Boy­er Fünf­te un­ter­liegt dem TSC Dors­ten III knapp

Herren V 2019/2020 VR Header

Zum Rück­run­den­auf­takt emp­fing die Mann­schaft um Ka­pi­tän Se­bas­ti­an Schmitz den Ta­bel­len­füh­rer TSC Dors­ten III und un­ter­lag trotz an­spre­chen­der Leis­tung knapp mit 6:9.

Da­bei ging es mit ei­nem 1:2 aus den Dop­peln, denn nur Michelbach/​Dembski punk­te­ten für un­se­re Far­ben.

Oben ge­lang Dirk Kur­s­chat ein glat­ter Drei­satz­sieg zum Aus­gleich.

5.5: Reiner Poetsch
Rei­ner Po­etsch konn­te als ein­zi­ger Boy­er bei­de Ein­zel für sich ent­schei­den.

Udo Schru­bock, zur Rück­run­de in die olym­pi­sche Fünf­te auf­ge­rückt, ver­lor zum Auf­takt ge­gen den Dors­te­ner Ein­ser, so­dass man auf­grund von zwei wei­te­ren Nie­der­la­gen von Se­bas­ti­an Schmitz und Ralf Mi­chel­bach in der Mit­te ei­nem 2:5‑Rückstand hin­ter­her­lau­fen muss­te und man ein schnel­les Ende be­fürch­ten muss­te.

Un­ten konn­ten Rei­ner Po­etsch und Det­lef Dembski ihre Ein­zel je­doch sieg­reich ge­stal­ten, so­dass der An­schluss zum 4:5 her­ge­stellt war.

Oben wur­den die Punk­te er­neut ge­teilt, da dies­mal Udo Schru­bock sieg­te, wäh­rend auch Dirk Kur­s­chat ge­gen Hei­nisch un­ter­lag.

Nun zeig­te sich er­neut die Über­le­gen­heit des Klas­sen­pri­mus im Mit­tel­ab­schnitt, denn wie­der­um ge­wann der Gast bei­de Ein­zel und setz­te sich ent­schei­dend auf 5:8 aus un­ser Sicht ab.

Rei­ner Po­etsch, der heu­te wie aus ei­nem Guss agier­te, konn­te auch sein zwei­tes Ein­zel des Abends sou­ve­rän ge­win­nen und ver­kürz­te auf 6:8. Als dann Det­lef Dembski ei­nen 0:2‑Rückstand auf­ho­len konn­te, keim­te noch­mals Hoff­nung auf, et­was Zähl­ba­res in der Boy zu be­hal­ten, aber letzt­lich un­ter­lag er im Ent­schei­dungs­satz, so­dass der Gäs­te­sieg Be­stand hat­te.

Nach dem Spiel re­sü­mier­te Se­bas­ti­an Schmitz: „Wir ha­ben uns heu­te äus­serst acht­bar ge­schla­gen und dem TSC al­les ab­ver­langt. Wenn wir die­se Leis­tung als Mann­schaft wei­ter brin­gen, bin ich gu­ten Mu­tes, dass wir den Klas­sen­er­halt schaf­fen kön­nen. Wenn der Ka­pi­tän dann auch mal ein Ein­zel ge­wän­ne, wäre das auch hilf­reich. Wir den­ken von Spiel zu Spiel, das hat uns auch in der Hin­run­de gut ge­tan.“

Am 01.02. geht die Mis­si­on wei­ter, denn dann trifft die grün-wei­ße Fünf­te aus­wärts auf den TTV GW Schul­ten­dorf.

Bild­quel­len

  • Rei­ner Po­etsch: Det­lef Dembski/​Olympia Bot­trop
  • Her­ren V 2019/2020 VR Hea­der: Udo Schrubock/​Olympia Bot­trop
Sebastian Schmitz

Sebastian Schmitz

Sebastian ist Kassenwart im Vereinsvorstand und ist Kapitän der 5. Herrenmannschaft. Er verfasst hier die Spielberichte seiner Mannschaft und von den Spielern höherer Mannschaften, wenn er dort Ersatz gespielt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: