Jugend 2017/2018 RR Header

Ju­gend un­ter­liegt 4:6 in Schul­ten­dorf

Laut war es in der Hal­le in Glad­beck, das lag aber nicht am Be­zirks­li­ga­spiel des TTV GW Schul­ten­dorf II ge­gen die olym­pi­sche Ju­gend. Par­al­lel spiel­te die ers­te Ju­gend der Haus­her­ren ge­gen Schal­ke um den Klas­sen­ver­bleib in der NRW-Liga. An kon­zen­trier­tes Tisch­ten­nis war bei dem Lärm­pe­gel nicht zu den­ken.

Am Ende stan­den vier ent­nerv­te Oly­mia­ner mit nur ei­nem Zäh­ler für die Ta­bel­le da. Und so nahm das al­les sei­nen Lauf:

Dop­pel ge­teilt

Jugend 2017/2018 RR Schultendorf
Die Ju­gend muss­te in Schul­ten­dorf eine 4:6-Niederlage hin­neh­men
Foto: Mar­kus Bloch

Man möch­te schon bei­na­he sa­gen: wie im­mer. René Bloch und Be­ne­dikt Zei­ger setz­ten sich ge­gen Knigge/​Karamese im Ent­schei­dungs­satz durch (7/-6/10/-10/10), wäh­rend am Ne­ben­tisch Luca Busch­fort und Nils Ru­dolf glatt in drei Sät­zen ge­gen Aigner/​Vollmert das Nach­se­hen hat­ten (-7/-6/-7).

In den Ein­zeln lief es dann auch nicht wirk­lich bes­ser. René be­kam es zu Be­ginn mit Alex­an­der Knig­ge zu tun und konn­te ihn in ei­nem of­fe­nen Spiel 3:0 schla­gen (10/8/4). Be­ne­dikt hat­te es am Ne­ben­tisch ge­gen Calum Ai­gner un­gleich schwe­rer und muss­te sich in vier Sät­zen ge­schla­gen ge­ben (9/-7/-8/-5).

Das un­te­re Paar­kreuz wur­de eben­falls ge­teilt. Luca konn­te sich in ei­ner durch­wach­se­nen Par­tie in drei Sät­zen ge­gen Chris­to­pher Voll­mert durch­set­zen (6/7/9), Nils tat sich ne­ben­an ge­gen Onur Bur­ga Ka­ra­me­se sehr schwer und muss­te sei­nem Geg­ner nach drei Sät­zen zum Sieg gra­tu­lie­ren (-7/-7/-5).

Aus­ge­gli­chen in den zwei­ten Durch­gang

1.1: René Bloch
René Bloch spie­le 1:1 in den Ein­zeln und sieg­te im Dop­pel
Foto: Mar­kus Bloch

Das obe­re Paar­kreuz wur­de er­neut ge­teilt. René konn­te sein Po­ten­ti­al ge­gen Ai­gner nicht ab­ru­fen und muss­te eine glat­te Drei­satz­nie­der­la­ge hin­neh­men (-7/-7/-10). Am Ne­ben­tisch konn­te Be­ne­dikt ge­gen Knig­ge das ein­zi­ge Fünf­satz­match in den Ein­zeln für sich ent­schei­den und auf 4:4 stel­len (10/-8/-9/5/9).

Das un­te­re Paar­kreuz wur­de jetzt kom­plett ab­ge­ge­ben. Luca muss­te sich Ka­ra­me­se 1:3 ge­schla­gen ge­ben (-8/8/-4/-8), wäh­rend Nils am Ende völ­lig ent­nervt von der Ge­räusch­ku­lis­se des Par­al­lel­spiels sei­nem Geg­ner Voll­mert nach drei Sät­zen zum Sieg gra­tu­lier­te (-10/-8/-15).

Mit dem Ab­stieg hat­te die olym­pi­sche Ju­gend schon vor dem Spiel nichts mehr zu tun, ein mög­li­cher Auf­stieg in die NRW-Liga wur­de nun aber ver­spielt.

Das lau­te Par­al­lel­spiel um den Klas­sen­ver­bleib in der NRW-Liga ha­ben üb­ri­gens die Gäs­te aus Schal­ke 8:4 ge­won­nen.

Bild­quel­len:

  • Ju­gend 2017/2018 RR: Mar­kus Bloch / Olym­pia Bot­trop
  • René Bloch: Mar­kus Bloch / Olym­pia Bot­trop
  • Ju­gend 2017/2018 RR Hea­der: Mar­kus Bloch / Olym­pia Bot­trop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: