Jungen VR 2017/2018 Header

Ju­gend ver­liert ge­gen über­le­ge­ne Schul­ten­dor­fer 8:2

Mit dem TTV GW Schul­ten­dorf gas­tier­te der ak­tu­el­le Ta­bel­len­füh­rer der Jun­gen Be­zirks­li­ga in der Boy. Da die Ju­gend mit nur ei­nem Punkt Rück­stand auf den Spit­zen­rei­ter den drit­ten Platz be­leg­ten, kam es zu ei­nem ech­ten Spit­zen­spiel. Ob­wohl das Hin­spiel mit 8:2 ge­won­nen wer­den konn­te, gin­gen die Olym­pio­ni­ken als kla­rer Au­ßen­sei­ter in das Spiel. Dies lag vor al­lem an der gro­ßen per­so­nel­len Ver­än­de­rung, wel­che die Schul­ten­dor­fer zu Rück­run­de vor­ge­nom­men ha­ben.

Jungen VR 2017/2018Foto: Anja Bloch / Olym­pia Bot­trop
Un­se­re 1. Ju­gend: (v.l.) Nils Ru­dolf, Be­ne­dikt Zei­ger, Si­mon Pel­zel, René Bloch

Mit René Bloch, Be­ne­dikt Zei­ger, Nils Ru­dolf und Si­mon Pel­zen trat die Ju­gend in vol­ler Be­set­zung an. Bei der Auf­stel­lung der Schul­ten­dor­fer ist be­son­ders her­vor­zu­he­ben, dass mit Car­lo No­wo­c­zin und Ni­klas Lo­bitz zwei Spie­ler mit Her­ren Lan­des­li­ga Er­fah­rung an den Start gin­gen.

Schon in den Dop­peln zeig­ten die Gäs­te ihre gan­ze Klas­se. Die Dop­pel­paa­run­gen
René Bloch/​Benedikt Zei­ger und Nils Rudolf/​Simon Pel­zel leis­te­ten zwar hef­ti­gen Wi­der­stand muss­ten sich aber den­noch je­weils mit 3:1 ge­schla­gen ge­ben. In den ers­ten Ein­zeln des obe­ren Paar­kreu­zes wur­de es es aus Sicht der Olym­pio­ni­ken nicht bes­ser. Ähn­lich wie im Dop­pel stimm­te zwar die Leis­tung, je­doch war der Geg­ner je­weils für René Bloch und Be­ne­dikt Zei­ger an die­sem Tag zu stark, so­dass bei­de sich 3:1 ge­schla­gen ge­ben muss­te. Vor al­lem Be­ne­dikt Zei­ger über­rasch­te trotz der Nie­der­la­ge mit ei­ner sehr star­ken Leis­tung, die das Er­geb­nis zur Fol­ge hat­te, dass er dem mit Ab­stand bes­ten Spie­ler der Liga, Car­lo No­wo­c­zin, ei­nen Satz ab­neh­men konn­te.

Dann war es aber an der Zeit, dass sich die Jun­gen auch mal für ihre gu­ten Leis­tun­gen be­loh­nen konn­ten. Nils Ru­dolf konn­te in ei­nem um­kämpf­ten Fünf­satz­spiel sei­nen Geg­ner be­zwin­gen und so­mit den ers­ten Punkt für die Boy­er ein­fah­ren. Da­bei ist vor al­lem zu be­mer­ken das Nils im Ent­schei­dungs­satz ei­nen 9:3 Rück­stand noch dre­hen konn­te. Die Freu­de über den ers­ten Sieg des Ta­gen währ­te aber nur kurz, da Si­mon Pel­zel und René Bloch ihre Spie­le je­weils mit 3:0 ver­lo­ren.

Doch dann kam der gro­ße Auf­tritt von Be­ne­dikt Zei­ger. Er schaff­te es, mit ei­ner sehr star­ken Leis­tung sei­nen deut­lich stär­ker ein­zu­schät­zen­den Geg­ner mit 3:2 zu schla­gen. Und auf ein­mal brauch­ten die Boy­er nur noch ei­nen Sieg, um we­nigs­tens ei­nen Punkt Zu­hau­se zu be­hal­ten. Nils Ru­dolf schaff­te es wie schon in sei­nem ers­ten Ein­zel sei­nen Geg­ner zum Ent­schei­dungs­satz zu zwin­gen. Dies­mal war das Glück in den ent­schei­den­den Mo­men­ten nicht auf sei­ner Sei­te, so dass er denk­bar knapp ver­lor. Auch Si­mon Pel­zel war es nicht mehr ver­gönnt ei­nen Sieg zu lan­den. Da­mit ging das Spiel schluss­end­lich deut­lich mit 8:2 ver­lo­ren.

Trotz der ho­hen Nie­der­la­ge war das Spiel wei­test­ge­hend auf Au­gen­hö­he. Am Ende wa­ren sich alle Mann­schafts­mit­glie­der ei­nig, dass die­ses Spiel die bis­her bes­te Sai­son­leis­tung dar­stell­te. In den bei­den ver­blei­ben­den Spie­len soll­te an die Leis­tung an­ge­knüpft wer­den, da­mit der drit­te Platz, wel­cher für die Auf­stiegs­re­le­ga­ti­on rei­chen wür­de, ge­fes­tigt wer­den kann.

Bild­quel­len:

  • Jun­gen VR 2017/2018: Anja Bloch / Olym­pia Bot­trop
  • Jun­gen VR 2017/2018 Hea­der: Anja Bloch / Olym­pia Bot­trop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: