Olym­pia lan­det er­neut Über­ra­schungs­er­folg!

Herren I 2019/2020 VR Header

Ge­gen den TTV Fal­ken Rhein­kamp ge­lingt im fünf­ten Auf­ein­an­der­tref­fen der ers­te Sieg. Nach dem un­er­war­te­ten und deut­li­chen Heim­sieg sind die Boy­er erst­mals in der Ver­eins­ge­schich­te Ta­bel­len­füh­rer in der Ver­bands­li­ga.

Zu un­ge­wohn­ter Zeit fei­er­te Olym­pia die Heim­pre­mie­re sei­ner drit­ten Ver­bands­li­ga­sai­son. Wäh­rend die Ver­bands­li­ga­par­ti­en in der Turn­hal­le der ehe­ma­li­gen Kör­ner­schu­le nor­ma­ler­wei­se sams­tags ab 18:30 Uhr aus­ge­tra­gen wer­den, wur­de das Spiel ge­gen die Fal­ken im ge­gen­sei­ti­gen Ein­ver­neh­men auf den frü­hen Sonn­tag­nach­mit­tag ver­legt.

Beim ers­ten Heim­auf­tritt der Sai­son hin­gen die Trau­ben hoch. Ge­gen die Fal­ken hat­te man nur im ers­ten Auf­ein­an­der­tref­fen ein Re­mis er­zie­len kön­nen. In den fol­gen­den drei Auf­ein­an­der­tref­fen hat­te es recht deut­li­che Nie­der­la­gen ge­ha­gelt. Nach dem un­er­war­te­ten Auf­takt­sieg beim Meis­ter­schafts­fa­vo­ri­ten Mei­de­rich 06/95 ging die Mann­schaft um die Ma­cken­berg-Zwil­lin­ge den­noch zu­ver­sicht­lich und mit ge­stärk­tem Selbst­ver­trau­en ins Spiel.

In den Dop­peln sa­hen die Zu­schau­er in der gut ge­füll­ten Hal­le von Be­ginn an, dass bei­de Teams auf Au­gen­hö­he agier­ten. In den bei­den hoch­klas­si­gen An­fangs­dop­peln gin­gen so­wohl Mar­vin Mackenberg/​ Sven Ma­cken­berg, als auch Hen­drik Paskuda/​ Kai Wil­ke in den Ent­schei­dungs­satz. Hen­drik Paskuda/​ Kai Wil­ke be­hiel­ten da­bei die Ober­hand, die Ma­cken­berg-Zwil­lin­ge ga­ben ihr Dop­pel ab. Auch Pa­trick Bieletz/​ Mat­thi­as Sie­bert ver­lo­ren in vier um­kämpf­ten Sät­zen, so dass Olym­pia, wie schon in der letz­ten Wo­che, mit ei­nem 1:2‑Rückstand in die Ein­zel ging.

Dort deu­te­ten alle An­zei­chen auf eine Punk­te­tei­lung im obe­ren Paar­kreuz hin. Mar­vin Ma­cken­berg führ­te schnell mit 2:0 nach Sät­zen, wäh­rend Sven Ma­cken­berg ge­gen das un­an­ge­neh­me Nop­pen­spiel sei­nes Kon­tra­hen­ten An­dre­as Kai­ser über­haupt nicht zu­recht kam und die ers­ten bei­den Sät­ze deut­lich ab­gab. Zum Er­stau­nen al­ler Zu­schau­er dreh­te er im drit­ten Satz den Spieß um, hol­te im vier­ten Satz ei­nen ho­hen Rück­stand auf und ließ dem Spit­zen­brett der Gäs­te im Ent­schei­dungs­satz kei­ne Chan­ce mehr. Durch sei­nen nicht mehr für mög­lich ge­hal­te­nen Ein­zel­sieg und den Er­folg sei­nes Bru­ders Mar­vin, der sein Ein­zel in vier Sät­zen für sich ent­schei­den konn­te, ging Olym­pia erst­mals in Füh­rung.
Im mitt­le­ren Paar­kreuz bau­ten Hen­drik Pas­ku­da, der auch in sei­nem drit­ten Ein­zel der Sai­son in den Ent­schei­dungs­satz ge­hen muss­te, und der er­neut stark auf­spie­len­de Neu­zu­gang Pa­trick Bie­letz die Füh­rung auf 5:2 aus. Die­se vier Ein­zel­sie­ge in Se­rie und vor al­lem der vom Spiel­ver­lauf her ku­rio­se Ein­zel­sieg von Sven Ma­cken­berg wur­de von al­len Be­tei­lig­ten als Knack­punkt des ge­sam­ten Spiels aus­ge­macht.
Im un­te­ren Paar­kreuz konn­te Olym­pia die Füh­rung hal­ten. Kai Wil­ke be­haup­te­te sich in vier Sät­zen, Mat­thi­as Sie­bert un­ter­lag sei­nem hö­her ein­ge­stuf­ten Kon­kur­ren­ten in drei Sät­zen und muss­te so­mit die ers­te Ein­zel­nie­der­la­ge des Ta­ges für sei­ne Mann­schaft hin­neh­men.

Im zwei­ten Durch­gang konn­ten sich die über­rasch­ten Gäs­te nicht mehr aus der Um­klam­me­rung des hoch­mo­ti­vier­ten Au­ßen­sei­ters be­frei­en. Mar­vin und Sven Ma­cken­berg so­wie Hen­drik Pas­ku­da hol­ten die drei feh­len­den Punk­te zum um­ju­bel­ten Heim­sieg der Boy­er. Hen­drik Pas­ku­da setz­te sei­ne Se­rie an en­gen Matches da­bei fort und muss­te auch in sei­nem vier­ten Ein­zel über fünf Sät­ze ge­hen. Auch Pa­trick Bie­letz war in sei­nem zwei­ten Ein­zel auf ei­nem gu­ten Weg und führ­te im Ent­schei­dungs­satz, so dass er im Fall ei­ner Nie­der­la­ge von Hen­drik Pas­ku­da gute Chan­cen ge­habt hät­te, die Par­tie für sei­ne neue Mann­schaft zu ent­schei­den. Die Gäs­te wa­ren nach Spiel­schluss voll des Lo­bes für die Gast­ge­ber: „Wäh­rend wir zu Sai­son­be­ginn noch un­se­re Form su­chen, spielt Olym­pia schon auf ho­hem Ni­veau. Sie wirk­ten hell­wach und hoch­mo­ti­viert.“ gab Fal­ken-Ka­pi­tän An­dre­as Kai­ser zu  Pro­to­koll. Olym­pia-Neu­zu­gang Pa­trick Bie­letz ge­noss sicht­lich den Sieg und den da­mit ver­bun­de­nen Traum­start sei­ner Mann­schaft, zu der er er­neut mit ei­ner star­ken Leis­tung sei­nen Bei­trag ge­leis­tet hat­te. „Ich war am An­fang bei mei­nem ers­ten Heim­spiel für Olym­pia schon ein biss­chen ner­vös und bin jetzt sehr froh, dass ich der Mann­schaft hel­fen konn­te. Jetzt ha­ben wir ge­gen zwei fa­vo­ri­sier­te Geg­ner die vol­le Punk­teaus­beu­te ein­ge­fah­ren. Die Ta­bel­len­füh­rung ist ein net­tes Bon­bon. Wir las­sen uns aber nicht blen­den. Das sind vier wich­ti­ge Punk­te im Kampf ge­gen den Ab­stieg.“

Nach ei­nem we­gen der Kreis­meis­ter­schaf­ten spiel­frei­en Wo­chen­en­de geht es für Olym­pia mit dem nächs­ten High­light wei­ter. Dann tre­ten die Boy­er zum Der­by beim Lo­kal­ri­va­len TTC 47 an. Das Spiel steigt am Sonn­tag, 22.9., um 12:00 Uhr in der Turn­hal­le am Spring­feld.

Bild­quel­len

  • Her­ren I 2019/2020 VR Hea­der: Hei­ke Pas­ku­da
Matthias Siebert

Matthias Siebert

Matthias ist als Pressewart im Vereinsvorstand und Kapitän der 1. Mannschaft. Bei Not am Mann betreut er auch mal die Nachwuchsteams. Er verfasst hier die Spielberichte des Verbandsliga-Teams.

 
%d Bloggern gefällt das: