Boy­er Fünf­te steigt auf!

Herren 5 2018/2019 RR Header

Durch ein leis­tungs­ge­rech­tes Re­mis in Reck­ling­hau­sen-Süd si­chert die olym­pi­sche Fünf­te vor­zei­tig den Auf­stieg in die 2. Kreis­klas­se.

Am un­ge­lieb­ten Sonn­tag­mor­gen trat man die Rei­se nach Reck­ling­hau­sen an, wo­bei der be­ruf­lich ver­hin­der­te Dirk Kur­s­chat durch Ralf Mi­chel­bach er­setzt wur­de.

Herren V 2018/2019 RR
Die 5. Her­ren ist steht vor­zei­tig als Meis­ter und Auf­stei­ger fest

Zum Start setz­te es zu­nächst zwei deut­li­che Nie­der­la­gen im Dop­pel, denn bei­de Ver­glei­che en­de­ten mit deut­li­chen Sie­gen der Gast­ge­ber.

Als dann der ins obe­re Paar­kreuz auf­ge­rück­te Se­bas­ti­an Schmitz eben­falls mit 1:3 ge­gen den Spit­zen­spie­ler der Heim­mann­schaft un­ter­lag, schrill­ten im olym­pi­schen La­ger die Alarm­glo­cken.

Der Wach­ma­cher für die Boy­er Fünf­te war der knap­pe Fünf­satz­sieg von Udo Schru­bock über den Reck­ling­häu­ser Bye­li­kov.

Im un­te­ren Paar­kreuz kam es zu ei­ner Punk­te­tei­lung, denn Rei­ner Po­e­tsch muss­te sei­nen Geg­ner gra­tu­lie­ren, wäh­rend Ralf Mi­chel­bach sieg­te und beim Stand von 2:4 wie­der­um das obe­re Paar­kreuz an der Rei­he war.

Udo Schru­bock be­wies wie­der­um Ner­ven­stär­ke und be­zwang die geg­ne­ri­sche Num­mer 1, Ge­org Lou­rens in 5 hart­um­kämpf­ten Sät­zen.

Se­bas­ti­an Schmitz be­sieg­te Va­len­tin Bye­li­kov, so­dass der wich­ti­ge Aus­gleich zum 4:4 ge­lang.

Nun war so­gar noch ein Aus­wärts­sieg mög­lich, als Rei­ner Po­e­tsch und Ralf Mi­chel­bach für Olym­pia an die Ti­sche gin­gen.

5.5: Ralf Michelbach
Ralf Mi­chel­bach sprang kurz­fris­tig ein und hol­te zwei wich­ti­ge Punk­te

Nach ei­nem wech­sel­vol­len Spiel­ver­lauf muss­te der heu­te glück­los agie­ren­de Rei­ner Po­e­tsch er­neut sei­nem Ge­gen­über zum Sieg gra­tu­lie­ren, so­dass Ralf Mi­chel­bach ge­win­nen muss­te, um das für den Auf­stieg er­for­der­li­che Re­mis zu ho­len.

Die­se Auf­ga­be er­füll­te der Boy­er Rou­ti­nier mit Bra­vour und be­sieg­te Mi­cha­el Pfeif­fer, was das Un­ent­schie­den und so­mit den Meis­ter­ti­tel und vor­zei­ti­gen Auf­stieg der olym­pi­schen Fünf­ten be­deu­te­te.

„Wir stan­den heu­te ei­nem star­ken und un­an­ge­nehm zu spie­len­den Geg­ner ge­gen­über, der uns in den Dop­peln über­rollt hat und auf­grund sei­ner Klas­se im­mer vor­ne lag.

Wir wuss­ten das es heu­te schwer wer­den wür­de und ha­ben uns trotz al­ler Wid­rig­kei­ten durch­ge­bis­sen und un­ser Ziel er­reicht.

Das zeigt die mann­schaft­li­che Ge­schlos­sen­heit und Mo­ral, die un­se­re Mann­schaft aus­zeich­net.

Heu­te hat sich zu­dem wie­der ein­mal ge­zeigt, dass die Aus­ge­gli­chen­heit un­ser größ­tes Pfund ist und war.

Ein di­ckes Lob an Ralf Mi­chel­bach, der qua­si von der Couch und aus der kal­ten Hose mit den bei­den wich­ti­gen Punk­ten maß­geb­li­chen An­teil am heu­te er­ziel­ten Er­geb­nis hat­te und wie­der­holt be­wie­sen hat, dass wir im­mer auf ihn bau­en kön­nen, wenn wir mal per­so­nel­le Pro­ble­me ha­ben.“ re­sü­mier­te Se­bas­ti­an Schmitz das Spiel.

Nun geht es nach der Kar­ne­vals­pau­se und ei­nem spiel­frei­en Wo­chen­en­de am 15.03. nach Al­ten­dorf, be­vor am 23.03. zu­hau­se das letz­te Sai­son­spiel ge­gen Ein­tracht Erle war­tet.

Bild­quel­len

  • Her­ren 5 2018/2019 RR: Det­lef Dembski / Olym­pia Bot­trop
  • Ralf Mi­chel­bach: Pe­tra Mi­chel­bach
  • Her­ren 5 2018/2019 RR Hea­der: Det­lef Dembski / Olym­pia Bot­trop
Sebastian Schmitz

Sebastian Schmitz

Sebastian ist Kassenwart im Vereinsvorstand und ist Kapitän der 5. Herrenmannschaft. Er verfasst hier die Spielberichte seiner Mannschaft und von den Spielern höherer Mannschaften, wenn er dort Ersatz gespielt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: