Sai­son 2019/2020, 17. Spiel­tag

Allgemeiner Header

Der 17. Spiel­tag in den Tisch­ten­nis­li­gen ist Ge­schich­te, Über­ra­schun­gen gab es nicht. Wer­fen wir ei­nen Blick auf die olym­pi­schen Re­sul­ta­te, wo­bei die Vier­te spiel­frei war.

[HVL] An­ra­ther TK RW – Her­ren 6:9

Herren I 2019/2020 VR
Die 1. Her­ren hat ihr Spiel um eine Wo­che vor­ver­legt und aus­wärts knapp ge­won­nen

Die Sie­bert-Sechs ist in der Ver­bands­li­ga be­reits am Kar­ne­vals­wo­chen­en­de in An­rath an­ge­tre­ten und hat­te nicht nur die rhei­ni­schen Tisch­ten­nis-Cracks als Geg­ner, son­dern auch die kar­ne­va­lis­ti­sche Stim­mungs­mu­sik beim Ein­spie­len. Nach ei­ner 7:2‑Führung nach dem ers­ten Durch­gang wur­de es noch mal span­nend, am Ende ent­füh­ren die Boy­er aber mit ei­nem 9:6 Aus­wäts­sieg bei­de Punk­te vom Nie­der­rhein. Wie es dazu ge­kom­men ist, hat Ka­pi­tän Mat­thi­as Sie­bert be­reits letzte Woche berichtet.

[HBK] Her­ren II – TuS 09 Er­ken­schwick 9:2

Herren II 2019/2020 RR
Ei­nen kla­ren Sieg fuhr die 2. Mann­schaft ein

Kur­zen Pro­zess mach­te am Sonn­tag­vor­mit­tag die olym­pi­sche Re­ser­ve mit den Gäs­ten aus Er­ken­schwick. In ziem­lich ge­nau zwei Stun­den sieg­te die Mann­schaft von Ka­pi­tän Ro­bert Dait­sch­mann klar mit 9:2. Ein­zig das Dop­pel 2, Ro­bert Daitschmann/​Jörg Ma­cken­berg, muss­te sich dem Spit­zen­dop­pel der Gäs­te ge­schla­gen ge­ben, und Mi­cha­el Ma­ryschka un­ter­lag in sei­nem Ein­zel nach 0:2 Rück­stand und span­nen­der Auf­hol­jagt in der Ver­län­ge­rung des Ent­schei­dungs­sat­zes. Ei­nen aus­führ­li­chen Bericht hat un­ser Web­mas­ter Mar­kus Bloch ver­fasst, der das Spiel als Zu­schau­er ver­folgt hat.

[HKL] Her­ren III – SG Su­der­wich II 5:9

In der Kreis­li­ga ging die drit­te Mann­schaft von Ka­pi­tän Hen­ning Gro­ße-He­ring in ei­ge­ner Hal­le leicht fa­vo­ri­siert an die Ti­sche. Nach­dem das Hin­spiel un­ent­schie­den en­de­te, ent­führ­ten die Gäs­te aus Reck­ling­hau­sen nun je­doch bei­de Punk­te aus der Boy. Die olym­pi­sche Drit­te muss­te da­bei auf ihr etat­mä­ßi­ges mitt­le­re Paar­kreuz ver­zich­ten. Mann­schafts­füh­rer Hen­ning Gro­ße-He­ring fiel krank­heits­be­dingt aus, was aber in der Hal­le an­we­send. Au­ßer­dem war Hei­ko Le­on­hardt ver­hin­dert, so dass mit Franz Uhl aus der Vier­ten und Se­bas­ti­an Schmitz aus der Fünf­ten zwei Er­satz­leu­te an die Ti­sche gin­gen.
Mit ei­ner 2:1‑Führung ka­men die Boy­er aus den Dop­peln, Wolf­gang Pom­mer und Paul Lan­ge ge­wan­nen als Dop­pel 1, die Er­satz­leu­te Franz Uhl und Se­bas­ti­an Schmitz konn­ten sich als Dop­pel 3 durch­set­zen. Dop­pel 2, Phil­ipp Wald­hoff und Rai­ner Si­mon, muss­ten sich dem Spit­zen­dop­pel der Gäs­te ge­schla­gen ge­ben. In den Ein­zeln ge­lang dann nur noch Paul, Rai­ner und Se­bas­ti­an je ein Sieg, so dass nach gut zwei­ein­halb Stun­den die 5:9‑Niederlage fest­stand.

[H2KK] Her­ren V – SuS Bert­lich III 2:9

Herren V 2019/2020 VR
Ge­gen den Ta­bel­len­füh­rer war die 5. Mann­schaft chan­cen­los

Am Sams­tag­abend emp­fing die olym­pi­sche Fünf­te um Ka­pi­tän Se­bas­ti­an Schmitz den Ta­bel­len­füh­rer aus Her­ten an der ehe­ma­li­gen Kör­ner­schu­le. Nach zu­letzt ei­ni­gen Über­ra­schun­gen hoff­ten die Boy­er, auch die Gäs­te är­gern zu kön­nen. Da­bei muss­te die Mann­schaft ohne ih­ren Spiel­füh­rer aus­kom­men, der par­al­lel in der Drit­ten aus­hel­fen muss­te. Am Ende stand eine 2:9‑Niederlage für Olym­pia zu Bu­che, wo­bei un­ser Spit­zen­brett Dirk Kur­s­chat für die bei­den ge­won­ne­nen Spie­le ge­sorgt hat. Ka­pi­tän Se­bas­ti­an Schmitz hat, auch wenn er nicht mit­ge­spielt hat, ei­nen kurzen Bericht ver­fasst.

[H3KK] Her­ren VI – SuS Pol­s­um III 5:5

Das Du­ell der Ta­bel­len­nach­barn war wie er­war­tet ei­nes auf Au­gen­hö­he. Da­bei stach be­son­ders das un­te­re Paar­kreuz, be­setzt mit Man­fred Joa­chimstha­ler und Ben­ja­min Burg­grä­fe, mit 4:0 Spie­len her­vor. Den ers­ten Punkt des Abends je­doch hol­te im obe­ren Paar­kreuz Ka­pi­tän Mi­cha­el Po­etsch für sei­ne Far­ben, nach­dem bei­de Ein­gangs­dop­pel an die Gäs­te gin­gen.

[J18KL] TTV DJK Herten/​Disteln – Jun­gen 18 8:2

Mannschaftsfoto Jungen 18
Die Ju­gend kehr­te mit ei­ner deut­li­chen Nie­der­la­ge aus Her­ten zu­rück

Die von Ver­bands­li­ga­spie­ler Hen­drik Pas­ku­da be­treu­te olym­pi­sche Ju­gend muss­te an die­sem Wo­chen­en­de als ein­zi­ge Mann­schaft aus­wärts an­tre­ten und reis­te am Sams­tag­nach­mit­tag als Ta­bel­len­vier­ter zum Zwei­ten. Be­reits im Hin­spiel hat es eine 2:8‑Niederlage ge­ge­ben, das Er­geb­nis wur­de nun wie­der­holt. Die bei­den Punk­te für Olym­pia hol­te Spit­zen­brett Ni­klas-Noel Lud­wig. Mat­thi­as Zei­ger und Nils Grimm spiel­ten zwar ei­ni­ge knap­pe Sät­ze, wa­ren letzt­lich aber chan­cen­los. Auch das Dop­pel Ludwig/​Grimm un­ter­lag zu Be­ginn in vier Sät­zen.

Bild­quel­len

  • Her­ren I 2019/2020 VR: Hei­ke Pas­ku­da
  • Her­ren II 2019/2020 RR: Mar­kus Bloch/​Olympia Bot­trop
  • Her­ren V 2019/2020 VR: Udo Schrubock/​Olympia Bot­trop
  • Jun­gen 18 am 07.09.2019: Mi­cha­el Schirlo/​Olympia Bot­trop
  • All­ge­mei­ner Hea­der: Mar­kus Bloch/​Olympia Bot­trop
Avatar

Markus Bloch

Webmaster dieser Seite, verantwortlich für das Technische. Zudem als IT-Wart im Vorstand des Vereins. Schreibt Beiträge über Turniere und allgemeiner Art, steuert Fotos bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: