Jungen VR 2017/2018 Header

Ju­gend star­tet mit Zit­ter­sieg in die neue Sai­son

Die Sai­son 2018/2019 star­te­te für die Ju­gend di­rekt mit dem pres­ti­ge­träch­ti­gen Der­by ge­gen den TTC Bot­trop 47. Da Luca Busch­fort al­ters­be­dingt aus der Mann­schaft ge­fal­len ist, be­ginnt die Ju­gend, im Ver­gleich zur Vor­sai­son leicht ver­än­dert, die neue Sai­son. An­sons­ten ist die Mann­schaft aber zu­sam­men ge­blie­ben, so­dass mit René Bloch, Be­ne­dikt Zei­ger, Nils Ru­dolf und Si­mon Pel­zel wie­der eine Schlag­kräf­ti­ge Trup­pe an den Start geht.

Nach den An­fangs­dop­peln konn­te sich kei­ne der bei­den Mann­schaf­ten ab­setz­ten. René und Be­ne­dikt, die das Spit­zen­dop­pel der Olym­pia­ner dar­stel­len, ta­ten sich ge­gen das va­ria­bel An­griffs­spiel ih­rer Geg­ner über­ra­schend schwer und un­ter­la­gen schluss­end­lich ver­dient mit 3:0 (-14,-5,-12). Nils und Si­mon wa­ren am Ne­ben­tisch deut­lich er­folg­rei­cher und ge­wan­nen 3:1 (7,2,-7,8). Im ers­ten Ein­zel des Spiels er­wisch­te René ei­nen sehr schlech­ten Start und ver­lor so­fort die ers­ten bei­den Sät­ze. Dank ei­ner tak­ti­schen Än­de­rung konn­te er das Spiel aber mehr und mehr an sich rei­ßen und schaff­te es die üb­ri­gen Sät­ze für sich zu ent­schei­den und das Spiel mit 3:2 zu ge­win­nen (-7,-10,10,7,8). Be­ne­dikt be­kam es mit der Geg­ne­ri­schen Num­mer 1 Lenn­art Hel­bing zu tun. Be­ne­dikt konn­te das Spiel lan­ge of­fen hal­ten hat­te letzt­end­lich aber zu we­ni­ge Lö­sun­gen ge­gen das tech­nisch star­ke Spiel sei­nes Kon­tra­hen­ten und ver­lor mit 3:1 (-6,11,-11,-9). Im un­te­ren Paar­kreuz kam es eben­falls zu ei­ner Punk­te­tei­lung. Nils ließ sei­nem Geg­ner mit sei­nem druck­vol­len An­griffs­spiel kei­ne Chan­ce und ge­wann sou­ve­rän 3:0 (2,8,8). Si­mon tat sich bei sei­nem ers­ten Ein­zel deut­lich schwe­rer. Sein Geg­ner hat­te we­nig Pro­ble­me mit Si­mons schnittrei­chem Nop­pen­spiel. Am Ende ver­lor er das Spiel mit 3:1 (-8,6,-8,-8). Als nächs­tes be­kam es René mit dem stark auf­spie­len­den Lenn­art Hel­bing zu tun. Hier­bei teil­te er das Schick­sal von Be­ne­dikt aus dem ers­ten Durch­lauf und ver­lor 3:1 (-7,-8,6,-6). Zu die­sem Zeit­punkt stand es 4:3 für den Gast aus der Lehm­kuh­le. Da Be­ne­dikt die ers­ten bei­den Sät­zen ver­lor, lag ein mög­li­cher Sieg in wei­ter fer­ne. Doch es soll­te aus Sicht der Boy­er noch­mal al­les gut ge­hen. Denn Be­ne­dikt schaff­te es, ge­nau wie René im ers­ten Durch­lauf, ein 0:2 in ein 3:2 Sieg zu ver­wan­deln (-8,-6,4,13,13). Im un­te­ren Paar­kreuz konn­ten Nils und Si­mon den Sieg per­fekt ma­chen. Nils konn­te auch sein zwei­tes Spiel klar mit 3:0 ge­win­nen (5,11,8). Den Schluss­punkt setz­te dann Si­mon, der mit sei­nem äu­ßerst va­ri­an­ten­rei­chen Spiel sei­nen Geg­ner fast das gan­ze Spiel über do­mi­nie­ren konn­te und 3:1 ge­wann (-9,6,9,8)

So konn­te das Der­by glück­lich mit 6:4 für sich ent­schie­den wer­den. Der Der­by­sieg wur­de an­schlie­ßend mit Bröt­chen und Brat­würst­chen ge­fei­ert. Na­tür­lich wur­de auch der Geg­ner ein­ge­la­den und so fand ein schö­ner Aus­klang in freund­li­cher At­mo­sphä­re statt. Am 22.09. geht es mit dem ers­ten Aus­wärts­spiel in Lem­beck wei­ter.

 

Bild­quel­len:

  • Jun­gen VR 2017/2018 Hea­der: Anja Bloch / Olym­pia Bot­trop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: