Herren V 2018/2019 RR Header

Fünfte siegt auch in Haltern deutlich

Am Freitagabend trat die olympische Fünfte in Haltern am See an und gewann klar mit 9:1.

Da Udo Schrubock zeitgleich in der Boyer Vierte unterstützen musste, sprang Schwiegersohn Jörg Müller in die Bresche, Sebastian Schmitz rutschte ins obere Paarkreuz hoch.

Herren V 2018/2019 RR
Obwohl die 5. Herren auf Ralf Michelbach (l) und Udo Schrubock (2.v.l.) verzichten musste, wurde der TuS Haltern VI klar besiegt
Foto: Markus Bloch

Beide Doppel gingen an Olympia, sowohl Kurschat/Schmitz als auch Poetsch/Müller siegten zum Auftakt souverän und brachten die olympischen Farben mit 2:0 in Führung.

Ebenso deutlich endeten beide Einzel im oberen Paarkreuz, denn sowohl Dirk Kurschat als auch Sebastian Schmitz schlugen ihre Kontrahenten.

Auch unten gab es deutliche Siege für Reiner Poetsch und Jörg Müller, sodass es bei einem 6:0-Zwischenstand darum ging, den feststehenden Sieg zu veredeln und die Maximalpunktzahl einzufahren.

Im oberen Paarkreuz unterlag Dirk Kurschat gegen den Halteraner Siegfried David, dessen unorthodoxe Spielweise dem Boyer Spitzenspieler nicht lag, weshalb er schlussendlich verlor.

Am Nebentisch schlug Kapitän Sebastian Schmitz seinen Gegner deutlich zum 7:1, bevor Reiner Poetsch und Jörg Müller unten nachlegten, sodass der 9:1-Sieg in trockenen Tüchern war.

Durch die überraschende Niederlage des direkten Verfolgers PSV Recklinghausen konnte die Boyer Fünfte den Vorsprung auf 11 Punkte ausbauen.

Sebastian Schmitz zeigte sich nach dem Auswärtssieg in Haltern zufrieden mit der heute gezeigten Leistung. „Wir haben heute unsere Hausaufgaben gemacht und einen Pflichtsieg eingefahren. Nun geht es darum, den Aufstieg auch rechnerisch sicher zu machen. Das werden wir im nächsten Spiel versuchen, wenn es am schönen Sonntagmorgen nach Recklinghausen-Süd geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: