Herren IV 2016/2017 Header
Einen in dieser Form unerwarteten Heimsieg feierte die vierte Herrenmannschaft im Verfolgerduell gegen Grün-Weiß Schultendorf und kann weiter Kontakt zur Tabellenspitze in der 2.Kreisklasse Gruppe 2 halten.

Vierte hält durch Heimsieg Anschluss zur Tabellenspitze!

Herren IV 2016/2017 Hinrunde
Die Vierte Herrenmannschaft ist weiter erfolgreich

Das Spiel stand unter ungünstigen Vorzeichen, denn bedingt durch den personellen Aderlass in Zusammenhang mit den andauernden Verletzungssorgen höherer Mannschaften stand dass komplette obere Drittel nicht zur Verfügung, weshalb alle übrigen Olympioniken ein ganzes Paarkreuz hochrücken mussten.
Ralf Michelbach und Günter Mathis ergänzten die Boyer Vierte und so ging man als Außenseiter in den Vergleich mit den fast in Bestbesetzung angetretenen Gästen aus Gladbeck.

In den Eingangsdoppeln bezwangen Gleiss/Schrubock ihre Gegner deutlich mit 3:0, während Veldkamp/Schmitz gegen die unorthodox agierenden Hahn/Aigner keine Mittel fanden und ebenso deutlich abgaben.

Michelbach/Mathis unterlagen mit 1:3, sodass der Gast in Front lag.

Im oberen Drittel konnte Detlef Gleiss den Schultendorfer Abwehrstrategen Rainer “Ede” Hahn mit 3:1 besiegen und stellte damit den Ausgleich her.

Sebastian Schmitz bezwang anschließend überraschend den gegnerischen Einser Michael Altkemper und auch Udo Schrubock und Günther Veldkamp legten souverän nach, sodass der Gastgeber mit 5:2 in Führung lag.

Dieser Zwischenstand beflügelte die Boyer Sechs und es wuchs die Zuversicht, doch etwas gegen die erwartete Niederlage tun zu können, wenngleich der grün-weiße Gast durch 2 Siege im unteren Drittel auf 4:5 verkürzte.

Oben holte Detlef Gleiss einen klaren Sieg im Spitzeneinzel gegen Altkemper, während Sebastian Schmitz gegen Rainer Hahn zunächst keine Mittel fand und nach dem klaren Verlust zweier Sätze aussichtslos zurücklag.

In der Satzpause stellte Geschäftsführer Jörg Müller, der trotz Verletzung und auf Krücken nebst Gattin in die Halle gekommen war, seinen Vorstandskollegen glänzend ein und trug somit entscheidend dazu bei, dass der Mannschaftskapitän in den folgenden drei Sätzen die Oberhand behielt und auf 7:4 für die olympischen Farben stellen konnte.

Den Schlusspunkt setzten Udo Schrubock, der erstmals in dieser Saison doppelt erfolgreich war und Günther Veldkamp, sodass der Heimsieg nach gut 2 Stunden unter Dach und Fach war.

Mit nun 14:4 Punkten belegen die olympischen Celluloidkünstler  nun Platz 3 der Tabelle und halten weiterhin Kontakt zum Tabellenführer aus Herten, der einen Zähler besser liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für dich komfortabler zu machen. Mit der weiteren Nutzung unserer Seiten stimmst du der Verwendung der Cookies zu. Lies auch unsere Datenschutzerklärung.OK

 
%d Bloggern gefällt das: