Ju­gend star­tet mit Zit­ter­sieg in die neue Sai­son

Jungen VR 2017/2018 Header

Die Sai­son 2018/2019 star­te­te für die Ju­gend di­rekt mit dem pres­ti­ge­träch­ti­gen Der­by ge­gen den TTC Bot­trop 47. Da Luca Busch­fort al­ters­be­dingt aus der Mann­schaft ge­fal­len ist, be­ginnt die Ju­gend, im Ver­gleich zur Vor­sai­son leicht ver­än­dert, die neue Sai­son. An­sons­ten ist die Mann­schaft aber zu­sam­men ge­blie­ben, so­dass mit René Bloch, Be­ne­dikt Zei­ger, Nils Ru­dolf und Si­mon Pel­zel wie­der eine Schlag­kräf­ti­ge Trup­pe an den Start geht.

Nach den An­fangs­dop­peln konn­te sich kei­ne der bei­den Mann­schaf­ten ab­setz­ten. René und Be­ne­dikt, die das Spit­zen­dop­pel der Olym­pia­ner dar­stel­len, ta­ten sich ge­gen das va­ria­bel An­griffs­spiel ih­rer Geg­ner über­ra­schend schwer und un­ter­la­gen schluss­end­lich ver­dient mit 3:0 (-14,-5,-12). Nils und Si­mon wa­ren am Ne­ben­tisch deut­lich er­folg­rei­cher und ge­wan­nen 3:1 (7,2,-7,8). Im ers­ten Ein­zel des Spiels er­wisch­te René ei­nen sehr schlech­ten Start und ver­lor so­fort die ers­ten bei­den Sät­ze. Dank ei­ner tak­ti­schen Än­de­rung konn­te er das Spiel aber mehr und mehr an sich rei­ßen und schaff­te es die üb­ri­gen Sät­ze für sich zu ent­schei­den und das Spiel mit 3:2 zu ge­win­nen (-7,-10,10,7,8). Be­ne­dikt be­kam es mit der Geg­ne­ri­schen Num­mer 1 Lenn­art Hel­bing zu tun. Be­ne­dikt konn­te das Spiel lan­ge of­fen hal­ten hat­te letzt­end­lich aber zu we­ni­ge Lö­sun­gen ge­gen das tech­nisch star­ke Spiel sei­nes Kon­tra­hen­ten und ver­lor mit 3:1 (-6,11,-11,-9). Im un­te­ren Paar­kreuz kam es eben­falls zu ei­ner Punk­te­tei­lung. Nils ließ sei­nem Geg­ner mit sei­nem druck­vol­len An­griffs­spiel kei­ne Chan­ce und ge­wann sou­ve­rän 3:0 (2,8,8). Si­mon tat sich bei sei­nem ers­ten Ein­zel deut­lich schwe­rer. Sein Geg­ner hat­te we­nig Pro­ble­me mit Si­mons schnittrei­chem Nop­pen­spiel. Am Ende ver­lor er das Spiel mit 3:1 (-8,6,-8,-8). Als nächs­tes be­kam es René mit dem stark auf­spie­len­den Lenn­art Hel­bing zu tun. Hier­bei teil­te er das Schick­sal von Be­ne­dikt aus dem ers­ten Durch­lauf und ver­lor 3:1 (-7,-8,6,-6). Zu die­sem Zeit­punkt stand es 4:3 für den Gast aus der Lehm­kuh­le. Da Be­ne­dikt die ers­ten bei­den Sät­zen ver­lor, lag ein mög­li­cher Sieg in wei­ter fer­ne. Doch es soll­te aus Sicht der Boy­er noch­mal al­les gut ge­hen. Denn Be­ne­dikt schaff­te es, ge­nau wie René im ers­ten Durch­lauf, ein 0:2 in ein 3:2 Sieg zu ver­wan­deln (-8,-6,4,13,13). Im un­te­ren Paar­kreuz konn­ten Nils und Si­mon den Sieg per­fekt ma­chen. Nils konn­te auch sein zwei­tes Spiel klar mit 3:0 ge­win­nen (5,11,8). Den Schluss­punkt setz­te dann Si­mon, der mit sei­nem äu­ßerst va­ri­an­ten­rei­chen Spiel sei­nen Geg­ner fast das gan­ze Spiel über do­mi­nie­ren konn­te und 3:1 ge­wann (-9,6,9,8)

So konn­te das Der­by glück­lich mit 6:4 für sich ent­schie­den wer­den. Der Der­by­sieg wur­de an­schlie­ßend mit Bröt­chen und Brat­würst­chen ge­fei­ert. Na­tür­lich wur­de auch der Geg­ner ein­ge­la­den und so fand ein schö­ner Aus­klang in freund­li­cher At­mo­sphä­re statt. Am 22.09. geht es mit dem ers­ten Aus­wärts­spiel in Lem­beck wei­ter.

 

Bild­quel­len

  • Jun­gen VR 2017/2018 Hea­der: Anja Bloch / Olym­pia Bot­trop
Hendrik Paskuda

Hendrik Paskuda

Hendrik ist als Stammspieler der 1. Mannschaft in der Verbandsliga unterwegs und betreut zudem die Mannschaft der Jugend. Für letztere schreibt er hier auch die Spielberichte. Außerdem ist Hendrik als Sport- und Jugendwart Mitglied des Vorstands.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: