2. Her­ren steigt in die Be­zirks­klas­se auf

Herren II Relegation 2017 Header

Am Sams­tag­nach­mit­tag en­de­te für die 2. Her­ren­mann­schaft der Re­le­ga­ti­on­s­ma­ra­thon um den Auf­stieg in die Be­zirks­klas­se. Da der TTV Her­vest-Dors­ten II sei­nen Re­le­ga­ti­ons­ver­zicht am Don­ners­tag be­kannt gab, muss­te le­dig­lich in der hei­mi­schen Turn­hal­le der ehe­ma­li­gen Kör­ner­schu­le ge­gen den TV West­fa­lia Epe ge­spielt wer­den. Der Sie­ger die­ser Be­geg­nung soll­te den letz­ten frei­en Platz in der Be­zirks­klas­se er­hal­ten und auf­stei­gen.

Vor über 30 Zu­schau­er konn­ten wir die bes­ten sechs Spie­ler an die Plat­ten brin­gen. Der TV West­fa­lia Epe hat­te hin­ge­gen mit er­heb­li­chen per­so­nel­len Pro­ble­men zu kämp­fen und konn­te nur zwei Stamm­spie­ler für das al­ler­letz­te Spiel der Sai­son auf­bie­ten.

Die Dop­pel be­gan­nen wir so­oft gut. Un­se­re stärks­te Paa­rung Pa­trick Nies­mak und Phil­ipp Wald­hoff hat­te mit ih­ren Kon­tra­hen­ten über­haupt kei­ne Pro­ble­me und fuhr ei­nen si­che­ren 3:0 Sieg ein. Mar­cel Hoff­mann und Hen­ning Gro­ße-He­ring kämpf­ten vor­bild­lich, hat­ten ge­gen das spiel­stärks­te Dop­pel der West­fa­len nach vier Sät­zen je­doch das Nach­se­hen. Achim Ko­rio­th und Marc Paw­le­ta spiel­ten ge­gen das un­an­ge­nehm spie­len­de Dop­pel 3 von Epe rou­ti­niert und sieg­ten mit 3:1 Sät­zen.

Herren II Relegation Lünen

Die 2. Her­ren bei der Auf­stiegs­run­de: (v.l.) Hen­ning Gro­ße-He­ring, Mar­cel Hoff­mann, Marc Paw­le­ta, Phil­ipp Wald­hoff, Achim Ko­rio­th, Pa­trick Nies­mak
Foto: Ni­co­le Ru­dolf

Ge­tra­gen von un­se­ren Zu­schau­ern und der 2:1 Füh­rung nach den Dop­peln spiel­te Mar­cel Hoff­mann wie ent­fes­selt auf und fer­tig­te Brin­ker lo­cker mit 3:0 ab. Achim Ko­rio­th be­gann ge­gen den spiel­star­ken Spit­zen­spie­ler un­se­re Gäs­te gut, muss­te aber den­noch den ers­ten Satz klar ab­ge­ben. Achim re­agier­te auf die Satz­nie­der­la­ge mit ei­ner of­fen­si­ve­ren Spiel­wei­se und konn­te den wei­te­ren Spiel­ver­lauf aus­ge­gli­chen ge­stal­ten. Nach vier Sät­zen muss­te der Olym­pio­ni­ke die Plat­te aber lei­der als Ver­lie­rer ver­las­sen.

Im mitt­le­ren Paar­kreuz kam es zu ei­ner leis­tungs­ge­rech­ten Punk­te­tei­lung. Der seit Wo­chen su­per auf­ge­leg­te Pa­trick Nies­mak hat­te mit dem Stör­spiel von Merk­ler gar kei­ne Pro­ble­me und ge­wann si­cher mit 3:0. Marc Paw­le­ta am Ne­ben­tisch traf mit Brö­ker auf ei­nen Geg­ner, der ihm über­haupt nicht lag. Nach­dem Marc den ers­ten Satz noch aus­ge­gli­chen ge­stal­ten konn­te, wur­de Brö­ker im wei­te­ren Spiel­ver­lauf im­mer si­che­rer und siegt glatt mit 3:0.

Hen­ning Gros­se-He­ring und Phil­ipp Wald­hoff hat­ten es mit zwei Geg­ner zu tun, die nicht an die spie­le­ri­sche Klas­se un­se­res un­te­ren Paar­kreu­zes her­an­ka­men. Hen­ning sieg­te ge­gen den chan­cen­lo­sen Han­sen mit 3:0. Phil­ipp gab sich eben­falls kei­ne Blö­ße und ge­wann ohne Satz­ver­lust.

Mit ei­ner 6:3 Füh­rung und der Eu­pho­rie der Zu­schau­er ging es nun in die zwei­te Ein­zel­run­de. Dort traf un­se­re Num­mer 1, Mar­cel Hoff­mann auf den Spit­zen­spie­ler des TV Werst­fa­lia. Mar­cel pro­biert in sei­nem Ein­zel al­les, fand aber kei­ne Mög­lich­keit ge­gen das si­che­re und va­ri­an­ten­rei­che Spiel von Brou­wer, so dass die Epeer ei­nen wei­te­ren Punkt ver­bu­chen konn­ten. An­schlie­ßend konn­te Achim den al­ten Vor­sprung durch ein deut­li­ches 3:0 ge­gen Brin­ker wi­der­her­stel­len.

An­ders als Marc hat­te Pa­trick kei­ner­lei Pro­ble­me mit Brö­cker. Pa­trick spiel­te sou­ve­rän und blieb auch in sei­nem sieb­ten Ein­zel der Re­le­ga­ti­on sieg­reich. Mann­schafts­füh­rer Marc Paw­le­ta war es nun vor­be­hal­ten den Sieg end­gül­tig un­ter Dach und Fach zu brin­gen. Nach an­fäng­li­chen Schwie­rig­kei­ten mit dem Stör­spiel von Merk­ler, spiel­te der Ka­pi­tän im­mer si­che­rer und ver­wan­del­te im drit­ten Satz den drit­ten Match­ball zum um­ju­bel­ten Sieg.

Nach ei­nem wah­ren Re­le­ga­ti­on­s­ma­ra­thon hat­ten wir durch den 9:4 Sieg den Auf­stieg zur Be­zirks­las­se end­lich ge­schafft!

Ein gro­ßes Dank­schön von der 2. Mann­schaft geht an die Ver­eins­mit­glie­der und Zu­schau­er, die uns wäh­rend der letz­ten 3.Wochen so gut un­ter­stützt ha­ben. Vie­len Dank!!!!

Bild­quel­len

  • Her­ren II Re­le­ga­ti­on Lü­nen: Ni­co­le Rudolf/​Olympia Bot­trop
  • Her­ren II Re­le­ga­ti­on 2017 Hea­der: Ni­co­le Rudolf/​Olympia Bot­trop
Marc Pawleta

Marc Pawleta

Marc ist Stammspieler in der 3. Herren. Er hat hier in seiner Zeit als Kapitän der 2. Mannschaft hauptsächlich Spielberichte dieses Teams verfasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich stimme dem Speichern und Verarbeiten meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung zu

 
%d Bloggern gefällt das: