannschaft noch weiter im Spiel zu halten. Leider zeigte Henning viele vermeidbare Fehler im eigenen Angriffsspiel, so dass nach einem 1:3 die Niederlage der Zweitvertretung besiegelt war.

Nach dieser Niederlage ist die Meisterschaft und der damit verbundene direkte Aufstieg in die Bezirksklasse leider in weite Ferne gerückt. Es gilt daher die restlichen Spiele zu gewinnen und den zweiten Platz zu sichern, um an den Relegationsspielen teilnehmen zu können.

 

Punkte: Korioth/Grosse-Hering, Korioth, Niesmak, Grosse-Hering, Waldhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Olympia II verliert das Spitzenspiel beim Tabellenführer“

Diese Website verwendet Cookies, um Deinen Besuch effizienter zu machen und Dir mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. InformationOK

 
%d Bloggern gefällt das: