Bit­te­re Pil­le für Olym­pia

Herren I Header

Lan­des­li­gist ver­liert in Mül­heim mit 7:9 und fällt auf den Ab­stiegs­re­le­ga­ti­ons­platz zu­rück

Nach zu­letzt gu­ten Leis­tun­gen reis­ten die Boy­er vol­ler Op­ti­mis­mus zum Ta­bel­len­zehn­ten TTC Olym­pia Mül­heim. Im Hin­spiel hat­ten sich bei­de Mann­schaf­ten nach ei­nem wah­ren Kri­mi 8:8 un­ent­schie­den ge­trennt. Ziel war es, den di­rek­ten Kon­kur­ren­ten mit ei­nem er­neu­ten Re­mis hin­ter sich zu las­sen oder durch ei­nen Aus­wärts­sieg so­gar den Ab­stand auf drei Punk­te aus­zu­bau­en. Lei­der kam es an­ders.

Herren I

Her­ren I: Mat­thi­as Sie­bert, Hen­drik Pas­ku­da, Mar­vin Ma­cken­berg, Sven Ma­cken­berg, Ro­bert Daitsch­mann, Jörg Ma­cken­berg (v.l.)
Foto: Ste­fan Laagland

Die Bot­tro­per be­gan­nen ver­hei­ßungs­voll. Die Zwil­lin­ge Sven und Mar­vin Ma­cken­berg konn­ten ihre Geg­ner in fünf hart um­kämpf­ten Sät­zen be­sie­gen. Am Ne­ben­tisch muss­ten sich Ro­bert Daitsch­mann und Jörg Ma­cken­berg mit dem stärks­ten Dop­pel der Mül­hei­mer aus­ein­an­der­set­zen. Die bei­den über­zeug­ten mit star­kem Spiel, brach­ten ihre Geg­ner an den Rand ei­ner Nie­der­la­ge und ver­lo­ren denk­bar knapp mit 11:9 im Ent­schei­dungs­satz. So­mit wur­de ein Traum­start nur knapp ver­passt. Al­ler­dings setz­te es im An­schluss eine deut­li­che Nie­der­la­ge für Hen­drik Pas­ku­da und Mat­thi­as Sie­bert. Mit ei­nem 1:2 Rück­stand ging es in die Ein­zel. In der Hin­run­de war man mit der glei­chen Aus­gangs­po­si­ti­on in die Ein­zel ge­star­tet. Im obe­ren Paar­kreuz ver­lor Mar­vin Ma­cken­berg ge­gen den an die­sem Tag stark auf­ge­leg­ten Mül­hei­mer Spit­zen­spie­ler Flo­ri­an Kai­ser. Der Sieg von Sven Ma­cken­berg brach­te die Boy­er wie­der auf 2:3 her­an. Im An­schluss kam es auch im mitt­le­ren und un­te­ren Paar­kreuz zu Punk­te­tei­lun­gen. Hen­drik Pas­ku­da lag na­he­zu aus­sichts­los mit 0:2 Sät­zen zu­rück und zeig­te eine phan­tas­ti­sche Mo­ral. Er be­lohn­te sich selbst, dreh­te das Spiel und konn­te mit ei­nem 11:9 im Ent­schei­dungs­satz ei­nen wich­ti­gen Punkt für Olym­pia bei­steu­ern. Ro­bert Daitsch­mann und Jörg Ma­cken­berg un­ter­la­gen ih­ren Geg­nern, Mat­thi­as Sie­bert konn­te sei­nen Geg­ner be­zwin­gen. So­mit lag der Auf­stei­ger nach dem ers­ten Durch­gang knapp mit 4:5 in Rück­stand.

Sven Mackenberg

Sven Ma­cken­berg in Ak­ti­on

Der zwei­te Durch­gang be­gann mit ei­nem Na­cken­schlag. Im obe­ren Paar­kreuz un­ter­la­gen Sven und Mar­vin Ma­cken­berg je­weils mit 1:3 Sät­zen. Nun stand die Trup­pe um Mann­schafts­ka­pi­tän Mat­thi­as Sie­bert bei ei­nem 4:7 Rück­stand vor ei­ner Mam­mut­auf­ga­be. Durch zwei star­ke Leis­tun­gen im mitt­le­ren Paar­kreuz keim­te wie­der Hoff­nung auf. Ro­bert Daitsch­mann und Hen­drik Pas­ku­da ge­wan­nen und brach­ten die Grün-schwar­zen wie­der auf 6:7 her­an. Im un­te­ren Paar­kreuz war Mat­thi­as Sie­bert in sei­nem zwei­ten Ein­zel ge­gen den gut auf­ge­leg­ten Jörg Wäl­ler völ­lig chan­cen­los. Durch den 3:1‑Sieg von Jörg Ma­cken­berg bäum­ten sich die Bot­tro­per noch ein­mal auf und er­hiel­ten bei ei­nem 7:8‑Rückstand die Mög­lich­keit, im Ab­schluss­dop­pel zu­min­dest noch das Un­ent­schie­den zu ret­ten. Hier tra­fen Sven und Mar­vin Ma­cken­berg auf zwei wie ent­fes­selt spie­len­de Geg­ner und un­ter­la­gen mit 0:3 Sät­zen. So­mit war nach 3½ Stun­den Spiel­zeit eine knap­pe aber nicht un­ver­dien­te 7:9 Nie­der­la­ge be­sie­gelt. In den letz­ten fünf Spie­len der Sai­son steht der Auf­stei­ger nun ge­hö­rig un­ter Druck. Der Rück­stand auf den 8. und 9. Platz be­trägt le­dig­lich ei­nen Punkt. Vor­aus­sicht­lich wer­den min­des­tens 5 Punk­te er­for­der­lich sein, um den Ab­stiegs­re­le­ga­ti­ons­platz zu ver­las­sen und den di­rek­ten Ver­bleib in der Lan­des­li­ga zu si­chern. In der nächs­ten Wo­che ge­hen die Olym­pia­ner in der hei­mi­schen Kör­ner­schu­le ge­gen den TTV Schul­ten­dorf als Au­ßen­sei­ter an die Ti­sche. Im bis­he­ri­gen Sai­son­ver­lauf ha­ben sich die Boy­er in die­ser Rol­le häu­fig sehr wohl ge­fühlt und star­ke Leis­tun­gen ab­ge­lie­fert. Viel­leicht eine Ge­le­gen­heit, durch ei­nen nicht un­be­dingt ein­kal­ku­lier­ten Punkt­ge­winn die Aus­gangs­po­si­ti­on für den Sai­son­end­spurt zu ver­bes­sern.

Punk­te:

Dop­pel: Sven Mackenberg/​Marvin Ma­cken­berg 1:1, Ro­bert Daitschmann/​Jörg Ma­cken­berg 0:1, Hen­drik Paskuda/​Matthias Sie­bert 0:1
Ein­zel: Sven Ma­cken­berg 1:1, Mar­vin Ma­cken­berg 0:2, Ro­bert Daitsch­mann 1:1, Hen­drik Pas­ku­da 2:0, Mat­thi­as Sie­bert 1:1, Jörg Ma­cken­berg 1:1

Bild­quel­len

  • Her­ren I 2015/2016: Ste­fan Laagland/​Olympia Bot­trop
  • Her­ren I Hea­der: Ste­fan Laagland/​Olympia Bot­trop
Matthias Siebert

Matthias Siebert

Matthias ist als Pressewart im Vereinsvorstand und Kapitän der 1. Mannschaft. Bei Not am Mann betreut er auch mal die Nachwuchsteams. Er verfasst hier die Spielberichte des Verbandsliga-Teams.

1 Antwort

  1. 01.03.2016

    Die DJK Olym­pia Bot­trop ge­rät trotz or­dent­li­cher Leis­tun­gen in Ab­stiegs­ge­fahr. Der Auf­stei­ger rutscht durch eine bit­te­re 7:9‑Niederlage beim TTC Olym­pia Mül­heim auf den zehn­ten Rang der Lan­des­li­ga ab. Ein Platz, der am Ende der Sai­son die Teil­nah­me an der Ab­stiegs­re­le­ga­ti­on be­deu­ten wür­de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: