Am letz­ten Hin­run­den­spiel­tag nur an Er­fah­rung gewonnen

Allgemein 2 Header

Am letz­ten Spiel­tag der Hin­run­de in der Sai­son 2021/2022 gab es für die olym­pi­schen Prot­ago­nis­ten nichts zu ho­len. In vier Heim- und ei­nem Aus­wärts­spiel setz­te es Nie­der­la­gen für die Boy­er Herrenmannschaften.

[HNRWL] Her­ren – TTC SW Vel­bert 5:9

Herren I 2021/2022 VR
Die 1. Her­ren hat noch Hoff­nung auf den Klassenerhalt 

Nach viel­ver­spre­chen­dem Be­ginn und ei­ner 2:1‑Führung nach den Dop­peln ge­lan­gen der Sie­bert-Sechs nur noch drei Ein­zel­er­fol­ge durch die Ma­cken­berg-Zwil­lin­ge. Da­bei hät­te es auch an­ders kom­men kön­nen, denn so­wohl das Dop­pel Bieletz/​Siebert, als auch Pa­trick Bie­letz muss­ten sich ih­ren Geg­nern erst im Ent­schei­dungs­satz ge­schla­gen ge­ben, den sie je­weils nur knapp ver­lo­ren ha­ben. Mit ei­nen Quänt­chen Glück mehr steht es 5:0 oder 6:0 für Olym­pia, dann hat man meist auch ei­nen psy­cho­lo­gi­schen Vor­teil. Hat nicht sol­len sein, den fünf­ten Punkt hol­te erst Mar­vin Ma­cken­berg und stell­te da­mit auf das zwi­schen­zeit­li­che 5:5. Die soll­te der letz­te Punkt für die Boy­er sein.

Punk­te:

Dop­pel: Mackenberg/​Mackenberg 1:0, Bieletz/​Siebert 0:1, Paskuda/​Wilke 1:0
Ein­zel: Mar­vin Ma­cken­berg 2:0, Sven Ma­cken­berg 1:1, Pa­trick Bie­letz 0:2, Hen­drik Pas­ku­da 0:2, Kai Wil­ke 0:2, Mat­thi­as Sie­bert 0:1

[HBL] Her­ren II – TSSV Bot­trop III 2:9

Herren II 2021/2022 VR
Die olym­pi­sche Re­ser­ve war im Der­by chancenlos

Ein Der­by zum Hin­run­den­fi­na­le, was kann es Schö­ne­res ge­ben? Das Der­by auch noch zu ge­win­nen, doch das woll­te der olym­pi­schen Re­ser­ve nicht ge­lin­gen. Ohne Ka­pi­tän Ro­bert Dait­sch­mann, der aus per­sön­li­chen Grün­den ver­hin­dert war, wa­ren die Boy­er ge­gen die Fuh­len­bro­cker chan­cen­los. Als Er­satz für Ro­bert konn­te das Nach­wuchs­ta­lent Ni­klas-Noel Lud­wig ge­won­nen wer­den, und der schlug sich ge­gen Rou­ti­nier Jür­gen Neu­mann trotz ei­ner 0:3‑Niederlage achtbar.

Punk­te:

Dop­pel: Hoffmann/​Maryschka 1:0, Bloch/​Mackenberg 0:1, Gro­ße-He­rin­g/Lud­wig 0:1
Ein­zel: Mar­cel Hoff­mann 1:1, René Bloch 0:2, Jörg Ma­cken­berg 0:1, Mi­cha­el Ma­ryschka 0:1, Hen­ning Grö­ße-He­ring 0:1, Ni­klas-Noel Lud­wig 0:1

[HKL] TTV GW Schul­ten­dorf III – Her­ren III 9:3

Die 3. Mann­schaft war die Ein­zi­ge, die am Spiel­tag aus­wärts an­tre­ten muss­te. In Glad­beck hat­te die Mann­schaft von Ka­pi­tän Wolf­gang Pom­mer kei­ne ech­te Chan­ce Zwei­mal der bä­ren­star­ke Phil­ipp Wald­hoff und ein­mal Hei­ko Le­on­hardt, das wa­ren die Punk­te für Olym­pia. Phil­ipp be­stä­tig­te da­mit sei­ne der­zei­ti­ge Topform.

Punk­te:

Dop­pel: Pommer/​Lange 0:1, Waldhoff/​Poetsch 0:1, Leonhard/​Kurschat 0:1
Ein­zel: Phil­ipp Wald­hoff 2:0, Wolf­gang Pom­mer 0:2, Hei­ko Le­on­hardt 1:1, Paul Lan­ge 0:1, Dirk Kur­s­chat 0:1, Rei­ner Po­etsch 0:1

[H2KK] Her­ren IV – PSV Reck­ling­hau­sen IV 3:9

Die 4. Mann­schaft hat­te es am Frei­tag­abend mit dem PSV aus Reck­ling­hau­sen zu tun. Bis auf je ei­nen Punkt von Ka­pi­tän Mi­cha­el Schir­lo, Nach­wuchs­ta­lent Ni­klas-Noel Lud­wig und Rou­ti­nier Det­lef Dembski gab es für die Boy­er je­doch nichts zu holen.

Punk­te:

Dop­pel: Schru­bock Dembski 0:1, Schirlo/​Ludwig 0:1, Poetsch/​Müller 0:1
Ein­zel: Mi­cha­el Schir­lo 1:1, Mi­cha­el Po­etsch 0:2, Udo Schru­bock 0:2, Ni­klas-Noel Lud­wig 1:0, Jörg Mül­ler 0:1, Det­lef Dembski 1:0

[H3KK] Her­ren VI – TTV GW Schul­ten­dorf VI 4:6

Par­al­lel zur Vier­ten ging auch die 6. Mann­schaft an die Ti­sche und emp­fing die Gäs­te aus Glad­beck. Zum Hin­run­den­fi­na­le durf­ten dann auch mal mehr als nur vier Spie­ler an die Ti­sche. Man­fred Joa­chimstha­ler und Ben­ja­min Burg­grä­fe ver­zich­te­ten zu­guns­ten von Mat­thi­as Zei­ger und Mar­cel Plau­mann auf das Dop­pel und tra­ten nur in den Ein­zeln an.
Bei­de Ein­gangs­dop­pel gin­gen an die Gäs­te, in den Ein­zeln punk­te­ten Ka­pi­tän Mar­cel Po­etsch (2), Man­fred Joa­chimstha­ler und Ben­ja­min Burg­grä­fe. Am Ende stand die denk­bar knap­pe Nie­der­la­ge der Boyer.

Punk­te:

Dop­pel: Poetsch/​Neuheuser 0:1, Zeiger/​Plaumann 0:1
Ein­zel: Mar­cel Po­etsch 2:0, Man­fred Joa­chimstha­ler 1:1, Ben­ja­min Burg­grä­fe 1:1, Tho­mas Neu­heu­ser 0:2


So­fern Co­ro­na es zu­lässt, star­ten wir am Wo­chen­en­de vom 14. Bis 16. Ja­nu­ar 2022 in die Rück­run­de. Dann kehrt auch Alex­an­der Gleiss wie­der zu sei­nem Her­zens­ver­ein zu­rück und wird al­ler Vor­aus­sicht nach die 3. Mann­schaft verstärken.

Bild­quel­len

Markus Bloch

Webmaster dieser Seite, verantwortlich für das Technische. Zudem als IT-Wart im Vorstand des Vereins. Schreibt Beiträge über Turniere und allgemeiner Art, steuert Fotos bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung