Herren I Header

Bit­te­re Pil­le für Olym­pia

Lan­des­li­gist ver­liert in Mül­heim mit 7:9 und fällt auf den Ab­stiegs­re­le­ga­ti­ons­platz zu­rück

Nach zu­letzt gu­ten Leis­tun­gen reis­ten die Boy­er vol­ler Op­ti­mis­mus zum Ta­bel­len­zehn­ten TTC Olym­pia Mül­heim. Im Hin­spiel hat­ten sich bei­de Mann­schaf­ten nach ei­nem wah­ren Kri­mi 8:8 un­ent­schie­den ge­trennt. Ziel war es, den di­rek­ten Kon­kur­ren­ten mit ei­nem er­neu­ten Re­mis hin­ter sich zu las­sen oder durch ei­nen Aus­wärts­sieg so­gar den Ab­stand auf drei Punk­te aus­zu­bau­en. Lei­der kam es an­ders.

Herren I
Her­ren I: Mat­thi­as Sie­bert, Hen­drik Pas­ku­da, Mar­vin Ma­cken­berg, Sven Ma­cken­berg, Ro­bert Daitsch­mann, Jörg Ma­cken­berg (v.l.)
Foto: Ste­fan Laagland

Die Bot­tro­per be­gan­nen ver­hei­ßungs­voll. Die Zwil­lin­ge Sven und Mar­vin Ma­cken­berg konn­ten ihre Geg­ner in fünf hart um­kämpf­ten Sät­zen be­sie­gen. Am Ne­ben­tisch muss­ten sich Ro­bert Daitsch­mann und Jörg Ma­cken­berg mit dem stärks­ten Dop­pel der Mül­hei­mer aus­ein­an­der­set­zen. Die bei­den über­zeug­ten mit star­kem Spiel, brach­ten ihre Geg­ner an den Rand ei­ner Nie­der­la­ge und ver­lo­ren denk­bar knapp mit 11:9 im Ent­schei­dungs­satz. So­mit wur­de ein Traum­start nur knapp ver­passt. Al­ler­dings setz­te es im An­schluss eine deut­li­che Nie­der­la­ge für Hen­drik Pas­ku­da und Mat­thi­as Sie­bert. Mit ei­nem 1:2 Rück­stand ging es in die Ein­zel. In der Hin­run­de war man mit der glei­chen Aus­gangs­po­si­ti­on in die Ein­zel ge­star­tet. Im obe­ren Paar­kreuz ver­lor Mar­vin Ma­cken­berg ge­gen den an die­sem Tag stark auf­ge­leg­ten Mül­hei­mer Spit­zen­spie­ler Flo­ri­an Kai­ser. Der Sieg von Sven Ma­cken­berg brach­te die Boy­er wie­der auf 2:3 her­an. Im An­schluss kam es auch im mitt­le­ren und un­te­ren Paar­kreuz zu Punk­te­tei­lun­gen. Hen­drik Pas­ku­da lag na­he­zu aus­sichts­los mit 0:2 Sät­zen zu­rück und zeig­te eine phan­tas­ti­sche Mo­ral. Er be­lohn­te sich selbst, dreh­te das Spiel und konn­te mit ei­nem 11:9 im Ent­schei­dungs­satz ei­nen wich­ti­gen Punkt für Olym­pia bei­steu­ern. Ro­bert Daitsch­mann und Jörg Ma­cken­berg un­ter­la­gen ih­ren Geg­nern, Mat­thi­as Sie­bert konn­te sei­nen Geg­ner be­zwin­gen. So­mit lag der Auf­stei­ger nach dem ers­ten Durch­gang knapp mit 4:5 in Rück­stand.

Sven Mackenberg
Sven Ma­cken­berg in Ak­ti­on

Der zwei­te Durch­gang be­gann mit ei­nem Na­cken­schlag. Im obe­ren Paar­kreuz un­ter­la­gen Sven und Mar­vin Ma­cken­berg je­weils mit 1:3 Sät­zen. Nun stand die Trup­pe um Mann­schafts­ka­pi­tän Mat­thi­as Sie­bert bei ei­nem 4:7 Rück­stand vor ei­ner Mam­mut­auf­ga­be. Durch zwei star­ke Leis­tun­gen im mitt­le­ren Paar­kreuz keim­te wie­der Hoff­nung auf. Ro­bert Daitsch­mann und Hen­drik Pas­ku­da ge­wan­nen und brach­ten die Grün-schwar­zen wie­der auf 6:7 her­an. Im un­te­ren Paar­kreuz war Mat­thi­as Sie­bert in sei­nem zwei­ten Ein­zel ge­gen den gut auf­ge­leg­ten Jörg Wäl­ler völ­lig chan­cen­los. Durch den 3:1-Sieg von Jörg Ma­cken­berg bäum­ten sich die Bot­tro­per noch ein­mal auf und er­hiel­ten bei ei­nem 7:8-Rückstand die Mög­lich­keit, im Ab­schluss­dop­pel zu­min­dest noch das Un­ent­schie­den zu ret­ten. Hier tra­fen Sven und Mar­vin Ma­cken­berg auf zwei wie ent­fes­selt spie­len­de Geg­ner und un­ter­la­gen mit 0:3 Sät­zen. So­mit war nach 3½ Stun­den Spiel­zeit eine knap­pe aber nicht un­ver­dien­te 7:9 Nie­der­la­ge be­sie­gelt. In den letz­ten fünf Spie­len der Sai­son steht der Auf­stei­ger nun ge­hö­rig un­ter Druck. Der Rück­stand auf den 8. und 9. Platz be­trägt le­dig­lich ei­nen Punkt. Vor­aus­sicht­lich wer­den min­des­tens 5 Punk­te er­for­der­lich sein, um den Ab­stiegs­re­le­ga­ti­ons­platz zu ver­las­sen und den di­rek­ten Ver­bleib in der Lan­des­li­ga zu si­chern. In der nächs­ten Wo­che ge­hen die Olym­pia­ner in der hei­mi­schen Kör­ner­schu­le ge­gen den TTV Schul­ten­dorf als Au­ßen­sei­ter an die Ti­sche. Im bis­he­ri­gen Sai­son­ver­lauf ha­ben sich die Boy­er in die­ser Rol­le häu­fig sehr wohl ge­fühlt und star­ke Leis­tun­gen ab­ge­lie­fert. Viel­leicht eine Ge­le­gen­heit, durch ei­nen nicht un­be­dingt ein­kal­ku­lier­ten Punkt­ge­winn die Aus­gangs­po­si­ti­on für den Sai­son­end­spurt zu ver­bes­sern.

Punk­te:

Dop­pel: Sven Mackenberg/​Marvin Ma­cken­berg 1:1, Ro­bert Daitschmann/​Jörg Ma­cken­berg 0:1, Hen­drik Paskuda/​Matthias Sie­bert 0:1
Ein­zel: Sven Ma­cken­berg 1:1, Mar­vin Ma­cken­berg 0:2, Ro­bert Daitsch­mann 1:1, Hen­drik Pas­ku­da 2:0, Mat­thi­as Sie­bert 1:1, Jörg Ma­cken­berg 1:1

Bild­quel­len:

  • Her­ren I 2015/2016: Ste­fan Laagland/​Olympia Bot­trop
  • Her­ren I Hea­der: Ste­fan Laagland/​Olympia Bot­trop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Bit­te­re Pil­le für Olym­pia“

 
%d Bloggern gefällt das: