Herren III 2018/2019 Header

Dritte Herren behält gegen Kirchhellen II weiße Weste

Am Freitagabend begrüßte die dritte Herren den VfB Kirchhellen II in unseren heiligen Hallen. Das Spiel stand unter dem Vorzeichen, dass beide Mannschaften ihre Auftaktspiele gewonnen hatten.

Der VfB trat, so wie wir auch, ersatzverstärkt an. Der Gegner wurde von Manfred Dräger, einem Urgestein der Tischtenniskunst, vertreten. Wir boten unseren Heiko Leonhard, die Stütze der vierten Mannschaft, auf.

Doppel erfolgreich

Das Spiel begann mit unserem Doppel 1, Pommer/Große-Hering, gegen Riedel/Dräger, was in einem souverän 3:0-Sieg endete. Ebenso hatte unser Doppel 2, Bloch/Freydzon gegen Oschweski/Nieblich keine Probleme dem Spitzendoppel der Gäste und gewannen ebenfalls glatt in drei Sätzen. Nun kam unser 3 Doppel, Pawleta/Leonhardt, gegen Krause/Rastetter zum Einsatz. Nach anfänglichen Schwierigkeiten setzen sich unsere beiden Routiniers in einem hart umkämpfen Fünfsatzspiel durch. So starten wir mit einem beruhigenden 3:0 nach dem Doppel in unsere Einzel.

Einzel fast nach Plan

Die Einzel begannen mit unserem Brett 1, Wolfgang Pommer, der gegen Andre Nieblich antrat. Leider musste er sich nach hartem Kampf 1:3 geschlagen geben. Am Nebentisch kam unser Jungtalent René Bloch zum Einsatz, der klar gegen Gerd Olschewski 3:0 gewonnen hat.
Das mittlere Paarkreuz war jetzt in der Pflicht. Marc Pawleta hatte im ersten Satz leichte Probleme mit Thorsten Krause und verlor diesen auch. In den weiteren Sätzen setzten sich aber seine spielerischen Qualitäten durch, und er gewann 3:1. Nun durfte Henning Große-Hering gegen Frank Riedel an die Platte. Das Spiel gewann unser Captain ungefährdet mit 3:0.
Das untere Paarkreuz durfte nun ihre Qualitäten zeigen. Dmytro Freydzon trat gegen den Altmeister Michael Dräger, genannt Manni, an und überzeugte klar in 3:0 Sätzen. Unsere Ersatzverstärkung Heiko Leonhardt trat gegen Klaus Rastetter an. Heiko gewann mit einer starken Leistung 3:1 und holte für das 8 Punkt für seine Farben.

Zweiter Durchgang fast schon Formsache

Beim Stand von 8:1 musste nur noch ein Punkt her für unseren Sieg. Wolfgang trat gegen Olschewski sowie René gegen Nieblich an. Wolle verlor nach sehr starker 2:0 Führung in den Sätzen 2:3. Unser Nachwuchs René hat für uns den Sack zu gemacht und mit einem sehr starken 3:1-Sieg den Matchpunkt für uns geholt.

Das Spiel endet mit einem verdienten 9:2 Erfolg gegen den VfB Kirchhellen. Wir danken unserer Ersatzverstärkung Heiko für seinen starken Einsatz. Nach der Pause wegen der Kreismeisterschaft am kommenden Wochenende geht es dann zum SuS Bertlich III.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um Deinen Besuch effizienter zu machen und Dir mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. InformationOK

 
%d Bloggern gefällt das: