Allgemein 2 Header

Fünf­te schlägt Reck­ling­hau­sen-Süd II klar 8:2

Am letz­ten Spiel­tag vor der Herbst­pau­se emp­fing die Boy­er Fünf­te die Re­ser­ve der Wa­cke­ren aus Reck­ling­hau­sen zum Ver­fol­ger­du­ell um die Ta­bel­len­spit­ze.

Da­bei wa­ren die Vor­zei­chen klar: bei 2 Punk­ten Vor­sprung brauch­te die Mann­schaft um Ka­pi­tän Se­bas­ti­an Schmitz min­des­tens ein Re­mis, um den di­rek­ten Ver­fol­ger auf Di­stanz hal­ten zu kön­nen.

In den Dop­peln er­wies sich die ge­wähl­te Auf­stel­lung dies­mal als gold­rich­tig, denn so­wohl Kurschat/​Poetsch als auch Schrubock/​Schmitz ge­wan­nen und so führ­te der Gast­ge­ber mit 2:0.

Im obe­ren Paar­kreuz leg­ten Udo Schru­bock und Dirk Kur­s­chat je­weils nach, so­dass die olym­pi­sche Füh­rung auf 4:0 an­wuchs.

Un­ten gin­gen dann Se­bas­ti­an Schmitz und Rai­ner Po­e­tsch für grün-weiß an die Ti­sche.
Wäh­rend Rai­ner dem Reck­ling­häu­ser Pfeif­fer un­ter­le­gen war, ge­wann Se­bas­ti­an Schmitz ge­gen Küch­ler, so­dass der er­sehn­te 5. Punkt er­spielt war und so­mit zu­min­dest das Un­ent­schie­den un­ter Dach und Fach ge­bracht wur­de.

Oben kam es dann zu ei­ner Punk­te­tei­lung, da Udo Schru­bock knapp die Ober­hand be­hielt und im Ent­schei­dungs­satz ge­wann, wäh­rend Dirk Kur­s­chat am Ne­ben­tisch un­ter­lag.

Un­ten kämpf­te Se­bas­ti­an Schmitz er­folg­reich ge­gen Pfeif­fer, so­dass es beim Stand von 7:2 für Olym­pia nun Rai­ner Po­e­tsch vor­be­hal­ten war, den wich­ti­gen 8. Punkt für die Boy­er Fünf­te zu ho­len.

So­mit konn­te die Ta­bel­len­füh­rung ein­drucks­voll ver­tei­digt wer­den, be­vor es nun am 10. No­vem­ber in Al­ten­dorf-Ulfkot­te wie­der­um um die Wurst geht. Auch in die­sem Spiel muss die Trup­pe wie­der al­les ab­ru­fen, um sie­gen zu kön­nen.

Bild­quel­len:

  • All­ge­mein 2 Hea­der: Mar­kus Bloch / Olym­pia Bot­trop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: