2. Her­ren steigt in die Be­zirks­klas­se auf

Herren II Relegation 2017 Header

Am Sams­tag­nach­mit­tag en­de­te für die 2. Her­ren­mann­schaft der Re­le­ga­ti­on­s­ma­ra­thon um den Auf­stieg in die Be­zirks­klas­se. Da der TTV Her­vest-Dors­ten II sei­nen Re­le­ga­ti­ons­ver­zicht am Don­ners­tag be­kannt gab, muss­te le­dig­lich in der hei­mi­schen Turn­hal­le der ehe­ma­li­gen Kör­ner­schu­le ge­gen den TV West­fa­lia Epe ge­spielt wer­den. Der Sie­ger die­ser Be­geg­nung soll­te den letz­ten frei­en Platz in der Be­zirks­klas­se er­hal­ten und auf­stei­gen.

Vor über 30 Zu­schau­er konn­ten wir die bes­ten sechs Spie­ler an die Plat­ten brin­gen. Der TV West­fa­lia Epe hat­te hin­ge­gen mit er­heb­li­chen per­so­nel­len Pro­ble­men zu kämp­fen und konn­te nur zwei Stamm­spie­ler für das al­ler­letz­te Spiel der Sai­son auf­bie­ten.

Die Dop­pel be­gan­nen wir so­oft gut. Un­se­re stärks­te Paa­rung Pa­trick Nies­mak und Phil­ipp Wald­hoff hat­te mit ih­ren Kon­tra­hen­ten über­haupt kei­ne Pro­ble­me und fuhr ei­nen si­che­ren 3:0 Sieg ein. Mar­cel Hoff­mann und Hen­ning Gro­ße-He­ring kämpf­ten vor­bild­lich, hat­ten ge­gen das spiel­stärks­te Dop­pel der West­fa­len nach vier Sät­zen je­doch das Nach­se­hen. Achim Ko­rioth und Marc Paw­le­ta spiel­ten ge­gen das un­an­ge­nehm spie­len­de Dop­pel 3 von Epe rou­ti­niert und sieg­ten mit 3:1 Sät­zen.

Herren II Relegation Lünen

Die 2. Her­ren bei der Auf­stiegs­run­de: (v.l.) Hen­ning Gro­ße-He­ring, Mar­cel Hoff­mann, Marc Paw­le­ta, Phil­ipp Wald­hoff, Achim Ko­rioth, Pa­trick Nies­mak
Foto: Ni­co­le Ru­dolf

Ge­tra­gen von un­se­ren Zu­schau­ern und der 2:1 Füh­rung nach den Dop­peln spiel­te Mar­cel Hoff­mann wie ent­fes­selt auf und fer­tig­te Brin­ker lo­cker mit 3:0 ab. Achim Ko­rioth be­gann ge­gen den spiel­star­ken Spit­zen­spie­ler un­se­re Gäs­te gut, muss­te aber den­noch den ers­ten Satz klar ab­ge­ben. Achim re­agier­te auf die Satz­nie­der­la­ge mit ei­ner of­fen­si­ve­ren Spiel­wei­se und konn­te den wei­te­ren Spiel­ver­lauf aus­ge­gli­chen ge­stal­ten. Nach vier Sät­zen muss­te der Olym­pio­ni­ke die Plat­te aber lei­der als Ver­lie­rer ver­las­sen.

Im mitt­le­ren Paar­kreuz kam es zu ei­ner leis­tungs­ge­rech­ten Punk­te­tei­lung. Der seit Wo­chen su­per auf­ge­leg­te Pa­trick Nies­mak hat­te mit dem Stör­spiel von Merk­ler gar kei­ne Pro­ble­me und ge­wann si­cher mit 3:0. Marc Paw­le­ta am Ne­ben­tisch traf mit Brö­ker auf ei­nen Geg­ner, der ihm über­haupt nicht lag. Nach­dem Marc den ers­ten Satz noch aus­ge­gli­chen ge­stal­ten konn­te, wur­de Brö­ker im wei­te­ren Spiel­ver­lauf im­mer si­che­rer und siegt glatt mit 3:0.

Hen­ning Gros­se-He­ring und Phil­ipp Wald­hoff hat­ten es mit zwei Geg­ner zu tun, die nicht an die spie­le­ri­sche Klas­se un­se­res un­te­ren Paar­kreu­zes her­an­ka­men. Hen­ning sieg­te ge­gen den chan­cen­lo­sen Han­sen mit 3:0. Phil­ipp gab sich eben­falls kei­ne Blö­ße und ge­wann ohne Satz­ver­lust.

Mit ei­ner 6:3 Füh­rung und der Eu­pho­rie der Zu­schau­er ging es nun in die zwei­te Ein­zel­run­de. Dort traf un­se­re Num­mer 1, Mar­cel Hoff­mann auf den Spit­zen­spie­ler des TV Werst­fa­lia. Mar­cel pro­biert in sei­nem Ein­zel al­les, fand aber kei­ne Mög­lich­keit ge­gen das si­che­re und va­ri­an­ten­rei­che Spiel von Brou­wer, so dass die Epeer ei­nen wei­te­ren Punkt ver­bu­chen konn­ten. An­schlie­ßend konn­te Achim den al­ten Vor­sprung durch ein deut­li­ches 3:0 ge­gen Brin­ker wi­der­her­stel­len.

An­ders als Marc hat­te Pa­trick kei­ner­lei Pro­ble­me mit Brö­cker. Pa­trick spiel­te sou­ve­rän und blieb auch in sei­nem sieb­ten Ein­zel der Re­le­ga­ti­on sieg­reich. Mann­schafts­füh­rer Marc Paw­le­ta war es nun vor­be­hal­ten den Sieg end­gül­tig un­ter Dach und Fach zu brin­gen. Nach an­fäng­li­chen Schwie­rig­kei­ten mit dem Stör­spiel von Merk­ler, spiel­te der Ka­pi­tän im­mer si­che­rer und ver­wan­del­te im drit­ten Satz den drit­ten Match­ball zum um­ju­bel­ten Sieg.

Nach ei­nem wah­ren Re­le­ga­ti­on­s­ma­ra­thon hat­ten wir durch den 9:4 Sieg den Auf­stieg zur Be­zirks­las­se end­lich ge­schafft!

Ein gro­ßes Dank­schön von der 2. Mann­schaft geht an die Ver­eins­mit­glie­der und Zu­schau­er, die uns wäh­rend der letz­ten 3.Wochen so gut un­ter­stützt ha­ben. Vie­len Dank!!!!

Bild­quel­len

  • Her­ren II Re­le­ga­ti­on Lü­nen: Ni­co­le Rudolf/​Olympia Bot­trop
  • Her­ren II Re­le­ga­ti­on 2017 Hea­der: Ni­co­le Rudolf/​Olympia Bot­trop
Marc Pawleta

Marc Pawleta

Marc ist Stammspieler in der 3. Herren. Er verfasst hier hauptsächlich Spielberichte seines Teams.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: