Herren I 2018/2019 Header

Ers­te Her­ren ver­liert Ver­bands­li­ga-Der­by beim TTC 47 trotz star­ker Leis­tung mit 6:9

Di­rekt am ers­ten Spiel­tag kam es zum Auf­ein­an­der­tref­fen der bei­den Bot­tro­per Ver­bands­li­ga­mann­schaf­ten. Der Gast­ge­ber aus der Lehm­kuh­le, der in der letz­ten Sai­son sou­ve­rän aus der Lan­des­li­ga auf­ge­stie­gen war, ging als Fa­vo­rit in das Der­by ge­gen das Team aus der Boy, bei dem die bei­den Neu­zu­gän­ge Kai Wil­ke und Tho­mas Freyd­zon ihr Pflicht­spiel­de­büt fei­er­ten. In der gut be­setz­ten Hal­le star­te­te der Gast wie die Feu­er­wehr. Sven und Mar­vin Ma­cken­ben­berg schlu­gen Fe­lix de Hond/​ Den­nis Schu­tin in knap­pen drei Sät­zen, am Ne­ben­tisch ge­wann die neue Kom­bi­na­ti­on Hen­drik Paskuda/​ Kai Wil­ke mit 3:1 ge­gen Mar­cel Eckmann/​ Chris­to­pher Rie­del. Im drit­ten Dop­pel fan­den Mat­thi­as Siebert/​ Tho­mas Freyd­zon ge­gen Tho­mas Nawarecki/​ Mat­thi­as Wo­ort eben­falls gut ins Spiel. Nach an­fäng­li­cher Füh­rung der Boy­er ging das Dop­pel aber in vier Sät­zen an den TTC.

Herren 1 2018/2019
Die neu­for­mier­te ers­te Her­ren­mann­schaft prä­sen­tier­te sich im Der­by beim TTC 47 in star­ker Ver­fas­sung und ver­pass­te nur knapp eine Über­ra­schung.
Foto: Mar­kus Bloch

In den ers­ten Ein­zeln bau­te Olym­pia sei­ne Füh­rung wei­ter aus. Sven Ma­cken­berg be­zwang Mar­cel Eck­mann in span­nen­den und hoch­klas­si­gen fünf Sät­zen, wäh­rend am Ne­ben­tisch Zwil­lings­bru­der Mar­vin ge­gen Chris­to­pher Rie­del ge­wann und die Gäs­te aus der Boy so mit 4:1 in Füh­rung brach­te. Im mitt­le­ren Paar­kreuz ver­kürz­te der TTC dann durch Ein­zel­sie­ge von Fe­lix de Hond ge­gen Kai Wil­ke und Tho­mas Na­ware­cki ge­gen Hen­drik Pas­ku­da, der im Ent­schei­dungs­satz ei­nen ei­ge­nen Match­ball nicht ver­wer­ten kon­ne, auf 3:4. Im un­te­ren Paar­kreuz kam es zum Ende des ers­ten Durch­gangs zu ei­ner Punk­te­tei­lung. Der TT­Cer Mat­thi­as Wo­ort ge­wann ge­gen den jun­gen Tho­mas Freyd­zon in knap­pen drei Sät­zen, wäh­rend der Boy­er Mann­schafts­ka­pi­tän Mat­thi­as Sie­bert den fa­vo­ri­sier­ten Den­nis Schu­tin mit 3:1 Sät­zen be­zwin­gen konn­te. Am Ende des ers­ten Durch­gangs führ­te Olym­pia so­mit knapp mit 5:4.

Zu Be­ginn des zwei­ten Durch­gangs nahm die Par­tie wohl ent­schei­den­de Wen­dung. Die ers­ten drei Ein­zel gin­gen al­le­samt an die TTC-Ak­teu­re. Mar­vin Ma­cken­berg un­ter­lag in ei­nem tem­po­rei­chen Ein­zel mit vie­len se­hens­wer­ten Top­spin-Du­el­len denk­bar knapp im Ent­schei­dungs­satz ge­gen Mar­cel Eck­mann. Sven Ma­cken­berg kam ge­gen Chris­to­pher Rie­del nicht gut ins Spiel und ver­lor in vier Sät­zen, Hen­drik Pas­ku­da muss­te auch in sei­nem zwei­ten Ein­zel trotz an­spre­chen­der Leis­tung eine knap­pe Fünf­satz­nie­der­la­ge hin­neh­men. Doch Olym­pia steck­te die Rück­schlä­ge weg und gab sich noch nicht auf. Kai Wil­ke, der vor die­ser Sai­son vom Lan­des­li­ga-Ab­stei­ger TTG Glad­beck-Süd in die Boy ge­wech­selt war, spiel­te ge­gen Tho­mas Na­ware­cki bä­ren­stark und ge­wann über­ra­schend deut­lich mit 3:0. Vor den letz­ten Ein­zeln im un­te­ren Paar­kreuz führ­te der Gast­ge­ber aber im­mer­noch mit 7:6. Die­ses Mal wur­den bei­de TTC Ak­teu­re ih­ren Fa­vo­ri­ten­rol­len ge­recht. Mat­thi­as Wo­ort und Den­nis Schu­tin ge­wan­nen ge­gen Mat­thi­as Sie­bert und Tho­mas Freyd­zon je­weils in drei Sät­zen und sor­gen so für die Ent­schei­dung zu­guns­ten des TTC 47.

Nach der Be­geg­nung, wa­ren sich die be­tei­lig­ten ei­nig, dass bei­de Mann­schaf­ten sich in gu­ter Ver­fas­sung prä­sen­tiert hat­ten. Ent­schei­dend für den 9:6-Sieg des TTC 47 wa­ren vor al­lem die drei Ein­zel­sie­ge zu Be­ginn des zwei­ten Durch­gangs und die aus Sicht von Olym­pia är­ger­li­che Nie­der­la­ge von Hen­drik Pas­ku­da im ers­ten Ein­zel­durch­gang trotz ei­ge­nem Match­ball ge­gen Tho­mas Na­ware­cki. Olym­pia-Ka­pi­tän Mat­thi­as Sie­bert war mit dem Auf­tritt der Mann­schaft trotz der Nie­der­la­ge zu­frie­den: „Die neu­en Dop­pel ha­ben star­ke Leis­tun­gen ge­zeigt. Wir ha­ben uns gut prä­sen­tiert. Es ist ein biss­chen scha­de, dass wir kei­nen Punkt mit­neh­men konn­ten. Nach dem ers­ten Durch­gang wa­ren wir der Über­ra­schung ganz nah. Aber das ist ab­ge­hakt. Wir freu­en uns jetzt auf das ers­te Heim­spiel.“ Am kom­men­den Sams­tag tref­fen die Boy­er in der Hal­le der ehe­ma­li­gen Kör­ner­schu­le ab 18:30 Uhr auf Ad­ler Uni­on Frin­trop.

Bild­quel­len:

  • Her­ren 1 2018/2019: Mar­kus Bloch/​Olympia Bot­trop
  • Her­ren I 2018/2019 Hea­der: Mar­kus Bloch/​Olympia Bot­trop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: