Allgemein 2 Header

Fünfte schlägt Recklinghausen-Süd II klar 8:2

Am letzten Spieltag vor der Herbstpause empfing die Boyer Fünfte die Reserve der Wackeren aus Recklinghausen zum Verfolgerduell um die Tabellenspitze.

Dabei waren die Vorzeichen klar: bei 2 Punkten Vorsprung brauchte die Mannschaft um Kapitän Sebastian Schmitz mindestens ein Remis, um den direkten Verfolger auf Distanz halten zu können.

In den Doppeln erwies sich die gewählte Aufstellung diesmal als goldrichtig, denn sowohl Kurschat/Poetsch als auch Schrubock/Schmitz gewannen und so führte der Gastgeber mit 2:0.

Im oberen Paarkreuz legten Udo Schrubock und Dirk Kurschat jeweils nach, sodass die olympische Führung auf 4:0 anwuchs.

Unten gingen dann Sebastian Schmitz und Rainer Poetsch für grün-weiß an die Tische.
Während Rainer dem Recklinghäuser Pfeiffer unterlegen war, gewann Sebastian Schmitz gegen Küchler, sodass der ersehnte 5. Punkt erspielt war und somit zumindest das Unentschieden unter Dach und Fach gebracht wurde.

Oben kam es dann zu einer Punkteteilung, da Udo Schrubock knapp die Oberhand behielt und im Entscheidungssatz gewann, während Dirk Kurschat am Nebentisch unterlag.

Unten kämpfte Sebastian Schmitz erfolgreich gegen Pfeiffer, sodass es beim Stand von 7:2 für Olympia nun Rainer Poetsch vorbehalten war, den wichtigen 8. Punkt für die Boyer Fünfte zu holen.

Somit konnte die Tabellenführung eindrucksvoll verteidigt werden, bevor es nun am 10. November in Altendorf-Ulfkotte wiederum um die Wurst geht. Auch in diesem Spiel muss die Truppe wieder alles abrufen, um siegen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um Deinen Besuch effizienter zu machen und Dir mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. InformationOK

 
%d Bloggern gefällt das: